Xbox Game Pass: Aktuell noch kein großes Gewinngeschäft, räumt Microsoft ein

Kommentare (132)

Wie Microsoft einräumte, handelt es sich beim Xbox Game Pass aktuell um kein großes Gewinngeschäft. Allerdings verfolgt das Redmonder Unternehmen mit dem Abo-Service eine langfristige Strategie.

Xbox Game Pass: Aktuell noch kein großes Gewinngeschäft, räumt Microsoft ein
Xbox Game Pass: Microsoft verfolgt eine langfristige Strategie.

Mit dem Xbox Game Pass stellte Microsoft im Juni 2017 einen Abo-Service auf der Xbox One bereit, der zu einem späteren Zeitpunkt auch auf dem PC veröffentlicht wurde.

Zum Preis von knapp zehn Euro erhalten die Abonnenten Zugriff auf mehr als 100 Spiele. Zu den Besonderheiten des Xbox Game Pass gehört die Tatsache, dass die First-Party-Produktionen der Xbox Game Studios bereits zum Launch den Weg in den Abo-Service finden. In einem Interview ließ sich mit Aaron Greenberg das Oberhaupt der Xbox-Marketing-Sparte über die Entwicklung des Xbox Game Pass aus.

Microsoft verfolgt eine langfristige Strategie

Wie Greenberg einräumte, handelt es sich beim Xbox Game Pass aktuell noch nicht um ein großes Gewinngeschäft. Konkrete Zahlen nannte Greenberg zwar nicht, wies jedoch darauf hin, dass Microsoft positiv gestimmt in die Zukunft blickt und mit dem Abo-Service eine langfristige Strategie verfolgt. Aaron Greenberg zur Frage, ob es sich beim Xbox Game Pass um ein Verlustgeschäft handelt: „Immer wenn wir das hören, müssen wir lachen. Bitte macht euch keine Sorgen um uns. Microsoft wird es gut gehen.“

Zum Thema: Xbox Series X: Weißer Controller aufgetaucht – Weiße Version der Konsole geplant?

Greenberg führte aus: „Wir möchten den Xbox Game Pass immer weiter aufwerten, damit du dich dabei wirklich wohl fühlst und das Gefühl hast, deinen Freunden davon erzählen zu wollen. Darüber hinaus denken wir, dass das für unser Unternehmen langfristig das Richtige ist und uns langfristig Vorteile bringen wird. Kurzfristig gesehen, ja, der Xbox Game Pass ist kein großes Gewinngeschäft. Aber wir denken, langfristig ist es für alle Beteiligten von Vorteil.“

Somit können wir wohl getrost davon ausgehen, dass der Xbox Game Pass auch auf der im diesjährigen Weihnachtsgeschäft erscheinenden Xbox Series X eine wichtige Rolle spielen wird.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. sAIk0 sagt:

    Ich hoffe doch sehr, dass Sony möglichst lange von diesem Abo Modell fern bleibt.

  2. P-Zilling83 sagt:

    Microsoft macht sich immer lächerlicher

  3. usp0nly sagt:

    Der monatliche Preis wird noch ordentlich steigen, stellt euch schonmal darauf ein 😀

  4. newG84 sagt:

    So schlecht ist der Xbox Game Pass nicht. Ich habe ihn selber und das sind echt hochwertige spiele drinne viel besser als dieses beschissene ea access oder playstation now wo meistens nur Schrott spiele drinne sind. Und nein ich bin eigentlich kein Xbox Spieler ich bin playstation Gamer

  5. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Jeder der als Konsument ernsthaft etwas gegen den Gamepass sagt hat diesen noch nie benutzt, save. Das ist einfach cool für so einen geringen Preis so viele neuwertige Spiele und Klassiker genießen zu können. Das was ich hingegen kritisiere ist, dass seit einer gewissen Zeit immer mehr gutes raus genommen und immer mehr schlechtes hinzugefügt wird.

  6. Zocker1975 sagt:

    @newG84

    schlecht ist er nicht nutze ihn am PC und spiele dort die Microsoft Titel immer , die Thrid Party Spiele wo auch mal paar gute drin sind hatte ich meistens schon bevor sie da rein kamen .
    Finde Now ist recht Okay aber Sony haut ja nicht ihre First Party Titel rein das würde den Service besser machen .
    Origin Access hat 150 Spiele drin ca und für 3.99 oder 24,99 ist es okay.

  7. DrSchmerzinator sagt:

    Für Halo Infinite wärs schon geil. Wird viele freuen dass es im Gamepass ist nach der Präsentation. Für sowas gibt doch wirklich keiner 60-70 Euro aus oder?

  8. Crysis sagt:

    MS muss die Preise auch anheben, dass was in der letzten PK gezeigt wurde ist einfach die Folge davon das man jetzt auf Teufel komm raus jeden den Pass unter die Nase reiben will. Klar ist es ein geiles Angebot wenn nur 2-3 Geile Games drin sind mit sämtlichen Add Ons hat sich der Jahresbeitrag mehr als gelohnt. Eventuell steig ich auch noch mit ein wenn Fable gut wird. Aber warum sollte MS Milliarden in Fable Punkten wenn es ehh direkt im Gamepass landet daher bin ich eher Skeptisch aber ich lass mich auch gern positiv überraschen. Interessant finde ich ja das X-Box User überhaupt noch Spiele direkt kaufen und nicht einfach alles über den Gamepass ziehen bei dem übertrieben günstigen Angebot.

  9. Lox1982 sagt:

    @BigB_-_BloXBerg

    Ich nutze den Gamepass aber irgendwie hab ich das meiste schon was mich interessieren würde.
    Aber EA/Origin Access , Gamepass , Playstation Now ich bin kein Freun von sowas , die Konsolen Spiele hab ich gerne als Disc .
    Am PC zwar nicht aber das dauert mir einfach zu lange wenn ich ein Spiel haben bzw zocken will bis es dort rein kommt .

    Ich kann ja jetzt nur für mich sprechen .

  10. OVERLORD sagt:

    Der Game Pass ultimate passt schon für die nicht mal rund 150€ dank Keysellern und dem 1€ Upgrade von Gold auf ultimate, die ich für drei Jahre gelegt habe.

    Fast 150€ im Jahr wäre er mir aber definitiv nicht wert, den er UVP hat.

    Derzeitig ist es bei mir so das der günstige Game Pass die einzige Existenz Berechtigung meiner One X ist, sollte ich mehr als ca. 60€ legen müssen für den GP im Jahr wird gekündigt und die Konsole verkauft.

    Mich würde ja wirklich mal interessieren ob da wirklich was hängen bleibt oder ob sie da derzeit drauf zahlen.

    Das es MS nicht schmerzen würde bei Milliarden Gewinnen pro Quartal beim Game Pass erstmal draufzahlen bis eine gewisse Userbase erreicht ist sollte jedem klar sein.

  11. The-Last-Of-Me-X sagt:

    Der Game Pass steht und fällt mit dem Angebot. Seit über einem Jahr besitze ich den Pass und er ist überwiegend gut. Jedoch muss MS darauf achten, dass das Spieleangebot passt und stimmt. Wenn es irgendwann zum Indie-Pass wird, hätte ich kein Interesse mehr daran...

  12. deepWang sagt:

    "Immer wenn wir das hören, müssen wir lachen. Bitte macht euch keine Sorgen um uns. Microsoft wird es gut gehen.“"

    Und immer lieber Ruderberg, wenn ich deinen Namen in Verbindung mit Xbox PR lese, komm ich aus dem Lachen nicht mehr raus, weil ich genau weiss, dass die Aussagen wenig später entweder komplett oder teilweise revidiert bzw gerudert werden müssen.

    Und klar wird es MS als Konzern gut gehen, der Xbox aber nicht. xD

    "Wie Greenberg einräumte, handelt es sich beim Xbox Game Pass aktuell noch nicht um ein großes Gewinngeschäft. Konkrete Zahlen nannte Greenberg zwar nicht, wies jedoch darauf hin, dass Microsoft positiv gestimmt in die Zukunft blickt und mit dem Abo-Service eine langfristige Strategie verfolgt. "

    Auf Nicht-Redmond-Ruder e.V. Deutsch:

    Weil unser Ramschpass trotz 100 Millionen Live Abos nur ein Zehntel davon erreicht hat und das Teil hoffnungslos zu billig ist und unsere Ips mittlerweile absolute Fails sind und sich daran mangels Entwicklertalent (343 Halo Last Gen Infinite Funny Faces) nichts ändern wird und potentielle Zugpferde wie Red Dead 2 fast 2 Jahre nach Release in den Ramschpass kommen und sonst nur alte Gurken spielbar sind, ist das Teil ein absolutes Verlustgeschäft und auch zeitnah ist keine Besserung in Sicht.

    Ganz klar.

  13. sAIk0 sagt:

    @BigB_-_BloXBerg: Genau das ist das Problem was ich sehe bei diesen Abo Modellen. Natürlich ist der Game Pass jetzt im Moment ne feine Sache. Umso mehr Gamer das aber mitgehne umso schneller wird der Umstieg auf Abo Only vollzogen werden. Und dann bist du irgendwann abhängig. Abhängig welche Spiele es im Abo gibt und welche nicht. Man siehts doch an den Streamingdiensten wie schnell da mal ne Serie rausfliegt die man eigentlich nochmal gucken wollte. Daher bin ich nachwievor ein Fan von kaufen. Hab ich Bock auf ein Spiel dann kaufe ich es mir, so das es mir gehört. Wenn ich es durch habe kann ich entscheiden ob ich es weiterverkaufe oder ob ich es behalte weil ich es irgendwann vielleicht nochmal zocken will. Das wird irgendwann Geschichte sein wenn die Konsolen nurnoch Streamen und du keine Games mehr kaufen kannst. Und genau da will Microsoft hin.

  14. MaSc sagt:

    Der Games Pass in seine aktuellen Form ist für den Konsumenten das mit Abstand Beste Angebot im Bereich Gaming. Ich habe einmalig 50€ Bezahlt und durch Aktionen und MS Rewards System (von dem man im Gegenteil zum System von Sony wirklich etwas hat) noch bis Dez. 2021den Ultime Pass.

  15. usp0nly sagt:

    Mit der Konsole an sich machen sie wahrscheinlich keinen Gewinn, weil sie dafür einfach zu günstig ist und mit dem gamepass nur einen geringen Gewinn.
    Hört sich erstmal gar nicht gut an, kann sich aber auch alles noch drehen.
    Womit machen die den am meisten gewinn in der xbox Sparte?
    Wenn ich raten müsste, würde ich sagen mit den Controller.

  16. usp0nly sagt:

    MaSc denk mal genau nach, das kann und wird so nicht weiter gehen, dass die xbox sparte den pass so günstig den leute hinterher wirft.

  17. Zentrakonn sagt:

    Angebot ist sicherlich gut aktuell mit der Möglichkeit ihn hinterher geworfen zu bekommen ... Was wird aber mit der langfristigen Strategie gefahren ? Ich denke eher monatlich 15-20€ wird der Standard oder die Spiele bleiben in der miesen Qualität wie aktuell oder Punkt drei es werden keine gewinne gemacht.

  18. usp0nly sagt:

    Punkt drei kannst du streichen, wenn der Vorstand da länger rote zahlen sieht, dann schließen die das ganze.
    Es wird teurer anders geht es nicht.

  19. Sandraklaus sagt:

    Das haben ich in einen anderen Forum gelesen, sobald sich das wirklich etabliert hat wie Netflix, Amazon Prime usw. wird sich gewaltig was ändern erstens beim Preis und zweites wie es jetzt bei Serien und Filmen ist. Serie A läuft nur bei Netflix Serie B bei Sky usw. usw. Das ist halt die Befürchtung wenn sich das immer mehr durchsetzt und das dann mehr masse statt Klasse kommt.

  20. Buzz1991 sagt:

    Der Preis wird auf keinen Fall so niedrig bleiben. Würde mich nicht wundern, wenn der nächstes Jahr um 10€ erhöht wird.

  21. big ron sagt:

    @usp0nly
    Selbst wenn er statt 10€ später 15€ im Monat kosten wird. Das ist im Jahr der Wert von drei Vollpreisspielen, für dessen Gegenwert du aber hunderte Spiele spielen kannst. Daneben existiert ja noch der Shop für die, die kein Abo wollen. Man muss sich ja nur mal selbst durchrechnen, wie viel Geld im Jahr man für den Kauf von Spielen ausgibt. Entsprechend schnell wird man feststellen, wo man mit einem Abo liegen würde und bis wohin der Preis für einen ansteigen kann, um es weiter vertretbar zu machen.

  22. Buzz1991 sagt:

    Microsoft hat mittlerweile auch die Möglichkeit gestrichen, 12 Monate Xbox Live Gold zu kaufen. Stattdessen gibt's das jetzt im Game Pass.

  23. Buzz1991 sagt:

    @sAIk0:

    Problem erkannt!

  24. big ron sagt:

    @sAIk0
    In den Abomodellen der Streamingdienste verschwindet ein Film oder ne Serie nicht auf ewig. Eine Lizenz läuft aus, der Inhalt verschwindet. Aber meist taucht er nach einiger Zeit wieder auf. Und verschwindet dann wieder. Schon jetzt ist es so, dass Spiele nach kurzer Zeit eh verramscht werden in irgendwelchen Sales. Da kannst du dir dein Spiel nach einiger Zeit auch für 3€ nachkaufen, wenn du es doch mal wieder spielen willst und es grad nicht im Abo ist.

  25. sAIk0 sagt:

    @big ron: Was aber nichts an dem Problem ändert, dass man abhängig ist von dem was gerade angeboten wird und was nicht.
    Und ja. JETZT ist es möglich sich dann ein Spiel für ein paar Kröten im Sale zu kaufen. Wir reden hier aber vom Angebot eines Unternehmes welches auf Gewinn aus ist. Niemand gibt dir die Garantie, dass das so bleibt mit den Sales. Es wird immer der Weg eingeschlagen werden den die meisten Kunden mitgehen und der meiste Gewinn bei rausspringt. Und das ist der Punkt. Es wird jetzt im moment alles schön langsam an die Abo Modelle gewöhnt. Sei es bei Playstation der Now Dienst, bei EA der Access oder bei MS der Game Pass... Und ehe man sich versieht gibt es keine Auswahl mehr zwischen einer Hardware mit Laufwerk oder ohne. Dann heißt es: Die meisten haben doch eh den Gamepass und laden sich die Spiele. Also hier: Friss oder stirb. Dann gibts eben nurnoch Abo. Irgendwann wird an der Hardware gespart, Google hat es versucht, war aber zu früh dran. Es geht aber in die Richtung. Und die möchte ich nicht mitgehen, daher hoffe ich, dass Sony so lange wie Möglich beim ursprünglichen Modell bleibt. MS, geht da schon sehr viel Stärker in die Richtung. Für mich ist Abo beim Gaming keine Option.

  26. Kalim1st sagt:

    @big ron

    Ach schon oft passiert

    Auf Netflix Dexter und White Colour zb.

    Kamen nie wieder.

    Sind nur die ersten die mir grad spontan einfallen.

    Aber das welche nicht weg sind ist quark.

  27. Buzz1991 sagt:

    Ich kann beide Seiten verstehen. Schlussendlich muss Jeder für sich entscheiden, ob es sich lohnt. Zum Beispiel Amazon Prime. Nutze ich eigentlich nur für den schnellen und günstigeren Versand. Die Filme und Serien in Prime Video sind on-top.

    Mir fehlt aber nichts, wenn es verschwinden würde. Ich könnte weiterhin bei Amazon einkaufen.

    So möchte ich das auch auf PlayStation handhaben. Ich kaufe mir ein Spiel. So viel ist mir mein Hobby wert.

  28. Eloy29 sagt:

    Der Preis, Leute ich hatte ihn ca ein Jahr und dank Angebote und dank täglichen MS Reward Punkte sammeln habe ich so gut wie nichts für ihn bezahlt den GP Ultimate.

    MS steckt da noch sehr viel Geld mit hinein denn es war ihr Rettungsanker im Konsolen Bereich.

    Toll war es das ich fast alle MS Exklusiven mit dem Pass spielen konnte. Das tat ich reichlich. Andere Spiele aber die ich anfing waren so schnell wieder weg das ich keine Möglichkeit hatte sie zu Ende zu spielen.
    Insgesamt gefällt mir dieser Pass nicht denn es führt zumindest bei MS immer mehr dazu das ihnen hochwertige Games fehlen.

  29. DarkSashMan92 sagt:

    Mit einem Trick zahlt man jeden Monat nur 1€..
    Und dafür bekommt man sehr viel.. ich bin zufrieden

  30. deepWang sagt:

    Xbots so....ich hab ja die Wahl, ob Abo oder Kauf des Spiels....Failsofts Ziel ist aber, dass man diese Wahl eben NICHT mehr hat!

    Über den Ramschpass will Failsoft seine ursprüngliche Vision aus 2013 DRM Sperre, Always on etc durchs Hintertürchen umsetzen...ist aber nicht verwunderlich, dass Xblobs das nicht kapieren.

    Warum haben von 100 mio Live Nutzern bislang nur 10 Mio den Pass abonniert ? Weil er Mist ist.

    Der absolute Großteil der 10 Mio Ramschpassnutzer hat ihn auch nur,weil schön billig...das ist auch immer das erste, was man hört....war gratis bei der Klapperkiste dabei bzw über Rewards billiger.

    Zum Glück ist die überwältigende Mehrheit der Gamer nicht in dem Ausmaß grün verstrahlt, ergo auch Failsoft ohne Relevanz im Gamingbereich.

  31. GeaR sagt:

    @sAlko
    Genau so sehe ich es auch. Aber das traurige daran ist, dass man weiß, das es irgendwann kommt und jeder da mitmacht.

    Damals haben alle einen Aufstand gemacht, weil MS mit der Xbox One einen Onlinezwang einbauen wollten und mussten zurück rudern. Jetzt baut es sich langsam wieder in diese Richtung mit Lockpreisen und auf einmal will jeder dafür auch noch Geld zahlen.
    Ist es erfolgreich, dann wird das Motell weiter ausgearbeitet und dann gibt es nur noch eine digital Edition der Konsole oder sogar nur noch ein Abo. Ihr wisst was passiert, wenn ein Monopol an der Macht ist? Keine Konkurrenz = hohe Preise
    Tut mir einen Gefallen und supportet diese Veränderung nicht, wenn ihr in diese Richtung nicht gehen wollt.

    Amazon hatte damals mit Prime richtig gute Angebote und seit dem die Userbase gut gestiegen ist, gibt es mit Prime nicht mehr diese Hammer Blitzangebote.
    Oder auch Sony mit PS plus. Erst ganz viele gute Spiele für die Ps3, Ps4 und Vita bekommen (damals sogar günstiger gewesen ohne für online Geld zu zahlen).
    Und heute zahlt man um online zu spielen und bekommt nur noch ps4 Spiele und die Auswahl wird meist schlechter.
    Am Beispiel PS Plus hat man gesehen wie man Menschen dazugebracht hat für ein Online Abo zu zahlen. Keiner wollte den, aber MS hat den eingebracht und damit Sony Konkurrenzfähig bleiben kann, musste Sony damals diesen Schritt gehenund mit dem Gamepass wird es nicht anders. Entweder es kommen mal bessere Spiele in den PS Now Pass oder die Technik wird verbessert.

  32. Rikibu sagt:

    @newG84
    natürlich ist aus Konsumentensicht das Abo eine tolle Sache, aber auf wessen Rücken wird dieser Ramschpreis realisiert? Wie sehen die Bedingungen aus für Entwickler? Ist ja alles intransparent und so ein Abo hat direkten Einfluss, wie Produkte künftig designt werden, episodisch, season pass scheiße, usw... wenn mit den normalen Hauptspielen kein Gewinn mehr zu machen ist, weil alle nur noch das im Abo befindliche Zeug konsumieren. Neues, abseits des Abos hats schwer, weil das ja nächsten Monat im Abo landen könnte und man so sinnlos geld verbrannt hat. Hier züchtet man sich eine quasi kaum zahlungswillige Klienteel heran, die möglichst billig an content swaps teilnehmen soll bzw. will. Fördert weder Wertschöpfungsketten noch idealistische Konstrukte, um zu erspüren, was Kultur wert ist, was einem selbst Kultur wert ist... Aboanbieter kommen mir stets vor wie Zuhälter, die ohne das Zutun Dritter einfach NICHTS wären... was tut zb. spotify für die Musikkultur, außer sie auszunehmen?

  33. Sandraklaus sagt:

    Wie gesagt es wird so kommen das man in naher oder ferner Zukunft, Zig Abos abschließen muss um auf die jeweiligen Spiele zugriff zu haben, Ea acces, Epic Store, Ubisoft forward oder wie der heißt und es werden noch viel mehr kommen.

  34. sAIk0 sagt:

    @GeaR
    Ganz genau. Die Strategie steht Firmenintern schon über Jahre hinweg fest. Und mich würde nicht überraschen wenn da schon ähnliche Modelle herumschwirren wir Google Stadia. Der Markt bzw. die Kunden sind aber noch nicht bereit. Daher müssen sie langsam dorthin geführt werden und es muss ihnen gesagt werden was sie haben wollen.
    Das ist mit ein Grund warum ich so vehement auf Disc Spiele setze. Allein schon aus Prinzip weil ich mir nicht sagen lassen möchte wie ich zukünftig meine Spiele kaufen bzw. besser noch, abonieren soll.

  35. big ron sagt:

    @GeaR
    Das Sony damals PS Plus und Online-Abo machen musste, um konkurrenzfähig zu bleiben, weil MS es vorgemacht hat, ist doch Unsinn. Die haben es nachgemacht, weil sie gemerkt haben, wie viel Kohle sich damit scheffeln lässt. Paar Spiele und Features reinpacken, um den Onlinezwang zu kaschieren und damit arhumentieren, dass ja alles achso teuer ist und dann gut abkassieren. Sieht man ja gut an dem Umsatzzahlen und Gewinnen, die Sony darüber mittlerweile einfährt.

  36. drbrainnn sagt:

    Das die MS Spiele gleich im Ramschpass landen ist ja klar,kaufen würde diesen Schrott ja fast keiner.

  37. Saleen sagt:

    Ich weiß nicht....
    Ramschpass hin oder her...
    Wie hart werden die Spiele qualitativ drunter leiden?

  38. Sandraklaus sagt:

    Ob man es mag oder nicht früher oder später muss Sony auch vermehrt in diese Richtung gehen mehr noch als jetzt mit ps now. Sonst verliert man komplett den Anschluss oder bedienen nur noch eine Nische wie es Nintendo macht.

  39. GeaR sagt:

    @big ron
    Du weißt aber schon, wenn man weniger Geld verdient für die selbe Sparte (games), dass man mit weniger Geld nicht mehr Konkurrenz fähig ist oder wie drängen die ganzen Firmen andere aus dem Rennen? Stichwort Geld muss fließen und wenn es andere tun, dann muss Sony mitziehen oder wird untergehen und natürlich muss Sony attraktiver sein als die Konkurrenz, daher gibt es kein Preis und kein Release der Konsolen. Sony hat damals auch schön abgewartet, bis MS was sagt und zack kam der Konter und Sony war attraktiver

  40. KoA sagt:

    Der Game-Pass muss und soll gar nicht direkt finanziell Gewinne einfahren, er dient Microsoft lediglich als reines Lockmittel, um deutlich mehr Kunden auf die MS-Plattform zu bringen. Auf billig springen die Leute ja schließlich so gut wie immer an! 😉
    Und um so mehr User sich damit ködern lassen, desto unattraktiver wird der Inhalt des Game-Pass im Laufe der Zeit werden. Irgendwann, wenn ein entsprechend großer Kundenstamm erreicht ist, wird dann wieder auf normale Verkäufe umgeschwenkt, da die Kunden dann ja durch eine entsprechende Fülle an Titeln, gewissermaßen an die Plattform gebunden sind. Kaum einer wird einfach mal so seine Spiel-Schnäppchen-Sammlung aufgeben, nur um wieder zu einer anderen Plattform zu wechseln? Genau darauf wird MS sehr wahrscheinlich spekulieren. Der Game-Pass ist letztendlich also nur vorübergehendes (Lock)-Mittel zum Zweck, um Leute auf die MS-Plattform zu holen, obwohl es dort zunächst für eine längere Zeit noch kaum wirklich ausreichende gute Next-Gen-Titel geben wird. 🙂

  41. Banane sagt:

    @KoA

    So siehts aus. 🙂

  42. big ron sagt:

    Ihr seid Kenner vom Fach. Das merkt man.

  43. Bodom76 sagt:

    Deep Wang alias Danger Zone ...wird das nicht langsam peinlich? ...du bist wie ein trotziger kleiner Junge der kein Eis bekommt ...furchtbar

  44. Twisted M_fan sagt:

    Bisher immer genutzt wenn er für einen Euro abgeboten wurde da frage ich mich auch woran MS Geld verdient.Am PC wo ich ihn fast nur nutzte kostet er auch nur lächerliche 4€ im Monat und ich habe Forza Horzion 4 immer wieder mal gezockt.Aber 96% der Spiele kenne ich schon von der PS4 worauf ich am liebsten spiele.Deshalb ist da für mich nicht wirklich viel worauf ich lust hätte.

    Kommt ein gutes Spiel wird er für ein Monat aboniert dafür ist der Gamepass echt super für den Hartz 4 Preis.Ich bin allerdings überhaupt kein freund von Abo Diensten und hoffe das Sony das niemals kopiert.Die Spiele die ich wirklich haben will die werde ich wie immer kaufen die mir dann auch gehören.

    Der Gamepass ist aber auch nur zustande gekommen weil MS absolut keine chance gegen Sony hat und was machen musste um nicht noch mehr Spieler zu verlieren.Also so gesehn hat Sony dafür gesorgt das MS diesen weg geht.

  45. Electrotaufe sagt:

    Ist mir als Endkunde sowas von Wurscht, ob so ein riesen Verein wie MS damit Gewinn oder Verlust macht. Solange das Lineup stimmt und ich ordentlich Geld spare nimm ich den GP gerne mit.
    Da hat Sony einfach nix entgegen zu setzen.

  46. martgore sagt:

    Kann die Leute nicht verstehen, die sich über Abo Modelle aufregen. Jedes Spiel, Serie und Film kann man weiterhin kaufen, dann tut dies, wenn ihr kein Abo wollt. Will der Mainstream Abo`s, werden die sich durchsetzen. So funktioniert das eben schon immer. Angebot und Nachfrage regelt den Markt.
    Bei Serien sehe ich es überhaupt nicht schlimm, die schau ich einmal, fertig. Bei den meisten Games ist das auch so.
    Für mich ist das Leben zu kurz, als das ich alles mehrmals sehen und spielen müsste.
    Bei MP-Games schaut das Ganze natürlich anders aus, aber gut, länger als 1 Jahr spiel ich die auch nicht.
    Wie gesagt, jedem das seine. Das Sammeln habe ich weitgehenst aufgegeben. Die Konsolen stehen in der Vitrine, gibt es irgendwann mal keine mehr zu kaufen, wandert da halt keine mehr dazu. So läuft es aktuell auch schon mit Spielen. Da kauf ich auch keine Retails mehr. Kaufen und wieder verkaufen.. hab ich eh nie gemacht.

  47. martgore sagt:

    @koa

    Die Meinung vertrittst Du jetzt schon seit Monaten und tust sie auch kund. Ist und bleibt aber am Ende nur Deine persönliche Meinung.

  48. Crysis sagt:

    @Rikibu, wahre Worte. Solch durchdachte und Hochwertige Spiele wie Ghost of Tsushima, The last of US, Cyberpunk 2077, The Witcher, Horizon Zero Dawn, Detroid become Human oder das neue God of War wird das neue Modell von MS niemals hervorbringen. MS setzt seinen eigenen Entwicklern ja quasi die Knarre an den Kopf und alle Spiele landen DAY One im Gamepass. Gut der eine oder andere freut sich, geil für quasi nichts was man im Jahr bezahlt oder im Monat immer die neusten Spiele spielen, das die Rechnung auf kosten der Langfristigen Planung und Umsetzung der Spiele geht, vergessen da scheinbar sehr viele. Spiele werden immer teurer Bspw. The Last of US 2 zirka 2000 Entwickler Intern und Extern, Red Dead Redamtion 2 zirka 6000 Entwickler intern und extern beteiligt und wer weiß wieviele erst an Cyberpunkt 2077 und Horizon Forbidden West beteiligt sind und da will mir einer erzählen solche Produkte dann im GP für 1 Euro im Monat spielen zu wollen! Ja ne iss klar. Wie viele Kunden bräuchte der Gamepass das MS solche Dinger raushauen kann und die Aktionäre auch noch irgendwie befrieden kann. Langfristig gesehen wird das eintreffen das ich schon ewig voraussage und was die letzte PK ganz klar gezeigt hat. Leute was sind euch gute Games wert? Das ist immer die Frage die sich jeder stellen sollte.

  49. deepWang sagt:

    "Ist mir als Endkunde sowas von Wurscht, ob so ein riesen Verein wie MS damit Gewinn oder Verlust macht. Solange das Lineup stimmt und ich ordentlich Geld spare nimm ich den GP gerne mit."

    Xbot Mentalitär pur: Will haben, will haben...hauptsache billig, billig, billig.

    Und so denkt jeder Xbot, entsprechend das Lineup der Flopbox: Niedrige Qualität verramscht über den Ramschpass für Ramschkunden wie auch den salzigen Bodom0815.

    Ganz klar.

  50. Frosch1968 sagt:

    Der Gamepass ist ne super Sache. Alle MS-Titel kommen DayOne rein und BLEIBEN drin.
    Und selbst bei den Indietitel hab ich schon viele Perlen entdeckt, die ich sonst nie ungesehen gekauft hätte.
    Über 10 Millionen Nutzer nach 2 Jahren ist schon nicht schlecht.
    Dazu ALLE auf dem Event gezeigten Spiele im Pass - heftig.
    Dazu kommt Xcloud ohne Extrakosten mit in den Pass.
    Sollten die damit auf nur 25 Millionen Kunden kommen, ergibt das jährlich wiederkehrende(!) jährliche Einnahmen von über 3 Milliarden Euro !
    Dazu noch das Geld für im GP gekaufte Games.
    Kann sich sehen lassen.

  51. martgore sagt:

    @GeaR

    "Am Beispiel PS Plus hat man gesehen wie man Menschen dazugebracht hat für ein Online Abo zu zahlen. Keiner wollte den, aber MS hat den eingebracht und damit Sony Konkurrenzfähig bleiben kann, musste Sony damals diesen Schritt gehen"

    warum musste Sony auch Geld für`s onlinegaming verlangen um konkurrenzfähig zu bleiben ?
    Meiner Meinung nach, haben sie einfach gesehen, das Microsoft damit Geld machen kann, die Verbraucher das annehmen und hat da einfach nachgezogen. Leider erst Geld verlangt und dann mit den Jahren mit der Leistung nachgezogen.
    Bin kein Freund von Online gebühren, da es die auf dem PC auch nicht gibt. Da redet man sich einfach mal alle Service von den 3en (Nintendo, Sony und Micrsoft) schön.

  52. Sandraklaus sagt:

    @Frosch1968 das ist ja ne schöne Milchmädchen Rechnung aber denke dran einnahmen sind nicht gleich Gewinn

  53. Twisted M_fan sagt:

    @Frosch1968

    Seltsame Rechnung ich meine die Spiele werden quasi verschenkt PC 4€ und xBox ich glaub knapp 13€ im Monat.Klar da kommt einiges zusammen aber.... bei solch ein Preis zahlen die wieder Ordentlich drauf weil ja auch die Entwickler entlohnt werden müssen für diesen Ramsch Preis.Anders kann man es nicht nennen.Aber für den Kunden ist das super und der Gamepass ist auch mehr als fair keine frage.Ich habe ihn am PC bisher immer für einen lächerlichen 1€ aboniert weil für mich halt kaum etwas dabei ist was ich nicht von der PS4 kenne.

    Sony und Nintendo würde diesen Ramsch-Verschenken Preis sicher niemals machen.Gott sei Dank.

  54. big ron sagt:

    @Twisted M_fan
    Stichwort "Wachstumsphase". Da hat Netlfix auch mal angefangen und reingebuttert, bevor es dann irgendwann in Gewinn übersprang. Ist doch normal, dass in einer Aufbauphase erstmal querfinanziert und investiert wird, bevor man Kapital daraus schlagen kann. Und natürlich werden sich irgendwann die Preise nach oben staffeln, um Investment und Gewinn auszubalancieren. Völlig normal. Passiert ja bei den Online-Abos auch dauernd.

  55. Crysis sagt:

    @big ron, du weist aber schon das netflix den größten Schuldenberg von alles VOD Anbietern hat oder? Jedes jahr kannste da 1-2 Milliarden an Schulden drauf rechnen.

  56. Sandraklaus sagt:

    Hier kann man wieder Netflix als Vergleich ranziehen, laut einen Artikel hatten die 2018 über 110 mio. Abonnenten haben aber trotzdem rote Zahlen geschrieben, weil die Einnahmen sofort in neue teurere Produktionen gesteckt werden. In der Spielbranche wird das nicht viel anders laufen die müssen die Lizenzen, Server neue Produktionen bezahlen wahrscheinlich noch viel mehr was einem gar nicht bewusst ist.
    Zum Beispiel das neue Halo soll ja ein Budget von 500 Millionen $ in der Entwicklung gekostet haben. Das kann auf Dauer nur gut gehen wenn die Preise steigen weil am Ende verschenkt MS auch nichts.

  57. deepWang sagt:

    Von dem Riesenbudget gingen dann wohl 100 USD in die Grafik und der Rest für den Greifhaken drauf.

    Ganz klar.

  58. Crysis sagt:

    @Sandraklaus, Krass 500Million $ für Halo sieht wie ein Low Budget Projekt aus. Hab auch wirklich keine Ahnung wie sich die Fanbase bei MS das schön reden kann aber gut für die X-Box One dürfte das neue Halo ja dem guten Standard entsprechen.

  59. big ron sagt:

    @Crysis
    Wie willst du sonst etwas aufbauen, wenn nicht a) durch Anleihen oder b) durch dein Eigenkapital. Und b) kann Netflix ja wohl kaum gehabt haben. Schau dir mal das Wachstum der Abonnenten in den letzten vier Jahren an. Und die meisten davon sind immer noch da und es wächst weiter. Zumal Microsoft mit ähnlicher Strategie eben noch zusätzliche Quellen hat, wo Einnahmen generiert werden und damit querfinanziert werden kann. Schließlich wird der hauseigene eShop weiter existieren und Einnahmen durch Lizenzen und Anteile bei Shop-Verkäufen sind weiterhin garantiert.

  60. BluEsnAk3 sagt:

    Oh hua. Wie wenige hier doch den Gamepass verstehen, und dann trotzdem ihre geistige Grütze erbrechen.

    Vllt einfach mal mit der Materie auseinander setzen, dann versteht man auch was die großen da sagen.

  61. Twisted M_fan sagt:

    @big ron

    Damit hast du sicherlich Recht,nur ich aboniere den GP immer nur dann wenn ein Spiel rein kommt was mich interessiert für ein Monat und wird sofort wieder gekündigt.Und ich denke das machen die meisten so.Bei Netflix wie z.B. bei Freunden die abonieren Netflix das ganze Jahr über,also quasi immer wegen der Serien verfolgung usw.Und wie gesagt am PC 4€ das kann auf dauer nicht gut gehn.Wobei die xbox App am PC noch der letzte Müll ist darüber läuft nur gefühlt jedes 3 Spiel Ordentlich.

  62. sAIk0 sagt:

    Oh erleuchte uns. Du allwissender, großer und über allem stehender Bluesnakeshit

  63. Crysis sagt:

    @big ron, ja natürlich Netflix nutzt die 0 Zins Politik aus und Investiert von allen VOD Anbietern das meiste um den Markt zu dominieren. Die Schulden bei Netflix sind natürlich auch eine Strategie für eine Langfristige Planung. Hebt aber auch für die Abonnenten die Preise an. Wie siehts den bei MS aus werden die Preise an die Unkosten angehoben oder rechnet MS damit die nächsten 2 Jahre deutliche Verluste mit dem Gamepass in Milliardenhöhe zu machen um zu wachsen. KP wo die Schmerzgrenze bei MS liegt. Aber naja ich gönne euch euren billig Pass ich hätte ihn ja sicherlich auch wenn ich ne X-Box hätte, denn das Angebot an sich ist unwiderstehlich. Ich Frage mich wie lange MS diesen Ramschpreis stemmen kann. Zumal auf dem PC kosted der GP nur 1 Euro pro Monat.

  64. big ron sagt:

    @Crysis
    Das der Service auf PC nur 1€ pro Monat kostet, hat wohl auch damit zu tun, dass auf dem PC extrem starke Konkurrenz wie Steam und EPIC-Store vorhanden sind, die die Plattform dominieren. Hier muss MS erstmal einen Einstieg finden und sicherstellen, dass deren Service ausreichend gut funktioniert. Ein zu hoher Preis würde das Angebot völlig unattraktiv machen. Erstmal zählt Kundenbindung mit überzeugenden Argumenten. Auch langfristig.

  65. Eloy29 sagt:

    Wenn man nur an billig und man was bin ich so toll und was habe ich an Euros gespart denkt. Ja denn der Gamepass ist praktisch gesehen umsonst oder kostet so gut wie nichts.

    Nur fruchtet er überhaupt nicht in den Ausmaßen wie Microsoft es sich wünschen würde. Kein Wunder verramschen die ihn ja über dritte und deren Reward Programm. Ich habe nicht mehr wie drei Euro im Monat gezahlt und etliche sogar komplett kostenlos gehabt....ah ihr so schlauen MS Gamepass abschöpfer wie soll sich das bitte Finanzieren?

    Was die großen da sagen ,nun da kannst du mit deinen hohlen Phrasen ja nicht mit reden.
    Es ist der Versuch von MS mit der Öffnung auch zum PC hin viele neue Kunden zu gewinnen, das aber gelingt ihnen nicht.

    Viele wenden sich sogar ab und wollen Spiele erleben die Microsoft in dieser Qualität gar nicht besitzt bisher.

    Das haben die gemerkt und Studios ziellos dazu gekauft, damit man noch mehr Ramsch produzieren kann und damit man vielleicht in zwei bis drei Jahren Titel hat die man aus dem Pass hinaus nehmen kann und sie einzeln wieder verkauft.

    Wenn es diesen Pass bis dahin so noch gibt denn irgendwann sagt Gates vielleicht doch ,Ende Spencer.

  66. Yago sagt:

    @Bodom76

    Deep Wang war also vorher Danger Zone, das erklärt alles.

    Ganz klar 😀 😀 😀

  67. yberion45 sagt:

    @Eloy überleg dir mal wie viel Netflix gekostet hat wo es am wachsen war und was es mittlerweile kostet wo es genug Kunden hat. Jetzt geh nochmal tief in dich und überleg mal, ob die Kernaussage deiner Meinung der Gamepass wird ewig so günstig bleiben, dann noch stimmt, voraus gesetztes bist überhaupt fähig Produkte von der Konkurrenz zu verstehen.

    Nächster Punkt:
    Viele wenden sich sogar ab und wollen Spiele erleben die Microsoft in dieser Qualität gar nicht besitzt bisher.

    ist das wirklich so, oder willst du das es so ist? Gamepass hat 2017 gestartet und ist mittlerweile bei 10 MIo User angekommen. Xbox Live Service ist über die Generation One um 50 Million Aktive User gewachsen, diese Zahlen , die du über Google schnell findest, wiedersprechen deiner Aussage. Solche Fanboy, wie du und die ganzen anderen hier, haben in ihrer Blase zwar das Gefühl der wichtigste und größte Kundenstamm von Sony und Microsoft zu sein, aber außer die lautesten Kunden sid die eher die Minderheit und Sony würde mit so einem putzigen DeepWrong als DangerZone und Eloy und die anderen mit wehenden Fahnen untergehen, da ihr wenn es hochkommt 15% des Kundenstamm ausmacht und dazu so nervig seit, wie die restlichen 85% zusammen.

    Der Witz ist, währe Gamepass von Sony würdet ihr das alle bis zum Hinmel abfeiern. Stimmt nicht? Wo bei der One die AK kam und bei Sony nicht, war es das bschissenste was es geben kann und wo es jetzt bei der PS5 kommt ist es das geilste und super duper toll Hammer Knüller.
    Damals war Leistung das wichtigste überhaupt und wurde überall ganz oben angehangen, weil die PS4 die stärkere Konsole war. Als die OneX kam hieß es auf einmal wer braucht schon native 4k und jetzt wer braucht schon mehr Leistung, die SSD gleicht es ja aus und exakt so wäre das mit dem Gamepass. Wenn Sony irgendwann mit PS Now nachzieht, wird es das geilste auf diesen Planet und die ganzen Argumente gegen den Gamepss von Microsoft zählt dann auf einmal nicht mehr und jetzt könnt ihr gerne drauf hacken, aber fällt euch nicht auf, dass es weit mehr Leuten auffällt, dass ihr so tickt, als nur mir?

  68. Jacksonaction sagt:

    Auf dem PC ist der Gamepass keine 4€ Wert. Sehr viel durchschnittliche Indies, sehr alte größere Games und nur MS eigene Titeln sind aktueller aber vom Qualität her mit Ausnahme Forza schlecht

  69. sAIk0 sagt:

    AK finde ich immernoch unnötig wie sonstwas... Genauso wie die Xbox^^

  70. deepWang sagt:

    Ak und failbox unnötig...haste Recht.

    Ganz klar. 🙂

  71. Yago sagt:

    Failbox kenn ich nicht aber man muss ja nicht alles kennen 🙂

    Ganz klar 🙂

  72. big ron sagt:

    @Yago
    Mit solchen Kunden wie deepWang kann sich Sony echt nicht mit Ruhm bekleckern. Sowas wie den will man als Unternehmen nicht in seiner Statistik auflaufen lassen. Der zieht das Prestige des Unternehmens runter. "Unsere Kunden sind zumeist.....ich muss weg."

  73. Yago sagt:

    @big ron

    Jemand was nicht gut findet oder überhaupt nicht mag, ist das völlig in Ordnung aber immer solche doofen Kommentare. Versteh ich nicht warum man sowas macht.

    Um Leute zu provozieren, einfach zu haten.

    Egal ob es nun gegen Sony, Microsoft oder Nintendo geht. Wo ist da der Respekt für die Leute die ihre Arbeit machen oder für andere Spieler die nicht haten.

    Z.b Spencer, da hat er halt sich ordentlich zu viel vorgenommen mit Halo und das ging nach hinten los, ist doch auch nur ein Mensch und macht Fehler so wie wir.

    Die öffentlich im Marketing stehen, müssen halt auch mal große Klappe haben, ist ja nicht so ob das keiner bei Sony machen würde. Hier ging es nach hinten los.

    Passiert halt. Kann man nun nicht ändern.

    Ich denke trotzdem das die xbox-series-x eine richtig gute Konsole wird und das der gamepass der richtige Weg ist.

  74. Twisted M_fan sagt:

    @big ron

    Als wenn die xbox fanboys besser wären.Die haben doch schon bei der Stream Showcase auf übelste über die PS5 gehatet,nach dem ultra hässlichen Halo Gameplay sind seitdem einige verstummt.Naja nach so einer katastrophen Vorstellung wäre ich auch ganz still.

  75. sAIk0 sagt:

    Na zumindest muss Halo nicht auf 10 Discs ausgeliefret werden.

  76. mps-joker sagt:

    Der Gamepass ist in meinen Augen, eines der besten Dinge die es derzeit für Konsolen gibt. Ich habe schon so viel spiele gespielt, die ich ohne Gamepass vermutlich nie gespielt hätte. Da wären mir einige geniale spiele entgangen. Ein Halo würde ich persönlich aber dann doch in der limited edition kaufen. MS hat e genug geld. Ob die dadurch noch reicher werden, ist mir eigentlich egal. Mir geht es nur um meinen Vorteil und um nichts anderes. Das selbe ist auch bei meiner ps4. Ich möchte MS oder Sony nichts schenken. Ich schau nach meinen Vorteilen und möchte Spaß am am zocken haben.

  77. big ron sagt:

    @Twisted M_fan
    Na ja, nicht alle finden die neue Ausrichtung von Halo schlecht. Gibt auch viele Stimmen auf Youtube, die das neue Gameplay mögen. Am lautesten schreit eh immer die andere Seite.

  78. Crysis sagt:

    @yberion45, das PS Now eine Generalüberholung braucht dürfte wohl jedem klar seine, bessere Struktur, bessere Klassiker aus PS2, PS3 Zeiten und bessere PS4 Spiele aber wenn man das ganze dann auf kosten der Exklusivtitel macht wäre ich total dagegen. Grundsätzlich wäre nichts dagegen einzuwenden wenn Spiele nach 2-3 Jahren in den Gamepass wandern die einen freuen sich weil sie Geld gespart haben und die anderen zocken halt immer das neuste oder schon den Nachfolger das wäre voll korrekt und gut so aber was MS mit ihrem Gamepass macht ist furchtbar und ich hoffe Sony zieht da nicht mit. Wenn ein Entwickler allerdings der meinung ist sein Spiel müsste DAY One in den Gamepass weil MS Ordentlich mit Geldscheinen wedelt dann ist das immer noch was anderes als wenn alle MS Eklusivstudios ihre Spiele direkt in den Gamepass werfen müssen um Kunden zu Gewinnen. Aber ist nur meine Persönliche Meinung wenn dir das X-Box Lineup von der Qualität her so zusagt dann ist das ja okay.

  79. BluEsnAk3 sagt:

    "Oh erleuchte uns. Du allwissender, großer und über allem stehender Bluesnakeshit"

    Typische, infantile, reaktion. Warum soll ich also Zeit in dich investieren und dir etwas erklären, wo es nicht mal deine Eltern Vermögen 😀

  80. Waltero_PES sagt:

    Die Aussagen von Greenberg hören sich danach an, als würde man da ordentlich zubuttern. Ich hatte an anderer Stelle einmal eine Beispielrechnung gemacht und denke nicht, dass sich so ein Dienst mit 10 Mio. (schlecht) zahlenden Kunden betreiben lässt. Ist wohl eher eine Wette auf die Zukunft.

  81. sAIk0 sagt:

    „ Typische, infantile, reaktion. Warum soll ich also Zeit in dich investieren und dir etwas erklären, wo es nicht mal deine Eltern Vermögen “

    Das dacht ich mir, dass da nix rum kommt^^ (Mal wieder) viel Luft um nix.

  82. BluEsnAk3 sagt:

    Waltero

    Mit dir kann man ja im Moment vernünftig reden. Wir hatten uns ja schonmal mit den Möglichkeiten auseinander gesetzt.

    Ich glaube, wenn ein Titel nur dann bezahlt wird (von ms) wenn er gespielt wird, kann sich das mit dem GP schon rechnen. Sind wir ehrlich. Wie oft fehlt einem auch einfach die Zeit? Oft liegt der GP genauso wie ein Netflix Abo einfach nur rum, ohne benutzt zu werden. Wenn obiges Modell zutrifft, wird er (gp) genug abwerfen was bei MS hängen bleibt. Ist natürlich wieder spekulativ, wissen wir ja nicht.

    Und Greenbergs Aussage oben, sollte man auch so verstehen wie er es gesagt hat. Mag sein dass er (gp) keine großen Gewinne einfährt, aber sofern er sich nur refinanziert, ist die erste Hürde schon geschafft.

    Die ganzen indies kosten eh kaum was für ms, da sind die Indie Entwickler wahrscheinlich froh, drin zu sein weil ihr Spiel sonst nie jmd spielen würde. Dann hast du noch ne Hand voll mehr oder weniger älterer Games, die nun auch nicht die Welt kosten, und dann halt die releases von ms selbst.

    Die Leute sollten mal weg von dem Gedanken kommen, dass der gp die einzige Einnahmequelle ist. Der GP ist nicht mehr als ein Bonus. Die Haupteinnahmen kommen immer noch von direkten Verkäufen, hier wohl auch besonders Hardware.

    Auch wenn die Studios alle zu ms gehören, verfügt in einem normalen unternehmen jedes Studio (Abteilung) über ein eigenes Etat und das wird hier sich so sein. In Bezug zum gp würde ich sogar so weit gehen zu sagen, dass entwickler erstmal bezahlen müssen, damit ihr Spiel im gp erscheint. Weil er eine gewisse Exklusivität aussagt, wenn das auch viele hier anders sehen.

    Nichts desto trotz, hat Greenberg nie gesagt dass sie verluste mit dem gp fahren. Im Gegenteil. Nur sprechen wir hier eben nicht von massiven gewinnen. Der Plan wird es sein, zum einen die 50mio verkauften Konsolen mit gp zu versorgen, und natürlich auch PC und mobil Geräte. Bisher nutzen ihn 10mio Kunden. Und am angebot (menge/kosten) wird sich wohl langfristig nichts ändern. Weshalb 5x so viele Nutzer, 5x so viel Gewinn bedeutet

  83. BluEsnAk3 sagt:

    Salko heil bitte leise

  84. sAIk0 sagt:

    Oh, sorry. Wollte dir nicht deine Show stehlen 😉 darfst weiter heulen. Die Bühne gehört dir.

  85. Eloy29 sagt:

    Yberion

    Warum sollte ich mit dir anfangen zu diskutieren?
    Warum mir der Gamepass nach einen Jahr ihn zu benutzen nicht zusagt ,schrieb ich hier.

    Um dir aber deine Frage zu beantworten ,nein ich fände es nicht gut wenn Sony auch so ihre Spiele vermarkten würde. Ihre Exklusiven Titel in so einen Ramschpass direkt hinein kämen.

    Da du aber sowieso nur pro Xbox bist ,lohnt sich da weiteres eh nicht.

  86. BluEsnAk3 sagt:

    "Das ist mit ein Grund warum ich so vehement auf Disc Spiele setze."

    Und du denkst, dass deine disk noch funktioniert, wenn ein Entwickler oder publisher das nicht möchte? Endbenutzervereinbarung ist dir sicher ein Begriff, da steht genau das drin. Dass du lediglich eine Lizenz kaufst, deren Verfügbarkeit jederzeit beendet werden kann.

    Und was den Gamepass betrifft und die Abhängigkeit die du einem da unterstellst.. Du tust so als käme das völlig überraschend für die Leute die ihn nutzen. Die wissen das, ob du es glaubst oder nicht, selbst. Die brauchen nicht dich als den Heiland, der ihnen predigt dass Spiele aus dem Pass zu gegebener Zeit verschwinden und dass sie s dann nicht mehr spielen können (ohne es zu kaufen - was du gerne vergisst)

    MS wird mit dem GP die Spiele als vollpreistitel auch nicht verdrängen. Selbst wenn das Modell durch die Decke geht. Da gibt es nämlich immer noch Sony, Nintendo und viele andere Anbieter. Ich höre von dir auch nirgendwo, dass ubisoft oder ea so angeprangert werden, die ebenfalls solche Modelle anbieten? Also wohl doch eine persönliche Fehde gegen MS

  87. Waltero_PES sagt:

    BluE:
    Microsoft gehört ein Großteil der Lizenzen selbst und man hat selbst viele Kapazitäten an Server- und Rechenleistung. Insofern kann man sich das schon so hinrechnen, dass es passt. Wenn man Marktpreise ansetzen würde, steht da am Ende eine tiefrote Zahl (meine Meinung). Ab wann sich so etwas rechnet, kann man als außenstehender nicht seriös sagen. 12 Mio.? 15 Mio.? 20 Mio.? 30 Mio.?

    Nichtsdestotrotz muss Microsoft irgendwann damit Gewinne machen, um die Verluste beim Konsolenverkauf auszugleichen. Die würde ich momentan auf mindestens 150 Euro pro Konsole beziffern, wenn die Series X für 400 Euro verkauft wird.

  88. BluEsnAk3 sagt:

    "Nichtsdestotrotz muss Microsoft irgendwann damit Gewinne machen"

    Machen Sie ja.

    "Ab wann sich so etwas rechnet, kann man als außenstehender nicht seriös sagen."

    Ja da stimme ich mit dir überein. Generell kann man als außenstehender keine wirklich seriösen Aussagen treffen.

  89. Argonar sagt:

    Was scheinbar viele nicht verstehen, solche Abo Modelle sind nicht für Leute wie uns gedacht, die sich zig Spiele im Jahr und alle zum Release kaufen, zumindest nicht als Hauptzielgruppe.

    Es gibt genug Leute die sich im Jahr nur maximal 2-3 Spiele holen, und wenn die stattdessen das Abo bezahlen, hat sich ihre Library auf einen Schlag deutlich verbessert.

    Ich finde es gut dass es solche Angebote gibt, auch wenn ich sie nicht brauche.

  90. deepWang sagt:

    Die Leute, die sich pro Jahr ihre Standardgames Fifa, CoD kaufen, haben vom Gamepass nix, weil besagte Games Verkaufsschlager sind und die Publisher schön blöd wären, ihre Topseller für nen Groschen pro Monat zu verramschen.

  91. deepWang sagt:

    Greenville Xbot, dessen Nickname mit blue beginnt (gehört verboten sowas) so....Publisher können Diskversionen jederzeit unbrauchbar machen...

    Klar...EA schickt Techniker durch die Welt, die kinoreif die Disk zerstören... siehe Surfin Bird Platte in Family Guy.

    So nen Mist kann man sich als Normalo echt nicht ausdenken, da muss schon ein Xblob her, um so einen Mist zu verzapfen.

    Ganz klar.

  92. BluEsnAk3 sagt:

    Zum Glück müssen ea Spiele nicht mit ihren Servern kommunizieren. Und sowas wie patches, gibt es ja auch nicht... Ohje

  93. yberion45 sagt:

    @deepWrang als DangerZone die brauchen kein Techniker los zu schicken, mit dem nächsten Update bauen sie halt was ein, was verhindert, dass das Spiel startet und schon kannst du es nicht spielen.

    Deine Aussage zeigt einfach nur wieder, dass du keine Ahnung hast und Alter : 13

  94. big ron sagt:

    @yberion45
    Sonys Aushängeschild. Muss der dumme Cousin von Mark Cerny sein.

  95. Yago sagt:

    @deepWang

    Langsam geht dein hat gegen xbox spieler bisschen zu weit.

    Was ist eigentlich dein Problem?

    Ps: ganz klar

  96. Yago sagt:

    @Argonar

    Guter Kommentar.

  97. deepWang sagt:

    Xbots so....mit dem nächsten Update wird das Game unbrauchbar gemacht...

    Normalo Gamer so: Konsole kommt vom Netz, automatische Updates werden deaktiviert, wenn Publisher A eine entsprechende Ankündigung macht.

    Dieser kleine, gedankliche Schritt lässt die dümmlichen Xblobs entgeistert und geschockt zurück, völlige Überforderung wird deutlich offengelegt.

    Ganz klar.

  98. Crysis sagt:

    @Argonar, ja ich denke da auch in diese Richtung Leute die eh nicht mehr als 20 Euro oder in den meisten Fällen nicht mehr als 10 Euro für ein Spiel bezahlen wollen sind eher so der Fall für diese Abo Modelle. Es geht ja am Ende ums Sparen ansich. Wer das Geld hat holt sich im Regelfall auch DAY One die Spiele oder warten ein paar Wochen und Monate bis die Spiele halb so teuer sind. Das wäre auch super und Absolut korrekt so machen diese Abomodelle auch Sinn aber DAY ONE die neusten und Exklusiven Titel die mehrere hundert Millionen an Budget verschlungen haben und das für 60 Euro im jahr pro Kunden. Kp genau dort sehe ich eigentlich das große Problem bei dem ganzen und MS will halt um jeden Preis Leute fast schon dazu nötigen dieses Abomodell zu holen weil es völlig bescheuert wäre als X-Box Kunde dann noch die Spiele von einem Händler oder aus dem E-Shop zu ziehen. Hätte MS nicht so ein gewaltiges Budget dann könnte man sowas vermutlich auch gar nicht stemmen, also ich bin und bleibe sehr Skeptisch bei diesem GP. Aber wie ich schon öfters schrieb wenn ich eine Box mein eigene nennen würde dann wäre der GP natürlich das geilste keine Frage würd ich mir gönnen bei dem Angebot.

  99. BluEsnAk3 sagt:

    Oh deep

    Leb du einfach weiter in deiner Traumwelt und lass uns in Ruhe. Schau mal, die meisten hier, bringen die Kommunikation wenigstens irgendwie weiter, aber bei dir ist es, als ob du mit dem Kopf auf der Tastatur eingeschlafen wärst, und es immer wieder die gleichen Parolen postet XD

    Wie viele synonyme dir auch immer einfallen. Man könnte ja staunen, wenn es nicht so traurig wäre, dass sich jmd nur durch aggressive Artikulation bemerkbar machen kann.

    Aber das zieht sich ja durch die Geschichte, wie ein roter Faden. Schon seit Menschen gedenken war es so dass, wenn jmd mit Logik nicht weiter kommt, er einem die Keule übern Latz zieht.

    Sehr bemitleidenswert. Jmd, der so stark auffällt mit einer bestimmten Verhaltensweise, kompensiert ein Defizit.

  100. Yago sagt:

    @deepWang

    Du bist ein hater und provozierst nur. Kannst nicht Argumentieren ohne zu Sticheln.

    Jeder Gamer tut mir leid der nur zockt weil es tolle Spiele auf verschiedenen Konsolen gibt und hier sowas von dir lesen muss.

    Es gibt Leute die gern Artikel lesen und dann gerne vernünftig diskutieren aber dann gibt es solche idioten wie dich die einfach nur Spaß am hate haben und alles mies machen.

    Extremer Sony fanboy den Sony gar nicht braucht, ganz klar.

  101. Yago sagt:

    @deepWang

    Du bist ein hater und provozierst nur. Kannst nicht Argumentieren ohne zu Sticheln.

    Jeder Gamer tut mir leid, der nur zockt weil es tolle Spiele auf verschiedenen Konsolen gibt und hier sowas von dir lesen muss.

    Es gibt Leute die gern Artikel lesen und dann gerne vernünftig diskutieren, aber dann gibt es solche id#ioten wie dich, die einfach nur Spaß am hate haben und alles mies machen.

    Extremer Sony fanboy, den Sony gar nicht braucht, ganz klar.

    Kommentieren

  102. deepWang sagt:

    Xbots so....Wir wurden auseinandergenommen wie die Flopbox von der Glorystation auseinandergenommen wurde, deswegen flüchten wir uns in passiv-agressives, salziges Geheule, das Niemanden interessiert außer unsere Kellerwand.

    Mal ehrlich: Da haut ein Xbot die Dummheit raus, ein Publisher könnte einfach so ne Diskversion eines mitdenkenden Gamers per Patch unbrauchbar machen. Der Mitdenkende hat da wie genannt diverse Möglichkeiten und als letzte Möglichkeit die rechtliche Komponente.

    Aber die Xblobs hier sind natürlich nicht mitdenkend...wer den Ramschpass feiert, hat sowieso die Kontrolle über sein Leben verloren.

    Ganz klar.

  103. martgore sagt:

    @Crysis

    seit 2003 schreibt netflix gewinne, damals nur 7 mio $, 2018 hat man aber die 1 milliarde geknackt, weiß nicht wo du die verluste her bekommst ? Und nein, ich verwechsle nicht Umsatz mit Gewinn. Es gab genau 3 Jahre in denen sie rote Zahlen schrieben und das war 2001 bis 2002.. klar, damals war streaming halt noch nicht mal in den USA gefragt.

  104. Rikibu sagt:

    @BluEsnAk3
    was gibts am Gamepass zu verstehen, wenn die wirklich interessante Information von MS unter Verschluss gehalten wird? wie werden Entwickler bzw. teilnehmende Publisher entlohnt? Gehts nach Spielzeit? Anzahl der Downloads? Anzahl Spielstarts? Garantiesumme innerhalb des Verfügbarkeitszeitraums im Abo? Wie soll man - gesetz dem fall man will ansatzweise nachhaltig, fair konsumieren - ein Gespür dafür entwickeln, ob alle beteiligten der Lieferkette fair belohnt werden? Kann ich nicht, wenn Microsoft die Karten nicht auf den Tisch legt... und das sagt mir - ohne Transparenz ist da was faul und stinkt zum Himmel... läuft es ähnlich wie bei spotify ab, ist Microsoft nichts weiter als ein Zuhälter, der ohne die Arbeit Dritter keinerlei Pferde im Stall hat, außer die eigenen Edelpferde die die hauseigenen Titel zusammendengeln.

  105. Waltero_PES sagt:

    martgore:
    Der Free-Cashflow von Netflix ist negativ mit zunehmender Tendenz. Das bedeutet, dass sie es nicht hinbekommen, ihre Investitionen aus eigenen Mitteln zu erwirtschaften. Erst vor Kurzem wurde 1 Mrd. US Dollar zur Finanzierung der Produktion aufgenommen, so dass man nun Liquidität für die nächsten 12 Monate hat.
    Du kannst ja mal bei Google „Netflix“ und „Geldverbrennungsanlage“ eingeben. Ich verlinke das lieber nicht, weil der Text dann wieder nicht freigegeben wird.
    Das ist aus meiner subjektiv objektiven Sicht ziemlich klar.

  106. Yago sagt:

    @deepWang

    Du redest aber auch ein Quatsch zusammen, wärst der perfekte Sekten Anführer :D.

    Glorystation, Flopbox und Xblobs, sagt mir nichts. Kennen wahrscheinlich nur Jugendliche oder Hater.

    Also, wer ein Abo hat und das gut findet hat sein Leben nicht mehr unter Kontroll?

    Du hast das jetzt auf den gamepass bezogen aber Netflix, Sky ticket und Prime ist ja das gleiche nur mit Filmen und Serien oder sagen wir ps now. Wenn man das gut findet dann hat man auch die Kontrolle über sein Leben verloren?

  107. Crysis sagt:

    @martgore benutz doch einfach mal Google Bespw Chip Artikel vom 2.5.2020 ->

    "Trotz der enormen Beliebtheit von Netflix schafft es der Streaming-Dienst nicht, seine Investitionskosten selbst zu stemmen. Deshalb nimmt Netflix immer wieder Kredite in Milliardenhöhe auf. Das Geld wird in Produktionen gesteckt und soll sich in Zukunft auszahlen. "

    "Der Schuldenberg von Netflix steigt und steigt und steigt – zum Glück auch die Kundenzahl. Im ersten Quartal 2020 gewann das Unternehmen weltweit 16 Millionen Kunden hinzu, ein Rekordwert. Das in Los Gatos, Kalifornien, ansässige Unternehmen, das von CEO Reed Hastings geleitet wird, hat zuletzt schon regelmäßig Finanzmittel über Schuldenangebote beschafft, da es mehr Geld in sein Angebot investiert als es einnimmt. Ein so genannter positiver freier Cashflow ist also nicht vorhanden. Jetzt holt sich Netflix ein weiteres Mal Geld – und zwar eine Milliarde US-Dollar, wie diverse US-Medien berichten."

    "Der aktuell weiterhin negative Cashflow ist seitens Netflix eine Wette auf eine starke Zukunft."

    und ja genau so denkt MS wohl auch Aktuell, man Wettet auf etwas als wirklich zu Wirtschaften. Bei Netflix scheint diese Wette allerdings aufzugehen trotz starker Konkurrenz. Der kommende Krebs von Netflix ist eigentlich das es immer mehr Serien geben wird mit immer weniger Staffeln einige werden schon mit Staffel 1 abgesetzt und man hat schon kaum noch Lust wirklich eine neue anzufangen, ich bin schon sehr lange Kunde bei Netflix aber diese neue Politik gefällt mir Aktuell so gar nicht geliebte Serien die nach 1 Staffel schon abgesetzt werden einfach traurig diese Entwicklung. Einige Serien sind sogar mit einer so starken Fanbase das es Rekordverdächtige Petitionen gibt aber einmal abgesetzt gibts bei Netflix fast nie ein zurück. Amazon prime setzt eigentlich selten eine Serie ab und schon gar nicht die beliebten. Aber die Leute wollen halt die Masse und teilen ihr Abo auch sehr gerne mit sehr vielen Leuten das scheint recht normal zu sein.

  108. BluEsnAk3 sagt:

    @rikibu

    Nichts anderes sagte ich bereits in unzähligen posts. Man weiß es eben nicht. Außer man gehört zu 95% der User hier. Dann weiß man z. B. Genau, dass alle Spiele über den Gamepass finanziert werden, man weiß dass der gamepass ein flop ist, man weiß dass er keinen Gewinn erwirtschaftet und man weiß deshalb, dass alles was mit gamepass zu tun hat floppt, ebenso wie xbox selbst - ich denke die Ironie sollte klar geworden sein.

    Dass du allerdings davon aus gehst, es sei etwas faul nur weil ms seine Zahlen diesbezüglich nicht offen legt, kann ich nur Kopfschüttelnd lesen. Die Bezahlstruktur kann man durchaus als wichtiges Merkmal darstellen. Dieses offen zu legen würde der Konkurrenz Haus und Hof öffnen. Von daher ist daran nichts faul, sondern überspitzt gesagt, lebenswichtig.

    Ich poker jetzt mal und sage du weißt auch nicht, wieviel BK an einem Whopper verdient. Wüsstet du bzw wäre das für alle öffentlich einsehbar, wäre jedem klar dass der warenwert vllt bei 15ct liegt, und das wäre mehr als geschäftsschädigend. Ebenso kann ich mir vorstellen, verhält es sich mit dem GP

  109. Waltero_PES sagt:

    Das Netflix Modell funktioniert so lange, wie die Kundenzahlen stark ansteigen. Wenn die Qualität nachlässt, schlägt die Entwicklung schnell um, weil man monatlich kündigen kann. Aus meiner Sicht ist das immer noch eine Wette auf die Zukunft.

  110. Yago sagt:

    @Waltero_PES

    Manchmal muss man auch Risiko gehen.

  111. Waltero_PES sagt:

    Selbstverständlich.

  112. clunkymcgee sagt:

    Also noch paar Monate und es wird eingestampft wie Mixer

  113. Silenqua sagt:

    Da geht es wohl eher um langfristige Kundenbindung und Nutzerdaten. Ob sie mit dem GP jetzt Gewinn machen oder nicht kann MS praktisch egal sein. Man denke zb an Win10, dass am Anfang verschenkt wurde.

  114. sAIk0 sagt:

    @Bluesnake:
    "Und du denkst, dass deine disk noch funktioniert, wenn ein Entwickler oder publisher das nicht möchte?"

    Natürlich wird meine Disk noch funktionieren solange kein Onlinezwang besteht. Was auch mit ein Grund ist weshalb der Onlinezwang so verpönt ist.

    "Die brauchen nicht dich als den Heiland, der ihnen predigt dass Spiele aus dem Pass zu gegebener Zeit verschwinden und dass sie s dann nicht mehr spielen können (ohne es zu kaufen - was du gerne vergisst) "

    Darum geht es doch überhaupt nicht. Ich habe durchaus auch geschrieben, dass der GP JETZT im Moment natürlich eine feine Sache ist. Nur wird das Modell Mode machen. Und einer nach dem anderen mit aufspringen. Das Ziel wird ganz klar sein von den Disc Verkäufen wegzugehen, möglichst nurnoch Digital. Und wenn sich das Rad weiter dreht wird es dann wenn der Markt bzw. die Konsumenten so weit sind auch keine Digital Käufe mehr geben sondern nurnoch eine Abo Möglichkeit, wenn die Kunden/Konsumenten weiter mitspielen. Abo ist immer die rentablere und sicherere Variante für die Unternehmen. Die wollen unser Geld und zwar kontinuierlich. Warum sonst sprießen die Abomodelle in sämtlichen Bereichen momentan durch die Decke? Und den Weg möchte ich eben nicht mitgehen.

    "MS wird mit dem GP die Spiele als vollpreistitel auch nicht verdrängen. Selbst wenn das Modell durch die Decke geht. Da gibt es nämlich immer noch Sony, Nintendo und viele andere Anbieter."

    Gleiches Thema, noch gibt es Sony, Nintendo etc. Google hat den ersten Schritt mit Stadia gewagt und war zu früh dran. Microsoft will genau da hin und wenn der Worst Case (für mich) eintritt werden irgendwann in einigen Jahren auch Sony und Nintendo nachziehen. Die Grundsteine sind bei beiden schon gelegt mit den Online Diensten.

    "Ich höre von dir auch nirgendwo, dass ubisoft oder ea so angeprangert werden, die ebenfalls solche Modelle anbieten? Also wohl doch eine persönliche Fehde gegen MS"

    Habe ich ebenfalls mit erwähnt und somit auch angeprangert. Und zwar hier: "Es wird jetzt im moment alles schön langsam an die Abo Modelle gewöhnt. Sei es bei Playstation der Now Dienst, bei EA der Access oder bei MS der Game Pass... "

    Und ich führe hier auch keine persönliche Fehde gegen MS. MS ist mir ehrlich gesagt Bumsegal. Sie müssen eben in dem Fall einfach herhalten weil sie mit am stärksten diesen Weg einschlagen den ich verachte. Wenn es Sony wäre dann würde ich das selbe gegen Sony sagen.

  115. Waltero_PES sagt:

    Im Endeffekt weiß man gar nicht, wie profitabel die Gaming-Sparte von Microsoft ist. Im Quartalsbericht wird die Sparte mit Windows vermischt und fürs Gaming kein Gewinn ausgewiesen. Dazu steht lediglich, dass die Umsätze der Dienste stark angestiegen sind, oder die Umsätze aus den Hardware-Verkäufen, aber nichts zum Gewinn der Gaming-Sparte. Und dann so eine Aussage, dass der Gamepass noch nicht die größten Gewinne abwirft. Hört sich für mich eher nicht so dolle an. Ist aber auch kein Wunder! Die Sparte wird ja gerade umstrukturiert, viele Sudios wurden gekauft, Blockbuster kamen in der letzten Zeit nicht bzw. lassen noch auf sich warten (Ausnahme ggf. Halo Infinite).

  116. BluEsnAk3 sagt:

    An alle, die mir xb fanboy/girl unterstellen, bin gerade bei Dynastie raus geflogen xD und das sicher nicht, weil ich die xb so hoch gelobt hab.

    Wie ich ja schon öfter gesagt hab, ist es hier einfach besser.

  117. BluEsnAk3 sagt:

    @sAIk0

    Ich verstehe deine Sichtweise zu dem Thema und sehe das sogar ein Stück weit ähnlich. Aber ich sehe den GP jetzt nicht als Untergang an.

    Es gibt ja neben den großen auch noch die Unabhängigen Studios. Ich denke, selbst wenn es so kommt, wir werden das nicht mehr erleben.

  118. sAIk0 sagt:

    Der GP alleine wird jetzt nicht der Untegang sein, natürlich nicht. Ich befürchte nur, dass er ein Wegbereiter ist. In eine Art wie wir zukünftig die Games beziehen werden. Solange es noch weiter die Option gibt auch Spiele kaufen zu können ist mir das auch Schnuppe. Soll jeder selbst entscheiden ob er lieber ein Abo zahlt oder sich die Spiele die er möchte einzeln kauft. Die Sorge, dass man irgendwann jedoch keine oder nurnoch eingeschränkte Auswahl hat was man noch kaufen kann und was nicht ist aber glaube nicht so weit hergeholt. So Dinge wie Zeitexklusivität oder sonst irgendwelche Marketingstrategischen Beschränkungen spielen da auch mit rein. Wer garantiert mir, dass nicht irgendwann Sony oder MS zu Publisher A oder B hingeht und sagt: Hier, du bekommst so und so viel Kohle, dafür werden deine Spiele nurnoch in meinem Abomodell veröffentlicht. Oder für Abo 1 bekomme ich Full HD, wenn ich 4k zocken möchte muss ich Abo 2 für so und so viel mehr Aufpreis buchen... Ich befürchte die Möglichkeiten sind Grenzenlos.. Dabei will ich mir weiterhin einfach nur meine Disc kaufen, einlegen und zocken... Gelegentlich von mir aus auch mal ne Digitalversion im Sale, wenns sich anbietet und schnell gehen muss.

  119. Waltero_PES sagt:

    Blue:
    Sei mein Padawan und komme auf die blaue Seite der Macht. Aber eins möchte ich Dir noch auf den Weg geben: Hüte Dich vor der grünen Seite! Dieser Weg führt unwiderruflich in doppelt so große Spielwelten in 4K und 60fps (und Greifhaken).

    Dort zu fliegen gehört für mich zum guten Ton. Du wirst es nicht glauben, das selbst ich Anfang des Jahres dort gekickt wurde! Und ich bin ja doch eher durch mein sanftes und ausgleichendes Wesen bekannt. Mach Dir nichts draus!

  120. Waltero_PES sagt:

    Warum bist Du geflogen?

  121. BluEsnAk3 sagt:

    "Warum bist Du geflogen"

    Ich war kritisch. Eig ganz harmlos.

    Zuerst hab ich halo mit anthem verglichen, dass vllt von 5 Jahren entwicklung nur 1,5 Jahre tatsächlich gearbeitet wurde. Das würde dem gezeigten dann auch entsprechen.

    Dann hab ich gesagt, dass man dem Greenberg den Stecker ziehen sollte, damit der nicht soviel blubbert. Die Schlagwörter stärkste Konsole, Abwärtskompatiblität und halo waren mein nächstes Ziel. Ich weiß nicht mehr genau was ich gesagt hab, aber da 1 und 3 nicht zutreffend sind, und man für 2 keine neue Konsole braucht, das ganze xb Marketing für mich keinen Sinn ergibt

  122. deepWang sagt:

    failboxdynasty schmeisst selbst die größten Xblobs raus, die in Sonyforen die grüne Flage hochhalten.

    Die Nerven liegen blank in Greenville, Fassungslosigkeit und blankes Entsetzen machen sich angesichts der jetzt schon verlorenen Gen breit.

    Ganz klar.

  123. The_Hoff sagt:

    @deepWank
    bei dir läuft mächtig was schief. Lass Dich behandeln.

  124. BluEsnAk3 sagt:

    An dem sich wiederholenden "ganz klar", merkt man ja, dass deep unter gewissen Ticks leidet.

    Man sollte nachsehen damit haben. Vllt als Kind 3x hoch geworfen, aber nur 2x aufgefangen worden - wer weiß

  125. deepWang sagt:

    "3x hochgeworfen und nur 2x aufgefangen"

    Absolut korrekt, beim 3. Wurd gelang eine überragende Landung Haltungsnote AAA...das war den Punktrichten....na ? Na klar, GANZ KLAR.

    Und mach mal endlich dieses eklige Bild raus, DEINE PERVERSION KOTZT MICH AN!

  126. deepWang sagt:

    The_Hoff

    Sagt der Kastanienliebhaber, der mit Autos redet....Wii U, Wii U,Wii U ..einmal eine Abholung für die Klappse, Grund: Eine über mehrere Staffeln andauernde Liebesbeziehung mit einem Auto + Staffelübergreifendes Slow-Mo Gerenne.

    Ganz klar.

  127. BluEsnAk3 sagt:

    "Und mach mal endlich dieses eklige Bild raus, DEINE PERVERSION KOTZT MICH AN!"

    Na ist doch *ganz klar* wenn man etwas nicht kennt, ist direkt, Hexerei oder in Deinem Fall, pervers. Für alle anderen, die nicht durch einen Schlauch ernährt werden, das normalste von der Welt.

    Tut mir bei deinem Verhalten aber auch nicht leid, dass du mit deinen löchrigen Socken und der 70er Jahre Rauten Tapete keine Freundin bekommst. Ich würde spätestens kehrt machen, wenn ich den playstation Schrein in deinem Kinderzimmer sehen würde. Direkt neben deinem Spiegelschrank, an dem deine to-do Liste hängt.

    1) 10x xblob schreiben
    2) ganz klar - so oft es geht - ganz klar, oder?
    3) jeden ms Beitrag kommentieren
    4) auf xbox dynasty stalken, obwohls mich nicht interessiert
    5) Namen von zu ändern um nicht aufzufallen
    6) versuchen, nicht mehr mit Intelligenz Resistenz glänzen

    Auf deinem Bett, dass zusammen geknüllte Tempo und daneben ein Bild von deinem Schatz, Phil Spencer, der deine freundschaftsanfrage nie bestätigt hat und nie auf deine Nachrichten antwortet. Und deswegen, bist du so verbittert.

    Ganz klar

  128. The_Hoff sagt:

    @deepWank
    Steh zu diesen Serien der 80/90er wie du willst. Interessiert hier auch niemanden. Bekomm einfach mal dein Leben in den Griff. Ist auf Dauer nicht gesund, was du hier treibst.

  129. deepWang sagt:

    Xbots nehmen sich und die Kommentarwelt vieeeel zu ernst.

    Sucht Euch Hilfe.

    Ganz klar.

  130. BluEsnAk3 sagt:

    Wie? Du kapitulierst? Einfach so? Das hätte ich jetzt nicht erwartet. Was mach ich nun mit dem angefangen abend...

  131. The_Hoff sagt:

    @deepWank
    die einen nehmen sich vielleicht zu ernst, und die anderen kann man nicht ernst nehmen. Aber bitte...Such dir Hilfe oder lass dir helfen. Mit Depressionen ist nicht zu spaßen. Denke immer daran, morgen ist ein neuer Tag mit neuen Chancen!

  132. Grinder1979 sagt:

    lasst doch deepwang in ruhe. er macht nen running gag. ganz klar!

Kommentieren

Reviews