PS4-Deal: Angebot der Woche im PlayStation Store enthüllt

Kommentare (20)

Im PlayStation Store wurde ein neues Angebot der Woche freigeschaltet. Im Rahmen des PSN-Sales könnt ihr "The Outer Worlds" günstiger erwerben. Doch ein Preisvergleich lohnt sich.

PS4-Deal: Angebot der Woche im PlayStation Store enthüllt

Sony hat im PlayStation Store ein neues Angebot der Woche freigeschaltet. Dabei handelt es sich um „The Outer Worlds“. Gesenkt wurde der Preis bis zum 27. Februar 2020. Danach müssen Käufer wieder den regulär fälligen Preis zahlen.

Im Rahmen des Deals of the Week bekommt ihr „The Outer Worlds“ für 29,99 Euro, was einem Rabatt in Höhe von 50 Prozent entspricht. Jenseits der Aktion werden im PlayStation Store ganze 59,99 Euro fällig.

Zum Angebot: The Outer Worlds im PlayStation Store

Doch ist das neue Angebot der Woche wirklich ein Schnäppchen? Nicht wirklich. Bei Amazon bekommt ihr die PS4-Version von „The Outer Worlds“ als Disk-Version bereits zum Preis von 27,99 Euro. Im Handel werden für den Titel schon lange keine 60 Euro mehr fällig, was den Rabatt im PlayStation Store im Grunde gegen Null schrumpfen lässt.

Doch lohnt der Kauf von „The Outer Worlds“? Na klar. Auf Metacritic kam der Titel im vergangenen Oktober auf einen Score von 85, der auf 77 Reviews basiert. Und auch in unserem Test kamen wir zu dem Schluss, dass „The Outer Worlds“ als gelungener, jedoch nicht herausragender Vertreter seiner Zunft angesehen werden kann. „Trotzdem zieht uns The Outer Worlds immer wieder in seine Welt und das liegt vor allem an den genialen Dialogen“, hieß es damals im Fazit unseres Tests.

Die Qualitäten konnten offenbar das Interesse der Käufer wecken. Erst kürzlich berichteten wir, dass das aktuelle Werk aus dem Hause Obsidian Entertainment über den Erwartungen des Publishers liegt. Auf PC, Xbox One und PlayStation 4 griffen schon über zwei Millionen Käufer zu. Hierbei ist zu beachten, dass „The Outer Worlds“ zum Launch über den Xbox Game Pass angeboten wurde. Die dortigen Nutzer wurden in den Verkaufszahlen nicht berücksichtigt.

Weitere Rabatte im PlayStation Store

Nicht nur „The Outer Worlds“ wurde heute im Preis gesenkt. Im Laufe des Vormittags berichten wir über einen groß angelegten PSN-Sale, in dessen Rahmen zahlreiche PS4-Spiele mit einem Rabatt versehen wurden. Mehrere Hundert Games sind im Angebot.

Darüber hinaus kann weiterhin das Angebot der vergangenen Woche in Anspruch genommen werden. Möglich ist das bis zum morgigen 20. Februar 2020.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Gurkengamer sagt:

    PSN Schnäppchen sind nur sehr selten mal Schnäppchen , die dortige Preispolitik darf sich mit dem erscheinen der PS5 gerne ändern ^^ bleibt aber wohl eher Wunschdenken ...

  2. SEGA-Fanatic sagt:

    Sehr gute Angebote dabei, da kann der teure stationäre Handel nicht mithalten. Hab gleich 3 Spile gekauft.

  3. R123Rob sagt:

    Und man tut was für die Umwelt, da digital. Man bezahlt nicht diesen Verpackungsmüll mit.

  4. Banane sagt:

    Naja, im Handel müssen sie den ganzen Plastikmüll ja billiger anbieten um ihn loszuwerden.^^
    Ich bezahle von mir aus gerne mal mehr für eine Digitalversion, Hauptsache digital.

    Dieses Ansammeln von Plastikhüllen zu Hause ist einfach sinnfrei.

  5. BVBCHRIS sagt:

    lohnt sich days gone für 23 euro ??

  6. Zockerfreak sagt:

    Na toll ihr bezahlt praktisch für nichts,ich hab lieber Hüllen zu Hause,mit irgendwas muss man seine Schränke und Regale ja füllen.Und wenn man danach geht das es Verpackungsmüll ist,frage ich mich ob ihr die Spiele wegschmeist ? Ich bevorzuge da lieber den Weiterverkauf.

  7. Banane sagt:

    Irgendwer schmeißt die Hüllen und CDs aber nunmal irgendwann weg. Ob man das jetzt selber ist oder derjenige der es irgendwo gebraucht gekauft hat, ist irrelevant.

    Alles was man anfassen kann wird irgendwann zu Müll.

    Und selbst wenn man es niemanden verkauft, stirbt man irgendwann und das Zeug wird erst recht zu Müll.

    Es endet immer in Umweltverschmutzung, egal wie man es dreht. Optische Datenträger haben außerdem keine ewige Haltbarkeit und gehen kaputt. Dann sind sie so oder so nur noch Müll.

  8. Zockerfreak sagt:

    Und wenn schon,ist doch alles recycelbar und wird wieder verwendet und wenn man schon so kleinlich ist dann dürfte man sich keine Konsole,TV uns sonstige Sachen kaufen,weil alles weggeschmissen wird und sogar eher als irgendwelche Datenträger,die Jahrzehnte halten.Was man von der heutigen Technik nicht sagen kann.

  9. ren sagt:

    Kaufe auch nur noch Digital, da meine Schränke schon gut gefüllt sind. War früher mal witzig zu Sammeln, aber je älter ich werde um so unsinniger finde ich meinen damaligen Sammelwahn.
    So als Beispiel: Habe ca 400 DVDs daheim, die ich mir mangels Qualität nicht mehr anschaue. Das gleiche wird mir irgendwann auch mit meinen Blu-Rays passieren, da sich irgendwann 4K usw etablieren wird. Ich werde wohl meine Steelbooks behalten und den Rest für (leider) kleines Geld verkaufen. Man bekommt einfach nichts mehr dafür.

  10. Banane sagt:

    Ja, alles zählt da, nicht nur Spielehüllen und CDs, einfach alles.

    Alles wird produziert um zuerst teuer verkauft zu werden und irgendwann wirds weggeschmissen.

    Alte Autoreifen, Kühlschränke und so Zeugs werden von Vielen einfach neben Autobahnen entsorgt, Dosen, Flaschen usw. einfach irgendwo weggeschmissen.

    Lebensmittel werden täglich Tonnen von irgendwelchen Leuten entsorgt und woanders verhungern kleine Kinder.

    Herzlich Willkommen am Schandfleck des gesamten Universums, dem Planet Erde. 😉
    Und selbst das Universum bleibt von uns Menschen nicht verschont, denn dort fliegt auch Tonnen an Weltraummüll herum.

    Menschen eben.

  11. Zockerfreak sagt:

    Finde Digital auch ne super Sache,aber auf den Konsolen ist das halt sehr unrentabel,auf PC sieht das komplett anders aus.

  12. Banane sagt:

    Am PC dominiert doch eh Steam, da ist alles digital.

    Kaufst du dir so ein game im Handel, liegt nur ein Zettel drin mit nem Code, den du bei Steam eingibst um es dann ohnehin rein digital zu spielen. Sinnfrei.

  13. Maiki183 sagt:

    digital ist einfach bequemer.
    kein nerviger disc wechsel, keine verpackung.
    dazu profitiere ich durch einen geteilten account. wenns dann doch mal ein release kauf wird, zahl ich halt 35-40 euro.

    und das argument das man quasi für "nichts" zahlt, bei einem digitalen produkt ist völliger blödsinn.
    über die haltbarkeit (server abschaltung etc.) lässt sich streiten, aber das geld wird ja hauptsächlich in das spiel investiert und nicht in die verpackung.
    ansonsten, wer interesse an kartons hat kann sich gerne melden. hab da noch ein paar im keller. mit original kellerstaub, im dunklen keller gereift. sehr guter jahrgang.
    zum teil noch mit einlage aus feinstem styropor.

  14. VerrückterZocker sagt:

    @BVBCHRIS

    Auf jeden Fall.
    Days Gone hat zwar auch seine Macken, aber das Spiel macht unfassbar Laune und die Story ist schön gemacht. Die Freaks sind gut gemacht, besonders die Horden sind der Hammer.
    Also für 23€ bekommst du ein sehr gutes Spiel

  15. logan1509 sagt:

    Hab Days Gone direkt gezogen, für 23€ sehr geil.

  16. BVBCHRIS sagt:

    @VerrückterZocker danke dir für die antwort.
    denn werde ich wohl zuschlagen.

  17. Shezzo sagt:

    Days Gone lohnt auch locker für den normal Preis 🙂

  18. Pʌz sagt:

    Ich würde mir für die Zukunft wünschen das sich fast alles in Richtung Digital entwickelt und für Sammler, seperat, Special Edition's zum Kauf zur verfügung stehen. Wär Optimal. Bin gespannt wohin die Reise geht.

  19. VerrückterZocker sagt:

    @Paz
    Das wäre ne Idee, nur was ist mit Stornierungen denn dann könnten einige eventuell auf die Sammleredition sitzen bleiben.
    Digital Only wird sich auch durchsetzen, habe früher auch lieber ne Disk gehabt. Durch das Spielen am PC wurde mir der Diskwechsel irgendwann zu nervig an der Konsole. Dazu kommen noch die Patches zum Release und die Installation von der Disk. Klar Retail wird schneller günstiger, wer allerdings eh kein Day One Kauf vor hat kann auch auf Angebote im Store warten.
    Das was die allerdings ändern sollten bzw müssen ist das man seine Lizenz weiter verkaufen kann, denn das ist der einzige Vorteil an Retail. Sofern man eine Disk bekommt und keinen Download-Code in der Verpackung liegen hat.

    @Shezzo naja 69,99€ für Days Gone ist schon happig, immerhin ist es schon ne Weile aufm Markt.

    Was ich begrüßen würde wäre Humble Bundle und co auch für den deutschen Markt zu öffnen, funktioniert bisher leider nur für den PC Markt.
    Bisher braucht man wenn ich es richtig verstehe einen amerikanischen PSN Account

  20. VerrückterZocker sagt:

    @BVBCHRIS

    Kein Thema wünsche dir viel Spaß mit Days Gone

Kommentieren

Reviews