Ubisoft: Ein bis zwei neue Marken pro Jahr geplant

Kommentare (6)

Im Gespräch mit den Kollegen von Polygon ließ sich Ubisofts Laurent Detoc über die Zukunft des französischen Unternehmens aus und ließ verlauten, dass man auch weiterhin ein bis zwei neue Marken pro Jahr veröffentlichen möchte. Ein gutes Beispiel sei „Watch Dogs“, das auf der diesjährigen E3 offiziell enthüllt wurde.

„Wir müssen neue Marken erschaffen. Das ist ein Teil unserer Zukunft. Mit einem Blick auf unser Geschäft müssen wir weiterhin neue Marken entwerfen. Letztes Jahr haben wir euch Rocksmith gebracht, und je nach Jahr werdet ihr jährlich ein bis zwei neue Marken von Ubisoft sehen“, so Detoc.

Auch der Frage, warum man „Watch Dog“ noch auf den aktuellen Konsolen und nicht in der kommenden Konsolen-Generation ins Rennen schickt, stellte sich Detoc: „Es gibt da keinen guten oder schlechten Zeitpunkt. Wenn du etwas wirklich gutes machst, werden es die Leute lieben. In diesem Jahr entwickelte sich Watch Dogs zum Spiel, das alle lieben.“

„Bei hochwertigem Content gibt es kein schlechtes Timing“, so Detoc weiter.

httpv://www.youtube.com/watch?v=kE1CvRFl5-g

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Dreamer84 sagt:

    naja ist eigentlich auf der hand wegen watch dog. die neue generation würde nicht in vielen haushalten stehen. da ist die alte generation an konsolen schon eher verbreitet...

  2. Godofwar sagt:

    Ich freue mich auf die neue Generation, weil dann endlich mal wieder frischer Franchise-Wind aufkommt.

  3. L-Freak sagt:

    Also eine Marke jedes Jahr halte ich für eine bessere Idee, da man mehr Ideen reinstecken könnte. Aber Ubisoft wird bestimmt nicht umsonst diese Entscheidung getroffen haben außer denen geht es um die Quantität statt der Qualität.

  4. Dvlinsuf sagt:

    Sollen sie machen.
    Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft.

    Solange es keine halbfertigen Schnellschüsse werden.

  5. Der_Pole_Balboa sagt:

    ein weiser mann...ubisoft hat zwar auch paar games die jedes jahr rauskommen z.B. assassins creed...aber bei ac ist das setting immernoch nicht so verbraucht wie bei bekannten jahres marken wie fifa,nfl,nba,ufc,cod usw....mittlerweile ist ubisoft einer meiner lieblings publisher geworden die trauen sich immer weider neues zu bringen mit einer sehr guten qualität....die stecken weigstens noch liebe in die entwicklung von games

  6. era1Ne sagt:

    Ubisoft ist einfach ein klasse Publisher und konnte mich auf der E3 echt überraschen.

Kommentieren