Mafia 3: In der erste Woche 4,5 Millionen Mal ausgeliefert

Kommentare (8)

Wie aus dem aktuellen Geschäftsbericht von Take Two-Interactive hervorgeht, legte das über das 2K Games-Label veröffentlichte Gangster-Spektakel "Mafia 3" mit über 4,5 Millionen ausgelieferten Einheiten innerhalb einer Woche einen Rekordstart hin.

Unter einem guten Stern schien die Veröffentlichung des Open-World-Action-Titels „Mafia 3“ wahrlich nicht zu stehen. So sorgte zunächst die Meldung für Wirbel, dass sich der Publisher 2K Games dazu entschloss, vor dem Release des Spiels keine Testmuster auszuliefern.

Nachdem viele Spieler skeptisch wurden, sahen sie sich schon wenige Stunden nach dem Launch des Titels bestätigt. So machten Berichte um technische Probleme, eine durchwachsene künstliche Intelligenz, Bugs und weitere Fehler die Runde. Ungeachtet dessen legte „Mafia 3“ laut offiziellen Angaben einen Rekordstart hin.

Mafia 3: Mehr als 4,5 Millionen ausgelieferte Spiele in einer Woche

So geht aus dem frisch vorgelegten Geschäftsbericht von Take Two-Interactive hervor, dass „Mafia 3“ innerhalb einer Woche mehr als 4,5 Millionen Mal ausgeliefert beziehungsweise verkauft wurde. Die Absatzzahlen der Download-Fassung sind laut Take Two-Interactive inbegriffen. Damit schwingt sich der Gangster-Titel zum bisher schnellverkauften Titel des 2K Games-Labels auf.

„Mafia 3 spielt in der offenen Welt von New Bordeaux, einer neu erdachten Version des turbulenten New Orleans von 1968, komplett mit von der Ära inspirierten Autos, Mode und Musik. Nach Jahren des Kampfes in Vietnam hat Lincoln Clay eines begriffen: Familie ist nicht das, in was man hineingeboren wurde, es sind die Menschen, für die man sterben würde. Zurück in seiner Heimatstadt New Bordeaux will Lincoln seine kriminelle Vergangenheit hinter sich lassen. Doch als seine Ersatzfamilie, der schwarze Mob, von der italienischen Mafia betrogen und ermordet wird, baut Lincoln sich aus den Trümmern seiner alten Welt eine neue Familie auf und startet einen Rachefeldzug militärischen Ausmasses gegen die Verantwortlichen“, heißt es in der offiziellen Produktbeschreibung des Spiels.

„Mafia 3“ ist für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erhältlich.

Quelle: Washington Post

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hendl sagt:

    ausgeliefert, jedoch noch nicht verkauft... wird gewiss bei amazon im weihnachtsgeschäft täglich angeboten....

  2. Kenth sagt:

    Wird bei Amazon für 33,- verramscht. Sagt eigentlich alles darüber aus, wie die Verkaufszahlen aussehen.
    Ich glaub so drastisch ist ein "AAA"-Titel noch nie im Preis gefallen.
    Da können einem die Day1 Käufer schon arg leid tun.

  3. Ezio_Auditore sagt:

    Und in der zweiten Woche habe ich es gleich wieder verkauft, weil das Spiel einfach nur der größte Müll ist. Nur die Story und Musik in dem Spiel ist gut, mehr nicht.

  4. frostman75 sagt:

    Also, ich hatte meinen Spaß mit Mafia III.
    Es stimmt schon, dass es technisch nicht ganz sauber programmiert worden ist. Einige Pop-Ups, an manchen Stellen verwaschene Texturen und die KI war großteils dumm wie Brot. 😛
    An Mafia 2 kommt das Spiel zwar nicht heran, aber es ist trotzdem nicht schlecht. Bei den Missionen hätte ich mir ein wenig mehr Abwechslung gewünscht. Nach dem guten Prolog, lief alles großteils immer nach dem gleichen Schema ab. Die Stadt war so wie in Mafia 2 eigentlich auch nur Mittel zum Zweck, zum Erkunden nicht geeignet und eigentlich fuhr man nur von einem Punkt zum nächsten und hat alles und jeden niedergemetzelt. Die Sammelobjekte waren auf der Karte auch nur verstreut um das Spiel zu strecken.( ist aber bei vielen Openworld-Spielen so der Fall )
    Die Story war mittelmäßig, aber dafür war die Musik OBERGEIL ! Rolling Stones, Creedance Clearwater Revival, Jefferson Airplane, usw. TOP !!!
    Man hätte aus Mafia 3 viel mehr machen können, aber SCHLECHT, nein schlecht ist das Spiel bei weitem nicht. Wer über kleinere technische Macken hinwegsehen kann, der kann hier problemlos zugreifen. (zumindest für 30€ geht das schon in Ordnung 😉 )
    mfg

  5. JahJah192 sagt:

    schlecht ist das Spiel ja nicht, aber einfach unfertig und durch all die Grafikfilter verunstaltet und dafür haben sie zurecht eins auf´n Deckel bekommen...lernen werden sie und andere Entwickler dennoch nicht, Geld ist zu schön!

  6. Ifil sagt:

    4,5 mio ausgeliefert und 0,5 mio mal gekauft davon gibts nun wieder 0,49 mio auf Ebay, Amazon etc. gebraucht 😉 die haben den Mist doch erstellt und released, nun müssen sie es ausbaden.

  7. DevilDante sagt:

    Es war Mafia II nicht unähnlich. Lahmes Gameplay auf Dauer und optisch nicht der überflieger... Aber alles andere hat gestimmt, wenn auch nicht ganz so stark wie Teil 2.
    Man muss dem Game auch zugute halten, dass es erstaunlich flüssig läuft. Ich würde es als würdigen Nachfolger bezeichnen, macht die Dinge ja genauso wie der zweite. Aber die Bugs müssten echt nicht sein!

  8. polteran sagt:

    Wenn man bedenkt das die PC-Version noch buglastiger ist als die PS4-Version, oha...

Kommentieren