Avalanche Studios: Die Just Cause-Macher arbeiten an mehreren neuen Projekten – Erster Teaser

Kommentare (10)

Wie die Verantwortlichen der Avalanche Studios bekannt gaben, wird sich das Unternehmen in den kommenden Monaten neu aufstellen. Darüber hinaus wurde bestätigt, dass sich hinter verschlossenen Türen gleich mehrere neue Projekte in Arbeit befinden.

Avalanche Studios: Die Just Cause-Macher arbeiten an mehreren neuen Projekten – Erster Teaser

Mit Titeln wie „Generation Zero“ oder „Just Cause 4“ lieferten die Entwickler der Avalanche Studios zuletzt Projekte ab, die weder spielerisch noch kommerziell den internen Ansprüchen Genüge taten.

Im Zuge einer aktuellen Ankündigung gab das Studio bekannt, dass die interne Unternehmensstruktur in den kommenden Monaten optimiert und neu gestaltet wird. Wie es weiter heißt, sollen aus der Neustrukturierung insgesamt drei Abteilungen hervorgehen. Hierbei haben wir es mit den Avalanche Studios, Expansive Worlds und Systemic Reaction zu tun.

Arbeiten an mehreren neuen Projekten bestätigt

Deutlich interessanter dürfte die Ankündigung sein, dass die Avalanche Studios aktuell an gleich mehreren neuen Projekten arbeiten. „Wir haben mehrere Spiele in Entwicklung, und dies ist erst der Anfang eines weiteren aufregenden Jahrzehnts für die gesamte Avalanche Studios Group“, so das skandinavische Studio dazu.

Zum Thema: Avalanche Studios: Der Studiogründer Christofer Sundberg verlässt das Unternehmen nach 16 Jahren

Konkrete Details zu den Titeln, an denen die Avalanche Studios derzeit arbeiten, wurden leider nicht genannt. Quasi als kleines Trostpflaster wurde aber zumindest ein erster Teaser veröffentlicht, den wir unterhalb dieser Zeilen für euch eingebunden haben.

Wie der Teaser andeutet, haben wir es bei einem der neuen Avalanche-Projekte mit einem Shooter zu tun, in dem die Spieler den Kampf gegen nicht menschliche Monster aufnehmen. Wann mit der offiziellen Enthüllung des besagten Titels zu rechnen ist, steht leider noch in den Sternen.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. freedonnaad sagt:

    bitte nicht wieder so ein langweiliger Mist wie Generation Zero

  2. Steven sagt:

    Irgendwie ist alles scheiße was von denen kommt. Ein weiters Just Cause kaufe ich mir nicht außer man bekommt es eventuell irgendwo fürn 10er.

  3. Saleen sagt:

    Lasst mich raten... Just Cause 5 mit High End 20FPS? 😀

  4. VerrückterZocker sagt:

    Weiß gar nicht was ihr an Just Cause scheiße findet. Hat mich besser unterhalten können als der Singleplayer von GTA

  5. AD1 sagt:

    @VerrückterZocker: zum Beispiel die Ruckler, Systemanstürze, Spielfehler und und und... Würde mir keinen neuen Teil mehr zulegen. So hart wie der Preisverfall war, denken wohl noch mehr wie ich.

  6. AD1 sagt:

    Die sollen mal ein neues Mad Max machen, das war gut

  7. VerrückterZocker sagt:

    @AD1
    Die Probleme hatte ich bisher noch nicht bei Just Cause. Dafür schon bei manch anderen Spielen, sogar beim Starten der Netflix App ist mir die Pro abgeraucht 😀
    Erinnert mich manchmal an Win95 😀

  8. Zockerfreak sagt:

    Habt ihr noch nie The Hunter gespielt ? An dem Spiel sieht man was das Studios im Stande ist zu leisten.

  9. VincentV sagt:

    The Hunter wird aber von denen nur gepublisht. Entwickler ist ein anderes Studio.

  10. DerInDerInderin sagt:

    Die Spiele von Avalanche sind repetitiv bis zum erbrechen.

Kommentieren

Reviews