Apex Legends: F2P-Battle-Royale-Shooter der Titanfall-Macher vorgestellt und veröffentlicht – Trailer und Bilder

Kommentare (0)

Wie erwartet, haben EA und Respawn Entertainment ihren neuen Free-to-Play-Battle-Royale-Shooter "Apex Legends" enthüllt und sofort veröffentlicht. Der Titel steht unter anderem für PS4 zum Download bereit.

Apex Legends: F2P-Battle-Royale-Shooter der Titanfall-Macher vorgestellt und veröffentlicht – Trailer und Bilder

Electronic Arts und Respawn Entertainment haben „Apex Legends“ wie erwartet gestern Abend enthüllt und direkt veröffentlicht. Es handelt sich um einen Free-to-Play-Battle-Royale-Shooter im „Titanfall“-Universum. Der Titel steht für PS4, Xbox One und PC zur Verfügung. Hier der passende Link zur PS4-Version im PlayStation Store.

Frischer Wind im Battle-Royale-Genre

Durch einzigartige Charaktere, Squad-basiertes Gameplay, innovative Mechaniken und mehr soll „Apex Legend“ etwas „frischen Wind in das Battle-Royale-Genre bringen“, heißt es in der Ankündigung.

In dem teambasierten Battle-Royale-Titel wählen die Spieler eine von acht Legenden, von denen jede  einzigartige Fähigkeiten und eine eigene Spielweise bietet. Das letzte Team, das am Ende noch steht, hat gewonnen.

Die Charaktere mit besonderen Fähigkeiten: Bloodhound ist zum Beispiel ein Fährtenleser, der die letzten Aktivitäten des Feindes auf der Karte sieht. Lifeline ist hingegen eine Kampfsanitäterin, die Teamkameraden mit einem Schild abschirmt und sie vom Rande des Todes zurückholen kann. Lead Producer Drew McCoy sagte:

„Unser Ziel bei jedem Spiel ist, dass der Spieler mit einem Plan anfängt und mit einer Story aufhört. Wir entwickeln ein Spiel, das nicht nur zu Beginn ein unterhaltsames und denkwürdiges Erlebnis liefert, sondern das anschließend noch lange weiterwachsen kann.“

Apex Legends: Innovationen

Zu den Innovationen im Battle-Royale-Genre gehört das Jumpmaster-System, mit dem die Teams ihren Abwurfpunkt auf der Karte wählen. Die Spieler können somit strategisch entscheiden, ob sie sich um wertvolle Beute bemühen oder ob sie früh den Kampf mit anderen Teams aufnehmen.

Weiterhin wird ein Respawn-Sender eingeführt. Es ist einmalig einsetzbar und kann genutzt werden, um besiegte Teamkameraden wiederzubeleben. Auch ein kontextabhängiges Ping-Kommunikationssystem ist enthalten. Dieses erlaubt es, den Spielern unter anderem Feinde, Waffen, Positionen mit einem Tastendruck zu melden. Ein intelligentes Inventarsystem soll Aufsätze und Ausrüstung nach dem Aufheben automatisch mit den zugehörigen Waffen verbindet.

Saison 1 mit ersten Battle Pass startet im März

Die erste Saison von „Apex Legends“ startet im März dieses Jahres. Passend dazu wird ein sogenannter Battle Pass zum Kauf angeboten. Dieser beinhaltet exklusive kosmetische Objekte, die durch Spielen freigespielt werden können. Jede Saison des Titels soll sich einem neuen Thema widmen und neue Inhalte wie neue Waffen, Legenden, Skins und mehr mit sich bringen.

 

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews