Modern Warfare und Warzone: Details zum Playlist-Update und Änderungen an One in the Chamber

Kommentare (3)

Für "Call of Duty: Modern Warfare" und "Call of Duty: Warzone" wurde ein neues Update veröffentlicht. Hinzu kamen erste Anpassungen an "One in the Chamber". Am 18. Juni 2020 kehrt in "Warzone" die "Plunder-Variante "Blood Money" zurück.

Modern Warfare und Warzone: Details zum Playlist-Update und Änderungen an One in the Chamber
In "Modern Warfare" erwartet euch das neuste Playlist-Update.

Infinity Ward hat für „Call of Duty Modern Warfare“ und „Call of Duty Warzone“ ein neues Playlist-Update veröffentlicht. Die Aktualisierungen, die auch andere Bereiche der Shooter betreffen, sind auf PC, PS4 und Xbox One erhältlich.

Auch die Patchnotes stehen zur Ansicht bereit. Sie wurden von Infinity Ward auf Twitter geteilt. Sie enthüllen Details zu den Änderungen sowie Neuerungen, die euch in „Call of Duty Modern Warfare“ und „Call of Duty Warzone“ erwarten.

Erste Änderungen an One in the Chamber

Beispielsweise wurde in „Modern Warfare“ der Spielmodus „Eine im Lauf“ bzw. „One in the Chamber“ eingeführt. Wie wir schon gestern berichteten, startet ihr in diesem Modus mit einer zufälligen Waffe, die nur mit einer Kugel bestückt ist. Meuchelt ihr einen Gegner, was mit einem Treffer möglich ist, erhaltet ihr die nächste Kugel. Jeder Spieler hat drei Leben. Am Ende entscheiden die Punkte über den Sieg.

Die ersten Anpassungen wurden bereits vorgenommen: „Für Modern Warfare wird jetzt ein kurzer Patch veröffentlicht, mit dem zwei Anpassungen an One in the Chamber vorgenommen werden: Der Eintritt ist jetzt auf eine Minute nach Spielbeginn beschränkt und bei den Waffen kommen nur Pistolen zum Einsatz“, so Infinity Ward im Laufe des Vormittags.

Auch den Playlists nahm sich das neuste Update an: Seit der Aktualisierung genießt ihr in „Call of Duty: Modern Warfare“ den Modus Feuergefecht 3vs3 mit Scharfschützengeweheren. Auch kam die Feuergefecht-Blaupause in das Spiel. Gleiches gilt für den Realismus-Bodenkrieg. In „Call of Duty Warzone“ wird der mit der Season 4 eingeführten Rumble-Modus fortgesetzt. Spielen könnt ihr Battle Royale außerdem mit verschiedenen Squadgrößen.

Zum Thema

Zudem gibt es Neuigkeiten zum Plunder-Modus in „Warzone“. Den Angaben der Entwickler zufolge kehrt am 18. Juni 2020 die Variante Blood Money zurück. Beutegeld glänzt offenbar weiterhin durch Abwesenheit. Beide Modi wurden mit einem Update für Season 4 aus dem Spiel genommen. Das passierte am vergangenen Freitag. Hinzu kamen in dieser Woche hingegen das Wendigo Operator- sowie das Notice Me 3-Bundle.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Seven Eleven sagt:

    Aaahhh. Mal wieder ne Änderung. XD

  2. Das Wissen sagt:

    Dieser Verein löst bei mir einfach nur noch Kopfschütteln aus.

  3. freudesamps4 sagt:

    Ich hab das Spiel jetzt seit Monaten und ständig kommt was ohne Aufpreis dazu. Neue Karten, neue Koop Varianten, neue Waffen. Ab Level 48 hab ich 1000CP und kann den Battlepass dafür holen, ohne einen Euro mehr zu zahlen.
    Wenig Spiele, die mich so lange und abwechslungsreich auf Trab halten. Und spiele dabei noch nicht mal Warzone.

Kommentieren