Sony Interactive Entertainment: Insomniac Games nur der Anfang? Weitere Übernahmen denkbar

Kommentare (14)

Vor ein paar Wochen übernahm Sony Interactive Entertainment die "Spider-Man"- und "Ratchet & Clank"-Macher von Insomniac Games. Eigenen Angaben zufolge steht Sony Interactive Entertainment weiteren Übernahmen durchaus offen gegenüber.

Sony Interactive Entertainment: Insomniac Games nur der Anfang? Weitere Übernahmen denkbar

Nachdem in der Vergangenheit vor allem Microsoft mit diversen Studioübernahmen auf sich aufmerksam machte, zog Sony Interactive Entertainment vor ein paar Wochen nach.

So kündigte das Unternehmen im August dieses Jahres die Übernahme der „Spider-Man“- und „Ratchet & Clank“-Macher von Insomniac Games an. Allem Anschein nach könnte es beim Kauf von Insomniac Games allerdings nicht bleiben.

Sony Interactive Entertainment steht weiteren Übernahmen offen gegenüber

Stattdessen sprach Senior EVP und CFO Hiroki Totoki im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichts über die Zukunft und wies darauf hin, dass Sony Interactive Entertainment aktuell 14 interne Studio unterhält. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte das Unternehmen aber weiter expandieren und weitere Studios übernehmen.

Zum Thema: Insomniac Games: Sony verrät Hintergründe zur Studio-Übernahme und zur Zukunft

Ob Sony Interactive Entertainment bereits weitere Übernahmekandidaten ins Visier genommen hat, verriet Totoki nicht. Wichtig ist dem Unternehmen vor allem, dass ein Studio zur internen Unternehmensstruktur beziehungsweise der internen Philosophie passt. So hieß es im Zuge der Übernahme von Insomniac Games:

„Wir wissen es schon lange. Das Wichtigste beim Erwerb von Talenten oder Studios ist, ob sie zur eigenen Kultur passen. Stimmt man mit dem Studio überein, das sie sind und das sie werden möchten? […] Wir sind jetzt an einem Ort, an dem alle unsere Teams Technologien, Techniken und Innovationen über Studios hinweg tauschen, um besser und stärker zu werden.“

Sollten sich konkrete Details zu möglichen Übernahmen ergeben, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. attitude2011 sagt:

    CD Projekt Red ^^

  2. dharma sagt:

    CD Project lässt sich sicher nicht aufkaufen, alleine schon wegen Gog.

    Was realistisch wäre an Thirds wäre z.B. io-Interactive (die Hitman Macher) und Supermassive Games (Until Dawn, Dark Project Reihe)

  3. dharma sagt:

    oder Bungie (Destiny), die haben sich ja erst kürzlich von Activision getrennt und sind wieder unabhängig.

    Remedy (Control, Alan Wake) wäre auch noch ein Kandidat, gabs da nicht Gerüchte?

  4. Ardamin sagt:

    Das muss man Sony lassen, die Exklusiventwickler sind ihre große Stärke. Wenn Sony Studios aufkauft, dann passen die genau in ihre Philosophie. Während Microsoft x-beliebige Studios kauft, beispiel obsidian entertainment und ihnen dann die eigene Philosophie aufdrückt. Das nächste von obsidian soll ja ein Multiplayer Titel werden, passt eigentlich überhaupt nicht zu diesem

  5. ADay2Silence sagt:

    From Software könnte ich mir vorstellen da sie ja Demon Souls sowie Bloodborne für Sony entwickelt haben

    Ps: Gehört Bluepoint Games ( Shadow of the Collousus, Uncharted Collection ) zu Sony ? Wenn nicht kann ich mir ebenfalls vorstellen

  6. manu_one sagt:

    Eine Übernahme von „From Software“ wäre natürlich traumhaft, denke aber nahezu unrealistisch.

  7. Saleen sagt:

    CD Project wäre der Hammer.
    Bleibt aber leider Wunschdenken.

    Bungie.... OK.
    Das glaube ich aber auch nicht.
    Die sind froh, dass der Deal mit Activision vorüber ist und nun unabhängig sind.

    Remedy wäre sehr sehr geil... Story Technisch läuft das bei denen.

    Was gibt es den noch?
    Fromsoft... Hm... Wäre auch sehr geil 😀

  8. Caleb82 sagt:

    insomniac ?
    ein neuer Resistance teil , das wäre sowas von geil!

    resistance 3 auf ps3 is schon einige Jahre her 🙁

  9. Crysis sagt:

    Kojima :'D

  10. Barlow sagt:

    Ardamin du bist dann sicher auch einer von denen die denken Bleeding Edge von NT ist wegen MS zustande gekommen oder?

    Die Jobs sind teilweise Jahre alt und werden immer erneuert (wie auch dein MP Beispiel, das gab es min. 6 Monate vorher)

    Btt: Denke dieses mal wird es ein "enger bekannter" werden ala Bluepoint, RAD & Co.

    Die Großen wie CPR, Bungie etc. kosten zu viel oder wollen erstmal Indie bleiben.

  11. Farbod2412 sagt:

    Wenn sony ubisoft übernehmen sollte und die ein exklusives assassins creed für die ps4 rausbringen dann wird es ein Bomben Spiel 😀

  12. Ridgewalker sagt:

    Resistance 4 wäre toll!

  13. Ardamin sagt:

    Barlow Ach Gottchen du bist ja niedlich. Du hältst mich für naiv, dabei wurde die Übernahme von Obsidian bereits im November 2018 publik gemacht, während die ersten Hinweise auf einen Multiplayer Titel erst deutlich später erschienen und denkst wirklich MS hat damit nichts zu tun 😀

  14. Barlow sagt:

    Und wie viele davon haben sich für Obsidian Stellenangebote davor wirklich interessiert?

    Selbe auch bei Insomniac & Co. nach der Übernahme (was auch normal ist)

    Der Vergleich zu NT/BE habe ich genommen, da auch die ganze Internet Welt "Sind nun bei MS und liefern ein MP Spiel" Aussage kommt obwohl es bekannt ist/war, dass das andere/kleine Team sich darum kümmert.

    Project von Sawyer - wohl MP
    Project von Parker - wohl MP
    Project von Perez - wohl MP
    Weil sind ja nun bei MS

    Obsidian ist ein multi Team Studio (man weiß von 3 Projekten + 3-5 unbekannte (on hold/eingestampft etc)

    Du hast hier keine 200+ Mann die an einem einzigen Projekt arbeiten.

    Daher finde ich solche Aussagen bei egal welchem Studio einfach nur schwachsinnig.