No Man’s Sky: Beyond-Update sorgt für Probleme – Update bereits in Arbeit

Kommentare (11)

Zum Leidwesen vieler Spieler kämpft "No Man's Sky" seit dem gestrigen Release von "Beyond" mit technischen Problemen. Offiziellen Angaben zufolge wird bereits an einem Update gearbeitet, das Abhilfe schaffen soll.

No Man’s Sky: Beyond-Update sorgt für Probleme – Update bereits in Arbeit

Im Laufe des gestrigen Tages veröffentlichten die Entwickler von Hello Games mit „Beyond“ das neueste Update zum Weltraum-Abenteuer „No Man’s Sky“.

Lange sollte die Freude der Spieler allerdings nicht währen. Stattdessen klagt die „No Man’s Sky“-Community auf der Xbox One, dem PC sowie der PlayStation 4 über technische Probleme, mit denen sie seit der Installation von „Beyond“ zu kämpfen hat. Vor allem unkontrollierte Abstürze, die im Nexus oder beim Speichervorgang auf Planeten auftreten können, machten dem Spielspaß schnell einen Strich durch die Rechnung.

Erstes Updates soll in Kürze erscheinen

Die Verantwortlichen von Hello Games waren bereits für eine Stellungnahme zu haben und gaben bekannt, dass hinter verschlossenen Türen an einem ersten Update zu „No Man’s Sky: Beyond“ gearbeitet wird. Dies steht in Form einer Beta-Fassung auf Steam bereit und soll in Kürze für den PC erscheinen. Da der Zertifizierungsprozess bei Sony Interactive Entertainment und Microsoft etwas länger dauern, werden Konsolen-Spieler etwas später mit dem Patch bedacht.

Zum Thema: No Man’s Sky: Launch-Trailer zum „Beyond“-Update

Einen konkreten Termin bekam das neue Update bisher nicht spendiert. „No Man’s Sky: Beyond“ ist für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 erhältlich und bringt eine Vielzahl neuer Inhalte mit sich. Darunter die Unterstützung von PlayStation VR, eine überarbeitete Mehrspieler-Komponente sowie zahlreiche Detailverbesserungen.

Alle weiteren Details zum „Beyond“-Update zu „No Man’s Sky“ warten hier auf euch.

Quelle: Steam

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Weichmacher sagt:

    die sollten lieber bei Handygames bleiben, auch wenn ich mir selber wieder den Titel installiert habe und es eigentlich ziemlich Spaß macht. Wochenendprogrammierer

  2. StevenB82 sagt:

    Ah, gut zu wissen, hatte auch ein paar

  3. Starfish_Prime sagt:

    Schade für die Entwickler.
    Ich kann mich im Moment nicht durchringen das Spiel zu spielen, da es mir einfach zu lange dauert bis man überhaupt von diesem Planeten wegkommt.

  4. Bulllit sagt:

    Ok gut.. dann warte ich noch paar Tage.

  5. sette sagt:

    Also heute ist bei mir auf der PS4 2.04 installiert wurden. Laut Update-Verlauf bug fixes.

  6. StevenB82 sagt:

    @sette
    Nach dem Update hatte ich aber auch noch nen fetten Absturz

  7. Seven Eleven sagt:

    Hab nochmal angefangen, und jetzt isses ja richtig geil geworden. Guad!

  8. Bulllit sagt:

    Wie ist das mit der VR...irgendwelche Übelkeiten? Jemand bereits Erfahrung gemacht?

  9. RVD sagt:

    einfach selber aus probieren mit VR, jeder reagiert anders mit übelkeit. man kan sich auch dran gewönnen etwas. aber jeder ist verschieden bei VR. denn einen ist übell und der andere kann es ab. einfach ausprobieren.

  10. President Evil sagt:

    @Bulllit

    Ich habe VR Vignette deaktiviert und laufe ohne teleport. Keine probleme.
    Das Fluggefühl kommt aber sehr authentisch rüber. Ich denke empfindliche naturen können hier probleme kriegen.

    Allerdings muss man sagen, die grafik in VR ist etwas enttäuschend.
    Wirkt wie ein VR-Starttitel. Wenn man sich an blood & truth oder WipeOut gewöhnt ist, kommt erst mal die ernüchterung.

    Trotzdem einfach geil, das alles lebensgross zu sehen und, wie gesagt, das Fluggefühl ist einfach überragend in VR 🙂

  11. feabhra sagt:

    Ich habe es en paar Stunden gespielt. Auch in VR. Abstürze gab es bei mir Keine. Der VR Modus ist zwar leicht verschwommen, aber das Bild ist trotzdem ok. Das einzige Problem, was ich hatte, war das neue Feature mit dem Strom der Basis. Das habe ich noch nicht ganz kapiert. Ist ein wenig kompliziert gemacht. Muss ich mich noch reinfuchsen. Aber ansonsten macht das Spiel inzwischen was her. Im VR Modus kommt man sich wirklich mal wie mittendrin vor, oder wie wirklich im Cockpit.

Kommentieren

Reviews