Japan Charts: Die neuen Pokémon-Ableger lassen die Konkurrenz alt aussehen

Kommentare (5)

Auch in Japan konnten die Pokemon ohne Mühe die Spitze der Verkaufscharts erreichen, wobei auch die Nintendo Switch einen weiteren Anstieg in den Verkaufszahlen verbuchen konnte.

Einmal mehr erfahren wir, welche Spiele in der letzten Verkaufswoche am häufigsten über die japanischen Ladentische gingen. Dabei konnten vor allem „Pokémon Schwert“ und „Pokémon Schild“ die Konkurrenz mühelos in die Schranken weisen. Mit über 1.36 Millionen verkauften Einheiten konnten die Rollenspiele den erfolgreichsten Launch eines Nintendo Switch-Titels in Japan hinlegen.

Hideo Kojimas neues Action-Adventure „Death Stranding“ ist hingegen auf den zweiten Rang gefallen und konnte weitere 37.382 Einheiten absetzen. Als zweiter Neueinsteiger findet sich in dieser Woche auch „Star Wars Jedi: Fallen Order“ in den japanischen Verkaufscharts wieder, wobei lediglich der fünfte Rang erreicht werden konnte. Das Interesse an dem Jedi-Abenteuer scheint sich in Japan in Grenzen zu halten.

Aus anderen Regionen: UK Charts – Die Pokémon waren selbst von Star Wars und Call of Duty nicht zu toppen

Einmal mehr konnten die neuesten Nintendo Switch-Exklusivtitel auch die Hardware-Verkäufe ankurbeln, sodass die Nintendo Switch-Familie insgesamt 180.316 Einheiten verkaufen konnte. In dem Bereich sollte es erst mit der Markteinführung der PlayStation 5 und der Xbox Scarlett wieder interessant werden. Beide Konsolen sollen Ende 2020 auf den Markt kommen.

Alle weiteren Platzierungen kann man den folgenden Übersichten entnehmen.

Software Sales (gefolgt von den Gesamtverkäufen)

  1. [NSW] Pokemon Schwert / Schild (The Pokemon Company, 11/15/19) – 1,364,544 (Neu)
  2. [PS4] Death Stranding (inkl. Limited Editions) (SIE, 11/08/19) – 37,382 (223,291)
  3. [NSW] Luigi’s Mansion 3 (Nintendo, 10/31/19) – 29,718 (235,047)
  4. [NSW] Ring Fit Adventure (Nintendo, 10/18/19) – 28,015 (263,940)
  5. [PS4] Star Wars Jedi: Fallen Order (inkl. Deluxe Edition) (Electronic Arts, 11/15/19) – 26,761 (Neu)
  6. [PS4] Call of Duty: Modern Warfare (SIE, 10/25/19) – 9,411 (181,165)
  7. [NSW] Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen Tokio 2020 (Sega, 11/01/19) – 9,042 (42,756)
  8. [PS4] Need for Speed: Heat (Electronic Arts, 11/08/19) – 7,638 (23,944)
  9. [NSW] Minecraft: Nintendo Switch Edition (inkl. Bundle Version) (Microsoft, 06/21/18) – 7,637 (1,003,160)
  10. [PS4] Persona 5 Royal (inkl. Limited Edition) (Atlus, 10/31/19) – 7,195 (228,756)

Hardware Sales (gefolgt von den Gesamtverkäufen)

  1. Switch – 97,565 (9,515,266)
  2. Switch Lite – 82,751 (550,531)
  3. PlayStation 4 – 4,393 (7,171,340)
  4. PlayStation 4 Pro – 3,701 (1,319,925)
  5. New 2DS LL (including 2DS) – 1,188 (1,674,022)
  6. New 3DS LL – 74 (5,885,066)
  7. Xbox One S – 41 (91,462)
  8. Xbox One X – 39 (17,338)
  9. PS Vita – 20 (5,862,786)

Quelle: Gematsu

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. zero18 sagt:

    Simmer uns doch alle einig das man auch eine Tüte mit Mist in Millionen Stückzahl verkaufen könnte wenn man Pokemon oder Mario draufschreibt.
    Das Spiel ist sicherlich nicht schlecht aber die Leute kaufen auch so gut wie alles blind nur weil der passende Name drauf steht.

  2. Lando_ sagt:

    Das ist leider wahr.

    Schlecht ist das Spiel nicht, aber auch nicht gut. Es gibt definitiv bessere Pokémon-Ableger.

  3. Lando_ sagt:

    Pokémon ist im Land des ewigen Lächelns halt so ein Kassenschlager, wie bei uns ein neues FIFA. :/

    Sorry fürs doppelte Posten; versehentlich auf den Senden-Button gekommen.

  4. Crysis sagt:

    Naja Passend vor Weinachten ist es ja Logisch das sich viele jetzt schon ein Pokemon Version gesichert haben. Gerade weil die Switch so dermaßen erfolgreich in Japan ist war es abzusehen das Pokemon einen Rekordumsatz erzielen wird. Vorallem weil es ja Mobil gespielt werden kann.

  5. Royavi sagt:

    Also Pokemon Sw/Sh sind ziemlich schwach.
    Meine größten Kritikpunkte:

    Die ausgewählten Pokemon der Arenaleiter sind echt mies.
    Ich bin mit Rot, Blau, Gelb, Gold, Silber aufgewachsen und die Arenaleiter hatten geile Pokemon, die groß und mächtig wirkten. Hier ein paar Beispiele:

    Rocko = Onix
    Prof. Pyro = Arkani
    Kai = Sichlor
    Jasmin = Stahlos

    Es wirkt einfach nicht wie ein Arenaleiter, wenn man mit ein Goldini in den Kampf zieht, und das ist leider mit den meisten Arenen das gleiche Problem. Die wirken als hätten sie kein Pokemon großgezogen, trainiert usw. Die haben einfach kleine, schwache Pokemon die fast nie wie eine Bedrohung wirken.

    Nächstes Problem... man ist in diesem Spiel sehr schnell überlevelt. Die Gefahr das ich ein Kampf verliere bestand nie und das ganze Spiel ist keine Herausforderung.
    Es ist das einfachste Spiel in der Reihe (Hab nur die Lets Go s nicht gespielt).

    Nächstes Problem... gesperrter Content
    In diesem Teil gibt es erstmals exklusive Arenen, je nach Edition. Das heißt auch die Belohnung ist exklusiv. Nach den 20 exklusiven Pokemon, sind auch TMs und Entwicklung-Items Versionen exklusiv. Dazu kommt, das man echt viel Geld ausgeben müsste um alles zu bekommen. Wer beide Editionen im pack mit Steelbox gekauft hat, bekommt ein Gigadynamax Larvitar... war ja klar das man für eins der geilsten Pokemon (Despotar) in der neuen Form, viel zahlen darf... dazu bekommt man Gigadynamax Pokemon geschenkt wenn man die LetsGo Teile hat. Also wird mir da noch mehr Content weg gesperrt... und einige Pokemon bekommt man nur wenn ich die alten Teile habe, dazu den Pokeball, um Pokemon drauf zu speichern, um sie dann in mein neuen Pokemon-Teil reinzuladen... das kostet so viel, wenn ich Mew haben will...
    Nintendo ist halt ein Meister, der versteckten DLCs (Amiibos, Pokeball usw.)
    Wären all diese Pokemon einfach, kaufbare DLCs... würden alle auf die Banden springen.

    Nächstes Problem... viele Pokemon haben zu absurde Voraussetzungen um sich zu entwickeln. Pokemon tauschen, geht klar...
    Pokemon ein Item geben und tauschen, geht klar...
    Aber Pokemon mit ein Item ausrüsten, sich in bestimmte Richtungen drehen und dabei die Uhrzeit und die Geschwindigkeit der Drehung beachten???
    Oder ein Pokemon mit bestimmt viel Schaden an ein ganz bestimmten Ort bringen???
    Pokemon mit einer bestimmten Attacke aufleveln???
    Schon echt absurd, was man machen muss, für nicht mal epische Pokemon.
    Wenn ich ein Pinkes Garados, ein goldenes Vulpix oder ein schwarzes Dragoran bekommen könnte... geil... aber die meisten dieser Beispiele sind normale, nicht mal ganz so gute Pokemon, die wie der übliche Durchschnitt wirkt.

    Die haben auch einiges echt gut gemacht, aber die Punkte oben, sind einfach der Grund, warum ich es nicht mal als ein gutes Spiel bezeichnen würde.

Kommentieren

Reviews