Capcom: Zukunftsstrategie und aktuelle Zahlen zu Resident Evil und Devil May Cry

Kommentare (5)

Capcom hat einige aktuelle Auslieferungszahlen zu den wichtigsten großen Marken des Publishers und Entwicklers enthüllt. Besonders gut lief es für "Resident Evil" und "Devil May Cry", die früher in diesem Jahr bereits mit neuen Ablegern versorgt wurden.

Capcom: Zukunftsstrategie und aktuelle Zahlen zu Resident Evil und Devil May Cry

Die Verantwortlichen von Capcom haben im Rahmen der Bekanntgabe der jüngsten Geschäftsergebnisse auch einige aktuelle Auslieferungszahlen zu bekannten Marken und die Strategie für die Zukunft enthüllt.

Capcom fährt laut eigenen Angaben eine Strategie für „stabiles Wachstum“, die sich darauf konzentriert, das Lineup um neue Titel zu ergänzen, während man langfristigen Support für gut laufende große Titel bietet und ältere Titel auf den aktuellen Plattformen neu veröffentlicht.

Zum ThemaCapcom: Gewinne und Umsätze im vergangenen Jahr gestiegen – Aktuelle Verkaufszahlen zu Monster Hunter World

Der Anteil von Digitalverkäufen soll im laufenden Jahr etwa 75 Prozent betragen, so Capcoms Planung. Auch die Bereiche eSports und Mobile sollen mit eigenen Marken in Zukunft verstärkt in Angriff genommen werden. Ausführlicher hat man diese Planung allerdings noch nicht ausgeführt.

Aktuelle Auslieferungszahlen

Darüber hinaus hat Capcom für die wichtigsten Marken des Publishers aktuelle Auslieferungszahlen genannt, die bis zum 31. März 2019 erreicht wurden. (Zum besseren Vergleich stehen in den Klammern die Zahlen, die bis zum 31. Dezember 2018 erreicht wurden.)

  • „Resident Evil“: 91 Millionen (86 Millionen)
  • „Monster Hunter“: 54 Millionen (53 Millionen)
  • „Street Fighter“: 42 Millionen (unverändert
  • „Devil May Cry“: 20 Millionen (17 Millionen)
  • „Dead Rising“: 13 Millionen (unverändert)
  • „Dragon’s Dogma“ 4,4 Millionen (unverändert).

Insgesamt lief es für Capcom im frisch beendeten Geschäftsjahr sehr gut. Umsatz und Gewinn konnten gesteigert werden. Die Details erfahrt ihr hinter diesem Link.

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Wastegate sagt:

    Schön dass Capcom wieder voll im Saft steht, hoffentlich bleiben sie am Ball.

  2. 3DG sagt:

    Devil may cry 5 war richtiger fan service, aber rein vom spielerischen war dmc das bessere game. Auch wenn das so verschmäht wurde.

  3. Argonar sagt:

    o.O
    Grade vom Spielerischen ist DMC5 DmC weit überlegen.

  4. Royavi sagt:

    Ich versuch gar nicht erst diese Titel zu vergleichen.
    DmC hat sich zu seiner Zeit erste Sahne gespielt
    und jetzt spielt sich DMC5 erste Sahne.

  5. Dante_95 sagt:

    Dante ist in meinen Augen viel zu overpowered, wenn man mal einen direkten Vergleich zwischen den verbliebenen Charakteren zieht. Wer Royal Guard beherrscht, kann fast nicht mehr aufgehalten werden. Trickster ist ebenfalls sehr hilfreich, um Dmd oder SoS zu packen. Über seine Waffen oder den Devil Trigger will ich gar nicht erst anfangen. Dagegen sehen Nero und vor allem V wie ein schlechter Scherz aus.

Kommentieren