God of War: Ein Abenteuer ohne Kratos? Entwickler dachten beim Reboot über einen neuen Charakter nach

Kommentare (9)

Zu den erfolgreichsten PS4-Titeln überhaupt gehört der Reboot zu "God of War". Wie Game-Director Cory Barlog in einem aktuellen Interview enthüllte, wurde zwischenzeitlich darüber nach gedacht, auf Kratos als Protagonisten zu verzichten und stattdessen auf einen neuen Charakter zu setzen.

God of War: Ein Abenteuer ohne Kratos? Entwickler dachten beim Reboot über einen neuen Charakter nach

Mit dem im April 2018 veröffentlichten Reboot zu „God of War“ lieferte Game-Director Cory Barlog sein bisheriges Meisterstück ab.

So brachte es der Neustart der „God of War“-Reihe nicht nur auf einen Metacritic-Wert von stattlichen 94 Prozent, darüber hinaus wurden Millionen Einheiten des Abenteuers verkauft. Im Zuge eines Interviews auf der Gamelab in Spanien ging Barlog noch einmal auf die Arbeiten an „God of War“ ein und enthüllte, dass zwischenzeitlich sogar darüber nachgedacht wurde, auf Kratos zu verzichten und stattdessen auf einen komplett neuen Charakter zu setzen.

Kratos als Antiheld verbraucht?

Für den Anfang der Diskussionen sorgten die Entwickler der Sony Santa Monica Studios, die auf Barlog zugingen und darauf hinwiesen, dass Kratos als Antiheld schlichtweg verbraucht sei. Während ein Charakter wie Kratos, der mit seiner Art gehörig aneckt, im Jahr 2005 noch zeitgemäß war, vertraten die Entwickler laut Barlog zu Beginn der Arbeiten an „God of War“ den Standpunkt, dass Kratos „nervig und erledigt sei und daher ersetzt werden müsse“. Folgerichtig war zwischenzeitlich auch ein komplett neuer Charakter ein Thema.

Zum Thema: God of War: Weiter auf Erfolgskurs – Nächster beeindruckender Meilenstein erreicht

Barlog hingegen wollte laut eigenen Angaben unbedingt an Kratos festhalten und eine Geschichte erzählen, in der sich Kratos um seinen Sohn Atreus kümmert und für diesen seine schlimmsten Eigenheiten ablegt beziehungsweise seine Art zu leben überdenkt. Sowohl die Idee, an Kratos festzuhalten, als auch das Konzept von Kratos‘ Sohn wurden intern zunächst kontrovers diskutiert. Im Endeffekt setzte sich Barlog jedoch durch. Für Barlog war diese Verbindung seine eigene Erinnerung daran, wie er selbst Vater wurde.

„Es hat ein paar Jahre gedauert, bis sich das eingestellt hat, und als ich zu Sony zurückgekehrt bin, dachte ich, das Größte, was in meinem Leben passiert ist, ist, dass mein Sohn geboren wurde“, so Barlog abschließend.

Quelle: Eurogamer

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. nico2409 sagt:

    Vielleicht irgendwann ein "Goddess of War"? Bei den Gender Faschisten die sich überall empören, dass Frauen benachteiligt werden, würde es mich nicht wundern wenn Kratos plötzlich weiblich ist.

  2. Yaku sagt:

    Ein Charakterwechsel hätte dem Spiel nicht geschadet. Sie wollten auf Nummer sicher gehen.

  3. RoyalKratos sagt:

    Na ich weiß nicht ohne Kratos hmm wäre irgendwie scheiße...

  4. xjohndoex86 sagt:

    Dann hätte man wenigstens einen anderen Namen verwendet. Ich hasse es , wenn man einem völlig anderen Titel den gleichen Namen gibt. Egal God of War, Doom, CoD Modern Warfare etc. Was soll der Sch*iß?

  5. Subject 0 sagt:

    God of War ohne Kratos würde nicht funktionieren.

  6. Das_Krokodil sagt:

    @nico:
    Google mal den Begriff „Faschismus“ oder warte, bis ihr Geschichtsunterricht in der Schule bekommt.

    @topic:
    Das wäre wohl der mutigere Schritt gewesen, aber eben auch der unsichere. Insgesamt bin ich mit der Entscheidung zufrieden.

  7. Weichmacher sagt:

    Dazu könnte ich ja jetzt wieder echt was sagen aber... Ich enthalte mich und "hüpfe" lieber davon. 😀

  8. ras sagt:

    "den Standpunkt, dass Kratos „nervig und erledigt sei "

    zuviel Testosteron,zu männlich,zu cool usw usw.
    Ja genau gebt uns lieber so Charaktere wie den neuen Fatzke aus dem Star Wars Spiel....
    Pff, God of War ohne Kratos, sowas lächerliches.

  9. Anonymous sagt:

    God of War ohne Kratos, das wäre genauso wie jede play3 News zu God of War ohne ein dümmliches Kommentar von Weichmacher (oder einen seiner vielen anderen Accounts). Unvorstellbar.

Kommentieren

Reviews