Cyberpunk 2077: 15 Minuten frischer Spielszenen aus der aktuellen Gameplay-Demo

Kommentare (17)

Auf einem chinesischen Event wurde das vielversprechende Rollenspiel "Cyberpunk 2077" in Form einer neuen Gameplay-Demo vorgestellt. Zu sehen sind unter anderem neue Abschnitte der Spielwelt Night City.

Cyberpunk 2077: 15 Minuten frischer Spielszenen aus der aktuellen Gameplay-Demo
"Cyberpunk 2077" erscheint im November 2020.

Nach einer weiteren Verschiebung ist das ambitionierte Rollenspiel aus dem Hause CD Projekt mittlerweile für eine Veröffentlichung im November dieses Jahres vorgesehen.

Im Rahmen eines Events in China nutzten die verantwortlichen Entwickler von CD Projekt die Gelegenheit, um eine neue Gameplay-Demo zu „Cyberpunk 2077“ zu präsentieren. Diese bringt es auf eine Laufzeit von rund 15 Minuten und ermöglicht euch unter anderem einen Blick auf die Spielwelt Night City. Darüber hinaus warten Dialoge und hitzige Schusswechsel auf euch.

Weitere Infos folgen Anfang nächster Woche

Wie im Laufe der Woche bereits bestätigt wurde, dürft ihr euch schon in Kürze über frische Details zu „Cyberpunk 2077“ freuen. Laut CD Projekt findet nämlich am kommenden Montag, den 10. August 2020 um 18 Uhr unserer Zeit die zweite Ausgabe von „Night City Wire“ statt. Versprochen werden Details zu den Lebensläufen oder Eindrücke von den Waffen, die euch im Laufe eures Abenteuers zur Verfügung stehen.

Zum Thema: Cyberpunk 2077: Zweites Night City Wire-Event mit ersten Details angekündigt

Nach der neuerlichen Verschiebung ist „Cyberpunk 2077“  nun für einen Xbox One-, PC- und PlayStation 4-Release am 19. November 2020 geplant. Darüber hinaus arbeiten die Macher von CD Projekt an einem umfangreichen technischen Upgrade für die beiden Next-Generation-Konsolen Xbox Series X beziehungsweise PlayStation 5, das 2021 folgt.

Einen konkreten Termin bekam das Next-Gen-Upgrade bisher nicht spendiert.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Gurkengamer sagt:

    Das einzige was an dem Gameplay neu ist , ist die chinesische Sprachausgabe.

  2. ras sagt:

    hehe muss sagen auf chineschisch hats irgendwie mehr flair als auf englisch:D

  3. tonyvercetty sagt:

    Falsches Video verlinkt?
    Sehe auch nichts neues...

  4. Steven sagt:

    Hätte ein richtig guter Konkurrent für Rockstar sein können wenn es in der aktuellen Zeit spielen würde. So sci-fi zeugs ist zwar nicht so meins aber ich werde es im Auge behalten.

  5. endash sagt:

    Nichts neues aber die chinesische Synchro hört sich richtig stimmig an 😀
    Hoffentlich ist die deutsche Fassung auch ungefähr auf ähnlichem Level.

  6. Sveninho sagt:

    Ich hoffe, dass sie die deutsche Synchro wieder so fantastisch Lippensynchron wie in Witcher 3 hinbekommen.
    Trägt dann wirklich super zur Immersion bei .

  7. MightyWings sagt:

    cool

  8. DarkSashMan92 sagt:

    Ich hasse dieses Setting.. Punks sind einfach Schmutz

  9. SkaZooka sagt:

    Und wer andere Menschen als Schmutz bezeichnet, ist ein Arschloch.

  10. Grinder1979 sagt:

    @sveninho

    das war echt eine innovative Technik. Warum nicht immer so?

  11. vangus sagt:

    Sieht eher aus wie ein Quantic Dream Spiel. Das finden alle plötzlich geil? Umhergehen und quatschen? 😉

  12. Seven Eleven sagt:

    M E G A

  13. PS4SUCHTI sagt:

    Darksashman,

    Zumindest kannst du Sie in diesem spiel über den Haufen schießen.

    Skazoka,

    Wo er recht hat er nun mal recht. Ein Blick im städtischen Bahnhof reicht um Punks und Antifanten als schmutz zu bezeichnen, da sie es nun mal sind. Besoffen und eingekottet in Ecken liegen und Harz4 ausgeben ist deren Sinn im Leben.

  14. Chains sagt:

    Also ich freue mich drauf.
    Wird zusammen mit einer neuen Grafikkarte geholt später. Der Rest vom PC steht schon.

  15. SkaZooka sagt:

    @PS4SUCHTI: 1. Auch obdachlose Junkies sind kein Schmutz. Schmutz ist etwas, was man bei einer Säuberung entfernt. Menschen als Schmutz zu bezeichnen ist daher einfach nur menschenverachtend. Randgruppen auf diese Art und Weise sprachlich zu entmenschlichen, um damit den Weg für Taten vorzubereiten, ist typisch für Extremisten wie z. B. Nazis und Islamisten.
    2. Was haben obdachlose Junkies mit Punks und Antifa zu tun? Nix. Das ist zwar das Bild, das der rechte Rand gern verbreitet, hat aber wenig mit der Realität zu tun. Ich bin auch Punk, seit den frühen 80ern. Und Antifaschist. Ein „Gutmensch“, wie du es sicher nennst. Nein, ich liege nicht am Bahnhof im Dreck oder lebe von ALG II. Ich arbeite in der IT und führe ein ganz normales, bürgerliches Leben - wie mehr oder weniger alle Punkfreunde von damals (die sind heute Ärzte, Anwälte, Steuerberater, ...)

  16. Magatama sagt:

    "Frische Spielszenen"? Nein. Clickbait? Ja.

  17. OldMcDubel sagt:

    Ich bin Punk, aber Dat rafft ihr nie 😀
    Wir sind Punks, der letzte Dreck!
    https://youtu.be/RQIWL4cqUoo

Kommentieren