Neverwinter: „Undermountain“-Erweiterung mit Trailer und ersten Details angekündigt

Kommentare (0)

Mit "Undermountain" kündigten Perfect World und die Cryptic Studios die bisher umfangreichste Erweiterung zum kostenlos spielbaren Online-Rollenspiel "Neverwinter" an. Versprochen werden eine Erhöhung der Stufenobergrenze auf 80, fünf neue Abenteuerzonen, ein Endgame-Gewölbe und mehr.

Neverwinter: „Undermountain“-Erweiterung mit Trailer und ersten Details angekündigt

Auch im neuen Jahr 2019 dürfen sich die Spieler des Free2Play-Online-Rollenspiels „Neverwinter“ auf frischen Content freuen.

Die neueste Erweiterung wird unter dem Namen „Undermountain“ veröffentlicht und im Frühjahr für den PC erscheinen. Die beiden Heimkonsolen Xbox One und PlayStation 4 sind zu einem späteren Zeitpunkt an der Reihe. Im neuesten Add-On von „Neverwinter“ führt der Weg in ein riesiges Gewölbe unterhalb von Waterdeep. Eine unbekannte Macht lockt die Spieler mit Visionen ihrer größten Wünsche in die weiten Hallen des Unterbergs, doch sobald sie in diese nahezu endlosen Tiefen hinabsteigen, stoßen sie auf eine unheilvolle Wahrheit.

Das Gasthaus zum Gähnenden Portal als Anlaufstelle für die Spieler

In den Mittelpunkt des Abenteuers rückt das Gähnende Portal, eine der berühmten Schenken Waterdeeps. Das Gasthaus fungiert als Anlaufstelle für Abenteurer, die sich in die Hallen von Halaster Blackcloak vorwagen, und gleichzeitig als neues Social-Hub. Welche Inhalte werden sonst noch geboten?

Zum Thema: Beamdog: Publisher bringt Baldur’s Gate, Planescape Torment, Neverwinter Nights und mehr auf die Konsolen 

„Neverwinter: Undermountain“ versorgt die Spieler laut Herstellerangaben mit fünf neuen Zonen, die sich über mehrere Ebenen des Unterbergs erstrecken. Hinzukommen die Möglichkeit, den eigenen Helden auf Stufe 80 zu leveln, sowie eine verbesserte Stufenskalierung in älteren Zonen. Überarbeitungen der Klassenkräfte sollen unter dem Strich für eine optimierte Balance sorgen. Abschließend wartet ein erster Blick auf neuen Endgame-Content in Form des Gewölbes „Hort des Wahnsinnigen Magiers“.

„Zudem enthält Undermountain auch ein neues Expeditionssystem, bei dem Spieler die sich ständig verändernden Höhlen des Unterbergs erkunden können und dabei die Möglichkeit haben, auf den Wahnsinnigen Magier selbst zu treffen“, so die Macher.

Auf dem PC wird „Neverwinter: Undermountain“ ab dem 1. März auf den Test-Servern zur Verfügung stehen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews