Life is Strange 2: Releaseplanung veröffentlicht – Finale im Dezember

Kommentare (5)

Für alle Fans, die sich frage, wann das Episoden-Abenteuer "Life is Strange 2" fortgesetzt wird, haben Square Enix und die Entwickler von Dontnod Entertainment die Releaseplanung für die restlichen drei Episoden enthüllt.

Life is Strange 2: Releaseplanung veröffentlicht – Finale im Dezember

Square Enix und die Entwickler von Dontnod Entertainment lassen sich bei der Veröffentlichung der Episoden von „Life is Strange 2“ ziemlich viel Zeit, wie die Fans bereits festgestellt haben werden. Nachdem die erste Episode bereits im September des vergangen Jahres veröffentlicht wurde, hat man die Geschichte der Brüder Sean und Daniel Diaz erst im Januar dieses Jahres fortgesetzt.

Fortsetzung im Mai, Finale im Dezember

Damit die Fans der Reihe nicht unnötig auf die Folter gespannt werden und wahrscheinlich auch, um weiteren Fragen zur Releaseplanung aus dem Weg zu geben, haben die Verantwortlichen von Square Enix und Dontnod Entertainment nun die Releaseplanung für die drei restlichen Episoden enthüllt.

Die dritte Episode von „Life is Strange 2“ wird demnach am 9. Mai 2019 veröffentlicht. Am 22. August 2019 folgt die vierte Episode, bevor „Life is Strange 2“ am 3. Dezember 2019 mit der fünften und gleichzeitig finalen Episode abgeschlossen wird.

Zum Thema: Life Is Strange-Reihe: Es geht nicht um die Superkräfte, sagt Dontnod

„Life is Strange 2“ könnt ihr auf PS4, Xbox One und PC spielen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. spider2000 sagt:

    es ist schon klasse. aber der abstand zu den einzelnen episoden ist aber extrem diesmal.

  2. Zockerfreak sagt:

    Werde warten bis alle Episoden draußen sind,die Wartezeit dazwischen ist mir zu lang,da kann man absolut keine Bindung zu der Geschichte aufbauen.

  3. flikflak sagt:

    Dazwischen hat man doch wieder alles vergessen.

  4. vangus sagt:

    Deshalb ist das Serien-Format für die Tonne!

    Es ist nur aus rein kommerziellen Gründen existent und nicht, weil es irgendwie Sinn macht fürs Kunstwerk...

    Sollen die doch 2 Jahre entwickeln und dann ein komplettes Life is Strange Spiel rausbringen, die Warterei zwischen den Episoden ist doch völlig hirnrissig....

    Dasselbe gilt für TV-Serien-Staffeln. Serien sind doch beschissen, ein rein kommerziell orientiertes Medium, nahezu ekelhaft.
    Für Comedy bin ich da noch offen, habe letztens Russian Doll bei Netflix gesehen, hat man in 3-4 Stunden durchgeguckt und die Story ist abgeschlossen. So kann ich es ertragen, sehr empfehlenswerte Serie übrigens.
    Das dumme ist, dass es als Film mit 4 Stunden Länge viel effektiver gewesen wäre, die Unterteilung in Episoden ist einfach nur schlecht und wirkt sich negativ auf das Erlebnis aus.

    Warum überhaupt Episoden bei Netflix?????????
    Einfach ein beschissenes Format...

  5. Moonwalker1980 sagt:

    Vangus: vielleicht mal besser über TV Serien, und den Unterschied Film/Serie informieren. Bei den Episoden Spielen bin ich aber bei dir.