PS5: Patent könnte Details zu den Schlüssel-Features der Nutzeroberfläche liefern

Kommentare (10)

Zum Start in die Woche sorgt ein frisch veröffentlichtes Patent für neue Spekulationen zur PlayStation 5 beziehungsweise der Nutzeroberfäche der Konsole. Das besagte Patent könnte uns erste Details zu den wichtigsten Features der Nutzeroberfläche liefern.

PS5: Patent könnte Details zu den Schlüssel-Features der Nutzeroberfläche liefern
Die PS5 erscheint am 19. November 2020 in Europa.

In der vergangenen Woche wies PlayStation-CEO Jim Ryan darauf hin, dass wir uns schon in Kürze auf offizielle Informationen zur Benutzeroberfläche der PlayStation 5 freuen dürfen.

Einen konkreten Termin nannte Ryan dabei leider nicht. Allerdings erreichten uns zum Start in die neue Woche frische Gerüchte zur Benutzeroberfläche der kommenden Konsole. Diesen liegt ein bereits im März 2020 von Sony Interactive Entertainment eingereichtes und erst jetzt veröffentlichtes Patent zugrunde, das uns erste Details zu den wichtigsten Features der PlayStation 5-Nutzeroberfläche liefern könnte.

Statistiken, Aktivitäten und mehr

Laut dem Patent wird jedes Spiel auf der PlayStation 5-Oberfläche mit einem eigenen Panel versehen, das wiederum verschiedene Optionen bietet – darunter den Start des Spiels, das Bearbeiten einer Gruppe oder den Sprung in bestimmte Inhalte des Spiels. Darüber hinaus könnten die Panele genau wie ihre Xbox One-Pendants mit Statistiken versehen werden, die euch beispielsweise Aufschluss darüber geben, wie viele Missionen der Spieler beziehungsweise seine Freunde abgeschlossen haben, wie viel Zeit mit einem Spiel verbracht wurde oder wie viele Gegner besiegt wurden.

Zum Thema: PS5: Jim Ryan äußert sich zur Benutzeroberfläche der Konsole

Bereits in früheren Patenten beschrieben wurde die Möglichkeit, Freunden, die sich an einer bestimmten Stelle die Zähne ausbeißen, mit kleinen Clips aktiv unter die Arme zu greifen. Ebenfalls beschrieben werden dynamische Hintergründe mit Partikeleffekten, Miniaturansichten für enge Freunde, die hervorgehoben und erweitert werden können, oder Details zu den Aktivitäten der Freunde.

In wie weit die im Patent aufgeführten Features im Endeffekt den Weg in die Nutzeroberfläche der PlayStation 5 finden, bleibt abzuwarten. In Europa wird die PS5 am 19. November 2020 veröffentlicht und in zwei Versionen angeboten. Das klassische Modell schlägt mit 499,99 Euro zu Buche, während die Digital-Edition, bei der auf ein optisches Laufwerk verzichtet wurde, für 399,99 Euro angeboten wird.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Kugel_im_Gesicht sagt:

    Die Spielzeit zu generell jedem Game direkt sehen zu können fänd ich klasse. Das interessiert mich immer sehr.

    Bin super gespannt auf das Interface der neuen Playstation

  2. Rakyr sagt:

    Was ich wirklich will ist die Möglchkeit, Elemente in einer beliebigen Reihenfolge anzuordnen und auszublenden.

  3. spider2000 sagt:

    das mit der spielzeit bei jeden game muss jetzt endlich kommen. hoffe so sehr das es dabei ist.

  4. AlgeraZF sagt:

    Ja wäre klasse mit der Spielzeit.

  5. BluEsnAk3 sagt:

    Gibt es sowas nicht bei playstation 😮

  6. Kugel_im_Gesicht sagt:

    Bluesnake

    Nein. Nicht als Feature der Konsole.
    Nicht einmal viele Spiele bieten es. The Division 2 hat es sehr gut gelöst, im Hauptmenü. Fallout 76 hat es in Game wenn man in die Herausforderungen schaut.

    Eine allgemeine Lösung im Menü der PS5 wäre einfach super!

  7. Brok sagt:

    Oberfläche ist das was mich noch am meisten interessiert. Hoffe da trudeln bald die Infos ein,

  8. BluEsnAk3 sagt:

    @kugel

    Ah OK. Aber so wichtig finde ich das auch nicht. Auf der Box suche ich vllt in 0,1% der Fälle danach 😀

    Aber klar, wenn jmd sich dafür interessiert, kann das wertvoll sein. Mich interessieren dann eher andere Werte als die Spielzeit

  9. Fatalis sagt:

    Ich würde auch sowas begünstigen in der trophäen liste ne suchleiste zu haben bsp. Um nachzuschauen ohne seine tausend spiele zu durchforsten

  10. Banane sagt:

    @Fatalis

    Ja, das wäre echt mal angebracht.
    Man sollte auch seine Trophäenliste selbst ordnen und auch games ausblenden können, die man einfach nicht mehr in der liste sehen will.

    Das mit der Spielzeit wäre auch eine sehr gute Sache.

Kommentieren