One Piece: World Seeker – Video zeigt 26 Minuten Open-World- und Boss-Battle-Gameplay

Kommentare (0)

Eine frühe Version des kommenden Open-World-Action-Adventures "One Piece Worls Seeker" zeigt rund 26 Minuten aus dem Spiel. Zu sehen ist Open-World- und Boss-Battle-Gameplay.

One Piece: World Seeker – Video zeigt 26 Minuten Open-World- und Boss-Battle-Gameplay

Mit einem neuen Gameplay-Video bekommen wir einen umfassenden Blick auf das kommende Open-World-Action-Adventure „One Piece Worls Seeker“. Das Video zeigt rund 26 Minuten aus eine Pre-Releaseversion des Titels, sodass das gezeigte Material wohl noch nicht der finalen Version entspricht. Das Video könnt ihr weiter unten im Artikel ansehen.

„One Piece: World Seeker“ erscheint in Japan am 15. März 2019 für PlayStation 4, während die Veröffentlichung in Europa und Nordamerika am 15. März 2019 für PS4, Xbox One und PC folgt.  Bandai Namco hat den Titel  zuvor auf den neuen Termin verschoben, da die Entwickler sichergehen wollten, dass sie die hohen Erwartungen der Fans auch erfüllen können.

Zum Thema: One Piece World Seeker: The Pirate King Edition kann jetzt vorbestellt werden

Das Spiel versetzt die Strohhut-Piraten auf die offen angelegte Spielwelt Jail Island, wo sie die akrobatischen Gum-Gum-Fähigkeiten und auch die Haki-Fähigkeiten von Ruffy frei verwenden können. In dieser Welt erleben die Spieler eine neue und eigenständige „One Piece“-Geschichte.

Sie werden zahlreiche bekannte Charaktere sowie einige komplett neue Charaktere wie Jeanne und Isaac antreffen. Die neuen Charaktere hat der „One Piece“-Schöpfer Eiichiro Oda speziell für das Spiel erschaffen. Der „One Piece“-Schöpfer hat unter anderem auch die Aufsicht über die Geschichte des Spiels gehabt. Nachfolgend könnt ihr das frische Video ansehen:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren