PlayStation Vita: System-Update 3.71 steht bereit – Sicherheitslücke soll geschlossen werden

Kommentare (8)

Ab sofort steht das Firmware-Update 3.71 für PlayStation Vita bereit. Mit dem neuesten Patch möchte Sony Interactive Entertainment laut eigenen Angaben eine Sicherheitslücke schließen.

PlayStation Vita: System-Update 3.71 steht bereit – Sicherheitslücke soll geschlossen werden

Da der kommerzielle Erfolg vor allem im Vergleich mit dem direkten Konkurrenten in Form des Nintendo 3DS ausblieb, entschloss sich Sony Interactive Entertainment in diesem Jahr dazu, die Produktion von PlayStation Vita einzustellen.

Zumindest mit der Unterstützung des Systems scheint es vorerst jedoch weiterzugehen. So stellte Sony Interactive Entertainment heute ein neues Firmware-Update bereit, mit dem PlayStation Vita auf die Version 3.71 gehoben wird. Allzu viele Neuerungen sollten Besitzer von PlayStation Vita allerdings nicht erwarten.

Eine Sicherheitslücke wird geschlossen

Stattdessen ging es den Entwicklern von Sony Interactive Entertainment lediglich darum, eine Sicherheitslücke zu schließen. Im Detail soll ein Exploit behoben werden, der den Jailbreak des PlayStation Vita-Systems ermöglichte. Die Sicherheitslücke, die als „Trinity“ bekannt ist, hat einen Einfluss auf die Systemsoftware 3.70 der Firmware und erlaubt es, Homebrew-Software zu nutzen.

Zum Thema: PlayStation Vita: Sony Interactive Entertainment stellt die Produktion in Japan ein

Wie lange es Sony Interactive Entertainment gelingen wird, die Sicherheitslücke zu schließen und Jailbreaks zu verhindern, wird die Zeit zeigen. In der Vergangenheit gelang es Hackern zumindest immer wieder, eine Lücke im System zu finden und eigene Software aufzuspielen beziehungsweise die Kontrolle über das System zu erlangen.

Ebenfalls unklar ist, wie lange Sony Interactive Entertainment PlayStation Vita weiter unterstützen und mögliche Sicherheitslücken schließen wird. Diesbezüglich nannte das Unternehmen bisher keine konkreten Details.

Quelle: Reddit

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Spastika sagt:

    "Sicherheits" - lücke... F!Ckt euch, Sony

  2. 3DG sagt:

    Bei solchen Reaktionen ist es mehr als gerechtfertigt.

  3. Spastika sagt:

    Wieso? Die Konsole ist schon lange tot und das ist einfach nur ein fuck of an alle die ein wenig kreativ mit dem Teil werden wollen.

  4. Lando_ sagt:

    Absolut. Wenn sie die Vita wenigstens weiterhin mit Games unterstützen, bzw. die wenigen verbliebenen Entwickler supporten würden, wären weitere Updates angemessen und verständlich. So wirkt das Firmware-Patchen von "Sicherheitslücken" jedoch nur wie ein großer Mittelfinger an die Hacking-Community.

  5. Casso sagt:

    Da muss ich mich meinen Vorrednern anschließen. Wer den Software-Support einstellt der braucht sich nicht wundern, wenn sich andere Leute an dem Handheld austoben.

  6. RETROBOTER sagt:

    Das ist noch immer Sony's aktueller Handheld, warum sollten die "alles" zulassen? Ihr wollt doch auch nich das euer Scheiß Smartphone das'n taui gekostet hat, nach 2-3 Jahren gelinde gesagt outdated ist von Samsung, Apple und Co. kein Supp mehr bekommt und jeder der Peil hat evtl. euch durchn Hack empfindlich trifft so richtig abfucked oder? Auserdem gibt es locker 80-100 gute games (30-40 jrpgs davon) wie viele habt ihr davon gezockt/gekauft, bestimmt 4-5 nicht mehr! Jämmerliche DE Community, der Großteil hier nur am negativ sein, Zubat Syndrom, Sonne hilft UND z.b Uncharted, Tales of Hearts R, Dead Nation, Gravity Rush oder einfach mal eins der zig Arcadler, in dem Sinne.

  7. Spastika sagt:

    RETROBOTER

    Was denkst du was ist wahrscheinlicher:

    Dass ein Hacker sich die Mühe macht einen aggressiven Virus zu entwickeln um ein Gerät zu zerstören das noch von ein paar wenigen tausend Leuten benutzt wird.

    Oder dass ein paar Tüftler damit coole Dinge (vielleicht sogar Games) anstellen die sonst rechtlich wegen irgend einem Lizenz Bull$hit oder sonstigen Gesetzen nicht möglich wären. Wer weiss, vielleicht sind ja ein paar RETROgames darunter die sonst nie mobil spielbar wären...

    Und der Support nützt doch auf dem Handy nix. Die Gerätehersteller selber und all die App Firmen spionieren dich um ein hundertfaches genauer aus als es damals BonziBuddy tat. Damals ein riesen Malware Skandal, heute scherts keinen mehr wenn goggle, Facebook, Samsung und Co jeden deiner Schritte festhält und dein tägliches Verhalten an den höchstbietenden verhökern.

  8. RETROBOTER sagt:

    Wenige Tausend User sind es wöchentlich nicht (Siehe top20 Release jp. usw, da kommen 100k-200k gamer zusammen - Global), aber ich versteh schon was du sagst. Will dennoch nicht das die VITA Freiwild wird und so kommplett gestopt wird von Sony wegen Risiko, Kosten etc. Gibt doch so gut wie alles RETRO... uffer PSP & Co.^^

Kommentieren

Reviews