Battlefield 5: Releasefenster Firestorm enthüllt – Der Battle-Royale-Modus erscheint erst 2019

Kommentare (5)

Mit der offiziellen Roadmap für den Post-Launch-Support für "Battlefield 5" haben EA und DICE auch das Releasefenster für den "Firestorm"-Modus enthüllt. Der Battle-Royale-Modus wird demnach erst im März 2019 an den Start gehen.

Battlefield 5: Releasefenster Firestorm enthüllt – Der Battle-Royale-Modus erscheint erst 2019

Die Verantwortlichen von Electronic Arts und DICE haben heute weitere Details zum Launch und dem Post-Launch-Support von „Battlefield 5“ enthüllt. In diesem Zusammenhang wurde auch das Releasefenster für den „Firestorm“ genannten Battle-Royale-Modus des Weltkriegs-Shooters enthüllt.

Der von Criterion entwickelte „Firestorm“-Modus wird demnach erst im März 2019 im Rahmen des Post-Launch-Programms zur Verfügung gestellt. Wie bereits bestätigt wurde, soll der Modus das Beste aus dem Battle-Royale-Genre mit dem typischen „Battlefield“-Gameplay kombinieren. Das immer kleiner werdende Schlachtfeld wird also mit Features wie Teamspiel, Fahrzeugkampf und Zerstörung vermischt.

Gespielt wird auf einer Map, welche eine Invasion der griechischen Küstenlinie auf Kreta darstellen soll. Es soll ein Machtkampf zwischen Luftüberlegenheit und Gebietskontrolle mit Panzern sein. Darüber hinaus wurden weitere Details zum Launch und den darauf folgenden Inhalten enthüllt. Zu diesem Zweck wurde auch eine passende Roadmap zur Verfügung gestellt.

Zum Thema: Battlefield 5: Neue Infos zu Firestorm in dieser Woche und frühe Spieler erhalten Geschenke

Zum Launch von „Battlefield 5“ werden die Spieler Zugriff auf acht Maps, acht Spiel-Modi, Singleplayer-Kriegsgeschichten, zahlreiche Waffen und Fahrzeuge, Gadgets, Anpassungsmöglichkeiten und vieles mehr haben. Im Rahmen der sogenannten „Tides of War“ werden dann weitere Inhalte im Games-as-a-Service-Angebot folgen.

Im Rahmen von mehreren Kapiteln werden neue Gameplay-Features wie Befestigungen und Verstärkungen, neue Fahrzeuge, Waffen und Gadgets folgen. Auch neue Singleplayer-Erfahrungen wie „The Last Tiger“ oder Koop-Missionen für „Combined Arms und mehr werden nachgeliefert. Einige Details erfahrt ihr dazu in der Roadmap-Grafik weiter oben bzw. in der Galerie.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Zockerfreak sagt:

    Dann reicht es ja auch wenn man es sich im März holt,vielleicht ist dann auch schon die erste Preissenkung durch.

  2. Red Hawk sagt:

    Ziemlich ernüchternd. Hauptsache die scheffeln die Weihnachtskohle noch ab. Werde es mir auch erst im Sale holen, wenn überhaupt

  3. luckY82 sagt:

    Blackout macht so viel Spass, da denke ich gar nicht mehr Battlefield.

  4. kmoral sagt:

    Braucht kein Mensch. BF spielt man Eroberung

  5. consolfreak1982 sagt:

    Jup werde auch bis 2019 warten bis es im sale ist ^^ bin mit Black ops4 die nächsten Monate sowieso gut versorgt 🙂