Destroy All Humans: Termin und Trailer zum Remake enthüllt

Kommentare (1)

Das Remake von "Destroy All Humans" wird Ende Juli 2020 für Konsolen und PC erscheinen. Einblicke in den Titel gewährt schon heute ein neuer Trailer, der euch zur Vorbestellung animieren soll.

Destroy All Humans: Termin und Trailer zum Remake enthüllt
Ab Juli könnt ihr im Remake von "Destroy All Humans" loslegen.

Das Remake von „Destroy All Humans“ hat heute einen Termin erhalten und wird demnach am 28. Juli 2020 für PlayStation 4, Xbox One und PC veröffentlicht. Das gaben der Publisher THQ Nordic und der Entwickler Black Forest Games bekannt. Der Preis liegt bei rund 40 Euro.

Zudem wird das Remake von „Destroy All Humans“ in zwei Sondereditionen erhältlich sein: Dazu zählen die „Crypto-137 Edition“ für 399,99 Euro und die „DNA Collector’s Edition“ für 149,99 Euro. Einzelheiten zu den recht kostspieligen Sammelfassungen findet ihr in dieser Meldung. Vorgestellt werden sie außerdem in zwei neuen Videos, die ihr weiter unten starten könnt.

Originalgetreu mit Verbesserungen

Gegenüber dem Original aus dem Jahr 2005 kam es natürlich zu ein paar Änderungen. Während die 50er-Jahre-Alien-Invasions-Geschichte, die Dialoge und der Humor beihalten werden sollten, tritt die Hauptfigur Crypto-137 mobiler in Erscheinung. Seine Luftkampffähigkeiten via Jetpack wurden verbessert und seine psychischen Fähigkeiten sollten im Remake im Einklang mit seinem Waffenarsenal stehen.

Ebenfalls neu ist die Psychokinese/Telekinese (Ortsveränderung von Gegenständen). Und erneut könnt ihr als „armseliger Mensch verkleidet“ die „fadenscheinige Demokratie“ infiltrieren. Obendrauf packen die Macher die „Verlorene Mission“ in Area 42.

Zum Thema

„Destroy All Humans“ ermöglicht euch letztendlich, idyllische US-Städte der 1950er Jahre zu erkunden und die Gedanken ihrer Bürger zu lesen, um ihre geheimen Wünsche aufzudecken. Und natürlich könnt ihr dieselben Städte mit dem mächtigen Todesstrahl eurer fliegenden Untertasse niederzubrennen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Galahad sagt:

    Der Preis ist ein Witz, wie beim Saint Row III Remaster.

Kommentieren

Reviews