Final Fantasy VII Remake: Kampf und Action im neuen Inside-Video näher beleuchtet

Kommentare (21)

Mit einem neuen Inside-Video verraten die Entwickler von Square Enix heute einige Details zum Kampf und der Action in „Final Fantasy VII Remake".

Final Fantasy VII Remake: Kampf und Action im neuen Inside-Video näher beleuchtet

Square Enix hat kurz vor der Veröffentlichung des Rollenspiels „Final Fantasy VII Remake“ ein neues Inside-Video zur Ansicht bereitgestellt. Im neuen Behind-the-Scenes-Video stehen Kampf und Action im Fokus.

Kampf & Action im Fokus

Die Spielemacher, Künstler und Entwickler bieten einige interessante Einblicke in die Produktion.  Weitere Details zum Thema werden unter anderem von den folgenden Personen verraten:

  • Yoshinori Kitase (Producer)
  • Teruki Endo (Battle Director)
  • Naoki Hamaguchi (Co-Director – Game Design / Programming)
  • Kosuke Sakane (Lead Battle Designer)
  • Tomotaka Shiroichi (Lead Battle Designer)

Im Zuge der Moderniesierung des Rollenspiel-Klassikers wurde für das Remake auch ein neues actionlastigers Kampf-System eingeführt. Als alternative wurde aber der sogenannte Classic-Mode ergänzt, der den Fans des Originals mit einem rundenbasierten Kampfsystem versorgen soll.

Zum Thema: Final Fantasy VII Remake: Classic-Modus mit einem rundenbasierten Kampfsystem angekündigt

Der Spielemacher Tetsuya Nomura erklärte aber bereits vor einiger Zeit, dass auch das Standard-Kampfsystem die Fans des Originals ansprechen soll. Davon könnt ihr euch auch schon selbst überzeugen. Die Demo-Version ist im PSN Store für PS4 bereits erhältlich.

Die erste Episode des „Final Fantasy VII Remakes“ erscheint am 10. April 2020 zunächst ein Jahr zeitexklusiv für die PS4. Welche Plattformen anschließend noch versorgt werden, hat Square Enix noch nicht verraten.

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise wird der Preload der digitalen Version bereits früher gestartet. Auch im Handel ist der Titel vereinzelt schon erhältlich. Mit dem neuen Video erfahrt ihr mehr über Kampf und Action in „Final Fantasy VII Remake“.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Am1rami sagt:

    Jetzt kommt Rambo mit seinem PS Fangirl account und trollt hier wieder rum in 3....2....1

  2. Kratos72 sagt:

    @Am1rami

    Immerhin scheinst du ja total geil auf ihn zu sein

  3. BoC-Dread-King sagt:

    Bin gespannt wann meine 1class Edition eintrifft 🙂

  4. Accounting sagt:

    Am1rami

    Du stehst auf sie/er wir wissen dass doch.

  5. IronMike01 sagt:

    Also mal im Ernst. Das Game ist ewig alt, wir kennen das Ende, wir kennen die Lore. Wir wissen, dass Sephiroth der Endgegner ist, wir wissen, dass Cloud ihn besiegt. Wir wissen, dass das Mako die Energie der Erde ist usw. Was mir überhaupt nicht gefällt ist das Kampfsystem. Hätten Sie es einfach wie das Alte Game gelassen und die Grafik richtig gut gemacht, hätte ich es geliebt. Dann noch dieser Episoden-Müll.
    Ich meine, wer ist die Zielgruppe? Die Fortnite-Generation? Die schauen das Spiel mit dem A.... nicht an. Und Leute wie ich wollen das alte Game etwas aufgemotzt. Da ist Square aber mal sowas von am Ziel vorbei.

  6. IronMike01 sagt:

    Und dann wieder diese Zeitexclusivität, die kein Mensch braucht. Bei Tomb Raider haben sich die Sony-Fanboyz damals aufgeregt, aber wenn Sony das macht ist es natürlich toll.
    Ekelhafte Doppelmoral. Und wie sie alle behauptet haben es wäre Exclusiv für die Pläsie, lächerlich.

  7. ps3hero sagt:

    „ Also mal im Ernst. Das Game ist ewig alt, wir kennen das Ende, wir kennen die Lore. “

    Ich nicht, fand es damals nicht so toll wegen dem Kampfsystem und der kiddie Optik. Die Demo vom Remake hat mir allerdings extrem gut gefallen.

  8. Parabox sagt:

    Ich werde es mir auf jeden Fall gönnen, später mal.
    Muss aber gestehen, dass ich in der Demo während der Kämpfe dem Geschehen nicht ganz folgen konnte.
    Kenne das Original und war etwas überfordert.
    Können meine Mitstreiter angegriffen werden, während ich meinen nächsten Angriff wähle?
    Hoffe dass ich da im richtigen Spiel besser rein komme

  9. ras sagt:

    Die Seite hier hat wohl keine Moderatoren.
    Übel was sich hier für totes Hirn rumtreibt.

  10. Neurontin sagt:

    @ps3hero:

    Auch wenn die Gegner Schwachstellen haben, so bleibt das Kampfsystem ein stupides Draufgehaue.
    Mir hätte zumindest die Auswahl zwischen dem originalen Kampfsystem und dem modernen Kampfsystem zugesagt.
    So bleibt es einfach nur langweilig.

  11. ras sagt:

    Sorry aber wer bei dem Game nur Viereck bashed, sollte sich nochmal mit dem Kampfsystem befassen.

  12. Kratos72 sagt:

    Das Kampfsystem ist für die Tonne.

  13. PS Fangirl sagt:

    @IronMike

    So gesehen hast du schon Recht. Aber man muss eines bedenken: Es gibt nen Haufen sehr junger Leute die das Spiel noch nicht gespielt haben bzw nicht kennen. Die holen das jetzt nach. Du nennst es "Fortnite Generation". Und für genau diese Zielgruppe wurde eben dieses Casual Gameplay eingeführt.

  14. Pipi_aus_dem_Popo sagt:

    Freue mich auch drauf, aber diese zeitliche Exklusivität, nicht nur bei Sony, empfinde ich ebenfalls als Graus

  15. IronMike01 sagt:

    @PSFangirl

    Die spielen das doch sowieso nicht. Es wäre klüger gewesen den Fans ein Geschenk zu machen anstatt das Game so zu verhunzen.

  16. VincentV sagt:

    Das Game kommt in Einzelteilen weil man ein PS1 Game nicht so aus dem nichts in eine heutige Grafik ummünzen kann - zumindest nicht ohne das einzelne wichtige Story Segmente wegfallen würden oder nur halbherzig behandelt werden.

    Das Original hatte eine feste Kamera, Steife Hintergründe, eine oben drauf Sicht und bestand aus wenigen Polygonen. Es hatte mehr Schauplätze als jedes andere Game aus der jetzigen Zeit. So kann jeder Teil das gleiche Budget und Aufmerksamkeit bekommen - eben wie volle Releases.

    Und ich kann nicht mehr hören "Wir kennen das ganze Spiel". In dieser Form eben nicht. Und viele die es kaufen werden kennen es garnicht.
    Aber wenn du es kennst musst du es nicht kaufen und somit dich nicht darüber aufregen. Also ist doch nur logisch.

  17. IronMike01 sagt:

    Natürlich kennt man die Story komplett. Da gibts nix schön zu reden. Und was ist denn an festen hintergründen schlecht? Diese ewigen 3rd-Person-Games werden langsam langweilig. Da hätte man es lieber im alten Stil lassen und einfach liebevoll verbessern sollen. Undzwar an den stellen wo es zeitgemäß richtig gewesen wäre.

  18. Squirt sagt:

    IronMike01: du denkst also tatsächlich, die bringen ein Spiel im Jahr 2020 raus und haben dann immer noch diese starren Hintergründe und ein altbackenes Kampfsystem?

    diese Meinung darfst du natürlich haben, aber damit bist du ein sehr sehr geringer prozentualer Anteil der Spieler. Die Hersteller wissen ganz genau wie Sie etwas machen um eine breite Masse anzusprechen und sie bieten ein klassisches Kampfsystem, als auch ein modernes und doch finden sich immer Leute wie du, denen das alles noch immer nicht genug ist.

    Dann rate ich dazu, lass es und spiele es einfach nicht.

  19. clunkymcgee sagt:

    Knapp 10 Stunden Spielzeit hinter mir. Bisher einfach nur WOW! Und die Nostalgie kickt so richtig rein. Viel neues gibt es auch zu entdecken bzw. zu hören. Das Gameplay/Kampfsystem ist richtig geil geworden. Da kann man getrost auf den nicht mehr Zeitgemäßen, Rundenbasierten Schlafmodus verzichten. Bis jetzt eine 10/10!

  20. VincentV sagt:

    "Natürlich kennt man die Story komplett. Da gibts nix schön zu reden. "

    Die Grundlegende Story kennt man wenn man das Original kennt. Was eben nicht JEDER ist der das Remake kauft.
    Und im Remake wird auch die Story selbst etwas angepasst. Sie bleibt in Grundzügen vorhanden. Aber wird etwas anders erzählt mit neuen Elementen.

    Das hat nichts mit Schönreden zu tun. Das sind Fakten . Leb damit.

  21. Magatama sagt:

    Also ich bin ein Fan von rundenbasierten RPGs. Spiele aber auch gerne skill-basierte Hack'n Slash-Games etc. Im Fall von RPGs waren meine Erfahrungen mit dem Streichen von rundenbasiertem Gameplay hin zu action-orientiertem eher negativ. Erstaunlicherweise hab ich bei FF7 Remake aber den Eindruck, sie haben's gut hinbekommen. We'll see.

Kommentieren

Reviews