USK: Haltung gegenüber Nazi-Symbolen in Spielen gelockert

Kommentare (51)

Die deutschen Behörden haben entschieden, dass Games als Kulturmedium mit anderen Mediengattungen gleichgestellt werden, was auch bedeutet, dass Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ab sofort von der USK geprüft und zugelassen werden können.

USK: Haltung gegenüber Nazi-Symbolen in Spielen gelockert

Deutsche Gamer und auch die Spielehersteller haben sich in den vergangen Jahren widerwillig daran gewöhnt, dass in Videospielen in Deutschland keine Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu sehen sein dürfen. Das betraf in vielen Fällen vor allem Spiele, die im Zweiten Weltkrieg angesiedelt sind, wo beispielsweise Hakenkreuze und andere Symbole an der Tagesordnung sind.

Wie heute bekannt gegeben wurde, gab es ein Umdenken bei den Behörden, sodass ab sofort auch Spiele von der USK geprüft und zugelassen werden können, die entsprechende Symbole beinhalten. Auch der Verband der deutschen Games-Branche begrüßt die Entscheidung, wie man in einer aktuellen Meldung betont. Mit der neuen Entscheidung werden Games als Kulturmedium mit anderen Mediengattungen gleichgestellt.

In diesem Zusammenhang entscheiden die USK-Gremien ab sofort im Einzelfall, ob die sogenannte Sozialadäquanzklausel (§ 86 Absatz 3 des Strafgesetzbuches) angewendet werden kann. Das bedeutet, dass die Symbole in einem Spiel verwendet werden können, wenn es der Kunst, der Wissenschaft oder der Darstellung von Vorgängen des Zeitgeschehens oder der Geschichte dient. Diese Prüfung war bisher anderen Medien wie dem Film vorbehalten.

Games als Kulturmedium mit anderen Mediengattungen gleichgestellt

„Die veränderte Rechtsauffassung zur Sozialadäquanz ist ein wichtiger Schritt für das Kulturmedium Games in Deutschland. Wir haben uns lange dafür eingesetzt, dass Games endlich gleichberechtigt und ohne Ausnahmen am gesellschaftlichen Diskurs teilnehmen können. Nachdem Computer- und Videospiele bereits seit vielen Jahren als Kulturmedium anerkannt sind, wird durch die jetzige Entscheidung die Anerkennung auch in diesem Bereich konsequent vollzogen“, sagt Felix Falk, game-Geschäftsführer.

„Als Games-Branche sehen wir mit Sorge die Tendenzen zu Rassismus, Antisemitismus und Ausgrenzung. Wir stehen klar zu einer offenen und integrativen Gesellschaft, den Werten des Grundgesetzes und der historischen Verantwortung Deutschlands. Viele Spiele von engagierten und kreativen Entwicklerinnen und Entwicklern behandeln schwierige Themen wie die Zeit des Nationalsozialismus und gehen damit sehr verantwortungsvoll, kritisch und zum Nachdenken anregend um“, so seine Meinung.

Abschließend sagte er: „Insbesondere Games tragen auf einzigartige Weise durch ihre Interaktivität zur Reflektion und Auseinandersetzung bei und erreichen wie kein anderes Medium auch junge Generationen.“

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. kmoral sagt:

    Richtiger Schritt

    (melden...)

  2. JustSebi4U sagt:

    Wow super. Das ist keine Kleinigkeit. Wurde auch Zeit!

    (melden...)

  3. Ace-of-Bornheim sagt:

    Solange das Kreuz für genau den Mist verwendet wird was es schon immer in Deutschland bedeutet,ist diese Lockerung auch ok für mich. Nur Verherrlichungen davon wären zuviel.
    Wenn es so deutlich wie in Wolfenstein auch als schlecht dargestellt wird,ist es optimal.

    (melden...)

  4. STAATSFEIND_NR1 sagt:

    Das ich das noch erleben darf!!!! Dieser Schritt war schon lääääängst überfällig.

    (melden...)

  5. Buzz1991 sagt:

    Warum das überhaupt unter Zensur stand, ist mir ein Rätsel.
    Schön, dass hier nun ein Umdenken stattfindet. Bin gespannt, welche Spiele als Erstes durchgewunken werden und ob es sogar nachträglich noch Veränderungen gibt (beispielsweise in Wolfenstein II: The New Colossus).

    (melden...)

  6. Mr Eistee sagt:

    War mir persönlich immer egal ob in nen spiel jetzt ein HK war oder nicht, aber finde ich es gut das die zensur in Deutschland immer mehr gelockert wird.

    (melden...)

  7. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Der Stock im Hintern der deutschen Nation ist soeben ein wenig gelockert und der Schafft schaut sogar schon ein Stückchen weit heraus! Wahrscheinlich müssen die Spieleentwickler jetzt als Kompromiss - für jeden Titel der NS-Symbolik enthält - presse wirksam vor einem Holocaust-Denkmal posieren und sich reumütig geben.

    edit: lustig das mein Kommentar auf Freischaltung warten muss weil da diverse Worte drin vorkommen die mit der NS Zeit zu tun haben. Hier sollte vielleicht auch langsam etwas umgedacht werden...

    (melden...)

  8. German-Eule sagt:

    Hammer wird auch Zeit. Da ich ein Geschichtsfreak bin finde ich es gut dann bleibt das Feeling des Spiels erhalten und die Geschichte kann besser repräsentiert werden , für BF5 kann das nur gut sein. Die Zukunft für Deutsche Gamer wird immer rosiger jetzt wo auch Milliarden in die Erweiterung der Internet Leitungen gesteckt wird.

    (melden...)

  9. Lass Miranda sagt:

    Meine Güte, was gibt es denn daran bitte schön toll zu finden? Wieso legte überhaupt so viel Wert auf diese blöde Symbolik? Man muss schon echt Probleme haben wenn man sich so bevormundet fühlt, weil irgendwelche Symbole eben einfach verboten sind, typisch deutsch, aus allem wird ein Drama gemacht weil das eigene Leben zu langweilig ist.

    Wie das hier wieder heiß diskutiert wird, lol. " Oh ja, da will ich was zu sagen, nämlich ich finde es soooo doof das man als Erwachsener bevormundet wird" haha

    (melden...)

  10. Emzett sagt:

    War klar, dass wieder jemand wir Lass Miranda um die Ecke kommt....

    Es geht um AUTHENTIZITÄT!! Googel das und sei still!

    (melden...)

  11. CloudAC sagt:

    Bekommen die Wolfenstein Spiele jetzt nen Patch der die Zensur aufhebt xDD?

    (melden...)

  12. olideca sagt:

    Das glaube ich erst wenn ich es in einem USK-Game sehe.... mensch das ist doch lächerlich: in Filmen ists erlaubt, Games nicht...

    (melden...)

  13. Lass Miranda sagt:

    emzett: War klar dass wieder emzett um die ecke kommt....

    Es geht um ANDERE Meinungen akzeptieren!! Google das und sei still!

    btw.: Du scheinst ja ganz schön viel Wert auf deine Hakenkreuze zu legen, seltsam oder?

    (melden...)

  14. Argonar sagt:

    Eigentlich ist es mir total egal, es betrifft mich so gut wie nicht, weil ich solche Spiele, die es enthalten könnten, sowieso nicht zocke. Ich kann mit den Genres einfach nichts anfangen, die in dem Setting spielen.

    Prinzipiell finde ich es aber gut, weil sich die Leute dann mehr mit dem Thema auseinandersetzen müssen. Man hat noch nie Probleme aus dem weg geschafft in dem man sie einfach totgeschwiegen hat.

    Bei den älteren Generationen hat die Geschichte in der Schule ja generell nach dem ersten Weltkrieg aufgehört. Und selbst zu meiner Zeit in der Schule, als in Geschichte schon viel über den 2. Weltkrieg gemacht wurde, war das HK quasi ein Tabuthema. Da hieß es auch nur, dass es aus anderen Kulturen übernommen und umgestaltet wurde (und auch erst in der Oberstufe).

    Und was ist passiert, die ganzen Kinder haben früher heimlich HKs auf Zettel gemalt und dann Fenster draus gemacht, weil man quasi nichts drüber wusste und weils halt verboten war das zu machen.

    Und mal ehrlich. Die ganzen Kids haben eh die unzensierte Version der Spiele gezockt. Viele Zensuren sind nur dazu da, dass sich Politiker und Eltern besser fühlen.

    (melden...)

  15. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Ich lege wert auf Hakenkreuze da sie ein Teil unserer Weltgeschichte sind. Die amerikanische Flagge wird dir auch in jedem Medium hinterher geschissen obwohl die auch für den Tod von Millionen Menschen verantwortlich sind.

    (melden...)

  16. Duffy1984 sagt:

    Die Zensur bei Wolfenstein war echt lächerlich. Statt "mein Führer" kam "mein Kanzler" und dann auch noch ohne Bart.

    Die Entwickler haben sogar empfohlen auf eine Raubkopie zu gehen, wenn man sonst keine andere Möglichkeit hatte, die originale Version zu spielen.

    Ich habe Aufgrund dieser Änderungen, das letzte Wolfenstein nicht gekauft.

    Jetzt muss nur noch Österreich auch mit machen, dann kann ich ohne Probleme, Wolfenstein wieder kaufen.

    (melden...)

  17. _Hellrider_ sagt:

    Lass Miranda... ohne Worte. Merkst garnicht, dass du dich vor allen hier lächerlich machst oder?

    Topic: Finde ich sehr gut. Es geht nicht darum, ob man das Symbol "gut" findet oder nicht. Es geht um Authentizität und darum, dass es keinen Grund dafür gibt, es in Games zu verbieten und bei Filmen zu erlauben. Keinen einzigen.

    Die Symbole gehören dazu, Punkt

    (melden...)

  18. Lass Miranda sagt:

    Hellrider: ... ohne Worte. Merkst garnicht, dass du dich vor allen hier lächerlich machst oder?

    (melden...)

  19. IamYvo sagt:

    Ist das jetzt deine neue Agenda? Einfach auf jeden Kommentar mit der gleichen Aussage kontern? Du bist peinlich, nein du bist peinlich. Beeindruckend wie unkreativ du bist.

    (melden...)

  20. Lass Miranda sagt:

    yvo: Hä? Du bist nicht der hellste hm?

    (melden...)

  21. Megaman sagt:

    endlich. längst überfällig

    (melden...)

  22. Nathan_90 sagt:

    Jetzt noch Lootboxen und Battle Royale verbieten

    (melden...)

  23. Mr Eistee sagt:

    An Nathan_90
    Weiß zwar nicht wie du von diesen auf ein anderes thema kommst.
    Aber man muss sich die sachen ja nicht kaufen, mache ich auch nicht und hab trotzdem meinen spass.

    (melden...)

  24. bausi sagt:

    Da freut sich der Führer

    (melden...)

  25. Moonwalker1980 sagt:

    Hahaha, Lass Miranda macht ein Drama draus, dass manche ein Drama draus machen... Satire pur. (und er merkt das vermutlich nicht mal)... ^^

    Nein Bubiblocksberg, die USA ist garantiert NICHT für Millionen Tode verantwortlich, vor allem nicht in dieser Weise wie es das deutsche Reich verbrochen hat!! Wie kann man überhaupt die USA mit dem Hol.ocaust des deutschen Reichs vergleichen? Klar gabs wegen der Intervention der USA gegen das N.azireich viele Opfer, trotzdem sind daran die Deutschen (und ihre Verbündeten) schuld, schließlich haben die USA (und ihre Verbündeten) Europa von den N.azis befreit. Nachdem die N.azis ganz Europa und auch Afrika terrorisiert hatte und die halbe Welt mit Krieg überzogen hatten.
    Auch in Vietnam gabs sehr viele Opfer (die aber nicht alle auf Kosten der USA gehen. Auch in beiden Irak Kriegen, die von den USA vom Zaun gebrochen wurden gabs keine Millionen Opfer, die auf die Kappe der USA gehen. Insgesamt ist deine Aussage beweisbar falsch.

    (melden...)

  26. German-Eule sagt:

    Leute wie Lass Miranda sind echt das letzte , stellen uns gleich als Nazis hin nur weil wir Authentizität wollen. Schonmal überlegt wie es im Geschichtsunterricht wäre wenn man alle bösen Symbole oder böse Taten raus Streichen würde richtig es fehlt die Originalität und alles würde verfälscht werden und die Grausamkeit der NS Zeit wäre wahrscheinlich ne coole Party mit Lametta und Luftschlangen. Aber gut er ist wohl so ein 6er Schüler in Geschichte. Wir wollen doch nur das man das was man erzählt bekommt auch der Wahrheit entspricht und nicht verherrlicht wird und alles aufgehübscht wird.

    (melden...)

  27. Stubenrocker sagt:

    Ich frage mich sowieso warum man noch die deutschen Versionen der Spiele kaufen sollte. Synchronstimmen sind Mist, Zensur ist unnötig und dieses hässliche USK Logo verschandet das ganze Cover.

    (melden...)

  28. BigB_-_BloXBerg sagt:

    @Dummwalker da werden dir die Koreaner, Vietnamesen, Iraker/Ägypter/Afghanen, Kolumbianer, Mexikaner, Haitianer, Bolivianer, Laoten, Kambodschaner, El Salvadorianer, Iraner, Libyer, Amerikaner und Ur-Amerikaner wahrscheinlich gerne widersprechen.............
    (und das waren bei weitem nicht alle....)

    (melden...)

  29. bausi sagt:

    Guck doch alleine mal wie die USA gegründet wurde, komplette Völker wurden damals ausgelöscht. Außerdem müssen die allen anderen immer ihren "Lifestyle" aufzwingen. Dann die zig kriege überall. Mörder und Verbrecher gab es in jedem Land in jeder Epoche.

    (melden...)

  30. Mr Eistee sagt:

    An Moonwalker1980
    Und dafür das die Amis usw. Europa von den Deutschen befreit haben, leben aber ganz schön viele deutsche noch hier. Da ist wohl was bei der Befreiung was schief gelaufen.^^
    Und komm mir nicht mit das die Deutschen keine N*zis waren, so gut wie jeder hat damals den arm gehoben, selbst deine Großeltern.

    (melden...)

  31. Lass Miranda sagt:

    Ja, jetzt kommen hier wieder die ganzen Experten mit ihrem gefährlichen Halbwissen,lol. Ich finde das jedenfalls extrem schräg wenn Leute so viel Wert auf diese dumme Symbolik legen! Aber wie das so ist, und das zeigt uns die Geschichte, Menschen müssen an der Hand genommen werden, und es muss Ihnen nun mal etwas verboten werden, weil ja alle nicht versteht was ein Hakenkreuz bedeutet und was dahinter steht, und das wollt ihr verherrlichend in Videospielen sehen? Mann, ihr seid kaputt, ihr seid richtig alle!

    Wie kann man sich nur über sowas ärgern, und wie viel Reichsblut steckt eigentlich in euch allen? lol, braucht ihr einen neuen "Heiler"? haha

    (melden...)

  32. Shaft sagt:

    ok, leute, wer die box im keller aufgeschlossen hat, muß lass miranda auch wieder einfangen. ich hab euch tausendmal gesagt, laßt die kiste zu, jetzt braucht er wieder neue slipeinlagen.

    (melden...)

  33. Duffy1984 sagt:

    Hast du nicht mehrmals gesagt, dass man alle Meinungen zu akzeptieren hat???

    Jetzt verurteilt du genau diese Menschen als Reichblüter, weil sie anderer Meinung sind?

    Wie es schon erwähnt wurde, geht es um Authentizität und nicht um die Verherrlichung der Symbolik.

    Wiedermal widersprichst du dich selbst, ein Jammer mit dir.

    (melden...)

  34. Lass Miranda sagt:

    @duffy: Ja, normale gesunde Meinungen! Die Finger von Spielen zu lassen, nur weil keine Hakenkreuze integriert sind oder diese verändert wurden, ist für mich eben nicht normal!

    Ich finde die Deutschen haben in der Vergangenheit schon genug getan worauf man nicht stolz sein sollte! Und sich jetzt hier wieder die Hakenkreuze zurück zu wünschen wegen irgendeiner Authentizität ist mehr als zum Kopfschütteln.

    Und dann ärgert genau ihr euch wieder und fragt euch, warum bis heute so viele komisch über die Deutschen denken, wenn sie ihre Flagge im Garten aufhängen? Haha. Würde das mit den Hakenkreuzen erlaubt sein, würde ich ehrlich gern wissen, wie viele von euch alleine wegen eurer ach so tollen Authentizität diese gerne im Garten stehen hättet.

    (melden...)

  35. kornelPolska sagt:

    Yes endlich darf ich als Pole narzis töttttteeennnn

    (melden...)

  36. Fakeman sagt:

    Oh man . Ist die korrekte Darstellung des Hackenkreuzes wirklich
    so wichtig ? Als ob es nichts wichtigeres in einem Videospiel gibt
    als solch einen Schmodder !
    Malt Euch doch einfach eins auf Eure Tapete . Das könnt Ihr Euch
    dann , wann immer Ihr wollt anschauen und wenn Ihr lange genug
    schaut strämmt es dann vielleicht sogar im Schrittbereich !

    (melden...)

  37. IamYvo sagt:

    @Miranda Du findest Zensur an sich also nicht ärgerlich? Du hast das wohl verdreht, die Zensur ist ein an die Hand nehmen und wenn du das gern mit dir machen lässt als mündiger Bürger, dann bitte.

    Obwohl das "mündig" bei dir eher ein sehr dehnbarer Begriff ist.

    Übrigens sehr geistreich, dass du die Leute hier als Nazis abstempelst, weil sie die Symbolik gerne unzensiert in einem Spiel haben wollen.

    (melden...)

  38. Stubenrocker sagt:

    @Lass Miranda: Von Spielen die Finger zu lassen, weil sie beschnitten und verändert wurden kann ich sehr gut nachvollziehen. Die Entwickler haben sich bei ihrem Werk etwas gedacht und dann kommt jemand und schneidet es um. Nee, dann immer lieber die unverfälschte Import Version.
    Egal ob es jetzt um Hakenkreuze oder Blut oder sprachlichen Inhalt oder sonst was geht.

    (melden...)

  39. Sebacrush sagt:

    Über 10 Jahre zu spät.

    War schon zur PS2 Zeit fällig.
    Da war ja die Hochzeit er 2.WK shooter

    (melden...)

  40. alexwiele sagt:

    um Gottes Willen. Ober peinliche Diskussion. Wird Zeit, dass der RDR-Trailer kommt.

    (melden...)

  41. Cult_Society sagt:

    Ob jetzt Patche kommen zu Wolfenstein ? Ich hoffe es. Lang lebe der Heiler !

    (melden...)

  42. TecTone sagt:

    Passt! Afd hat in den Umfrage Werten fast 20 % erreicht. Ausländer Hass bedeutet jetzt Meinungsfreiheit.
    Aber in Spielen die Zeichen zensieren war schon etwas übertrieben

    (melden...)

  43. iceman8899 sagt:

    Lass Miranda
    Hakenkreuze gehören nun mal zu der Geschichte Deutschlands , und was machst du hier wenn dir die deutschen nicht gefallen oder wenn sie etwas befürworten was nun mal 1945 zu unserem Land gehörth hat .
    Und das hat nichts mit der Rechte Ecke zutun

    (melden...)

  44. Kratos_the_God_of_War sagt:

    Wundert mich nicht das so ein Individuum es nicht versteht, bzw. die Meinungen anderer nicht akzeptiert, da sein “Anspruch“ viel zu hoch ist. Hahahahaha.
    Naja zu der Zeit als diese Symbole noch überall zu sehen waren hätte dieser kleine österreichische Mitläufer sowieso nie seinen Mund aufgemacht, denn solche Typen wurden einfach entsorgt.

    (melden...)

  45. vangus sagt:

    Ich würde nur wertvolle interaktive Erlebnisse, die die Thematik bzw. die Geschichte mit Respekt behandeln, eine Freigabe erteilen...

    (melden...)

  46. Guybrush sagt:

    Begrüßenswert.
    1. Videospiele sind für mich Kunst und ich möchte es so spielen wie es vom Künstler gedacht ist.
    2. Bei historischen Settings finde ich ein hohes Maß an Authentizität gut, um ein Maximum an Immersion zu erzeugen.
    3. Wenn Hakenkreuze oder andere Symbole nicht verherrlichend , sondern zu Punkt 2 beitragen, dann her damit.
    4. Als liberal denkender Demokrat möchte ich nicht von einer Obrigkeit bevormundet werden. Solange diese Symbole im Rahmen unserer Verfassung und insbesondere im Kontext, also künstlerisch oder gar pädagogisch vorkommen, und nicht volksverhetzend, ist alles ok.

    (melden...)

  47. edel sagt:

    Was ist Kunst?

    Wo fängt Kunst an, wo hört Kunst auf?

    Wer bestimmt, was Kunst ist?

    Ist Kunst in Theorie und Praxis universell anwendbar?

    Kann man nach seinen individuellen kreativen Gedanken-Vorstellungen Kunst frei erschaffen und darstellen?

    Kann Kunst ein Propagandawerkzeug sein und wie/wo wurde das in der Vergangenheit bisher eingesetzt/angewandt?

    Gibt es Beispiele, wo Kunst annerkannt wird und Beipiele, wo Kunst nicht annerkannt wird, weil diese auf verschiedenen Ideologien, Aussagen, Informationen und/oder Erkenntnissen und Erfahrungen = Ansichten/Perspektiven basieren, aber unterschiedlich bewertet und verurteilt werden?

    Ist die erlaubte Kunst an derzeit vorhandene Ideologien, Religionen oder Glaubenssätze gebunden? Wenn ja, welche?

    Ist Kunst frei?

    Niemand sollte sich genötigt fühlen, diese Fragen zu beantworten, sondern vielleicht einfach mal im Kontext zu den Kommentaren für sich versuchen zu beantworten. Dann könnte man verstehen das es sehr viele Widersprüche zwischen dürfen, können (erlaubt/nicht erlaubt, im jeweiligen Land unterschiedlich) und Wünsche/Forderungen gegenüber der "freien Kunst" und "Meinungsfreiheit" gibt.

    (melden...)

  48. edel sagt:

    Edit: "Gibt es Beispiele, wo Kunst anerkannt wird und Beispiele, wo Kunst nicht anerkannt wird (...)" ^^

    (melden...)

  49. Argonar sagt:

    Ich bin mir ja sicher dass Spiele, die Nazi Symbole in irgend einer Form verherrlichend darstellen, trotzdem verboten werden und nicht nur bei uns sondern in großen Teilen der Welt.

    Wenn man etwas zensiert, dann hat man oft das Problem, dass es extrem billig aussieht und man verherrlicht im Prinzip auch Dinge, die halt nicht so wie dargestellt passiert sind. Das schlimmste was dann passieren kann ist, wenn jemand zu dem Schluss kommen würde. "So schlimm war es ja gar nicht", denn alles was schlimm war, wurde ja rausgeschnitten.

    (melden...)

  50. edel sagt:

    Was bedeutet "verherrlichen" oder "Verherrlichung"?

    Schaun "wir" mal eben kurz nach:

    die Verherrlichung:

    "- das Verherrlichen; das Verherrlicht werden"
    "- etwas Herrliches preisen und darstellen"

    Verweis zur Definition von "Glorifizierung":

    "Unter Glorifizierung versteht man die in unangemessener Weise beschönigende Darstellung bestimmter Sachverhalte. Ziel der Glorifizierung ist es allgemein, negative Aspekte aus Vergangenheit und Gegenwart sowie die möglichen negativen Folgen zukünftigen Handelns aus den Köpfen der Menschen zu verdrängen."

    (Quelle: "Wikipedia", ist zwar nicht immer alles richtig und sollte man bei einigen Themen meiden, aber hier ist es wohl nicht ganz falsch beschrieben)

    (melden...)

  51. Buzz1991 sagt:

    @TecTone:

    Du bist das perfekte Beispiel dafür, dass du nichts über die Alternative für Deutschland weißt und nur nachredest, was andere erzählen.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews