PlayerUnknown’s Battlegrounds: Neue Karte könnte eine zerstörbare Umgebung bieten – Neue Screenshots veröffentlicht

Kommentare (0)

PUBG Corp. arbeitet an einer neuen Karte für den Battle Royale-Shooter "PlayerUnknown's Battlegrounds". Laut jüngsten Gerüchten könnte die Karte auch zerstörbare Umgebungen zu bieten haben.

Der Battle Royale-Shooter „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ soll offenbar in nicht allzu ferner Zukunft mit einer weiteren Karte ausgestattet werden. Nachdem sich die Spieler bisher auf den Karten „Erangel“, „Miramar“, „Vikendi“ und „Sanhok“ austoben dürfen, soll eine fünfte Karte weitere spielerische Möglichkeiten bieten.

Wohin verschlägt es die Spieler mit der nächsten Karte?

Wenn man aktuellen Gerüchten Glauben schenken darf, dann wird die Karte 2×2 km groß sein und zerstörbare Umgebungen sowie Black Zones mit sich bringen. Da die sechste Season den Namen „Shakedown“ tragen soll, wird vermutet, dass die Gebäude einstürzen könnten. Zudem sollte man nicht mit einem Team Deathmatch-Spielmodus auf der Karte rechnen. Allerdings ist nicht bekannt, ob sich diese Gerüchte bewahrheiten werden.

Was jedoch offiziell enthüllt wurde, sind zwei weitere Screenshots zu der kommenden Karte. Somit kann man einen kurzen Eindruck von der nächsten Karte erhalten, die möglicherweise im Mittleren Osten angesiedelt sein wird. Eine offizielle Ankündigung sowie entsprechende Details lassen noch auf sich warten. Somit kann man nur spekulieren, was PUBG Corp. für die nächste Season sowie die Karte geplant hat.

Mehr: PUBG – Season 5 mit Miramar-Update und Survivor Pass: Badlands auf PS4 und Xbox One gestartet

„PlayerUnknown’s Battlegrounds“ ist für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC erhältlich. Sobald offizielle Informationen zu den neuen Inhalten enthüllt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand. Bis dahin kann man in aller Ruhe spekulieren, wohin einen die Entwickler dieses Mal schicken werden.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.