Demon’s Souls: Charaktererstellung und Fotomodus vorgestellt

Kommentare (19)

Zu den Features von "Demon's Souls" zählen ein Charakter-Editor und ein Fotomodus. Was euch damit erwartet, verriet der Creative Director Gavin Moore auf dem offiziellen PlayStation Blog.

Demon’s Souls: Charaktererstellung und Fotomodus vorgestellt
"Demon's Souls" zählt zu den ersten Spielen der PS5.

Das Remake von „Demon’s Souls“ zählt zu den Launch-Spielen der PS5. Kurz vor der Veröffentlichung widmete sich der Creative Director Gavin Moore auf dem PlayStation Blog der Charaktererstellung und dem Fotomodus.

Laut der Angabe von Moore bietet die neue Charaktererstellung bis zu 16 Millionen Permutationen zur Anpassung eures Aussehens. Bei einem Vergleich mit der PS3-Version von „Demon’s Soul“ kamen „jede Menge neue Anpassungsoptionen hinzu“. Zudem habe das Team hart daran gearbeitet, „für genug Vielfalt für diejenigen zu sorgen, die an jedem einzelnen Regler herumspielen möchten“.

Eine emotionale Verbindung zur Spielwelt

Mithilfe des Editors könnt ihr euer eigenes Gesicht in das Spiel bringen, aber auch als ganz andere Person in den Kampf ziehen. „Das Erschaffen eines eigenen Charakters nach den persönlichen Vorstellungen baut eine emotionale Verbindung zu der Welt von Demon’s Souls auf“, so Moore.

Aber euch andere Leute werden eure Figur sehen. Zwar ist „Demon’s Souls“ ein Singleplayer-Action-RPG. Allerdings kommen „nahtlos integrierte synchrone und asynchrone Multiplayer-Elemente“ zum Einsatz. So könnt ihr den von euch erstellten Charakter anderen Abenteurern auf der ganzen Welt präsentieren.

„Wir hoffen, dass diese große Freiheit beim Gestalten eures Avatars zusammen mit der starken Verbesserung der Detailfülle und Grafik zu Begegnungen führt, die in Erinnerung bleiben – egal ob flüchtige Erscheinungen, kooperative Verbündete oder heimtückische Eindringlinge. Da die maximale Anzahl synchroner Online-Spieler in einer Instanz auf sechs angehoben wurde, ist es außerdem umso wichtiger, sich abzuheben“, so Moore.

Fotomodus vorgestellt

Ein weiterer Bestandteil des Blogeintrags ist der Fotomodus. Darin könnt ihr Waffen und Helme ein- und ausblenden oder den Charakter komplett verbergen. Wahlweise ist es auch möglich, eine Pose einzunehmen oder den Gesichtsausdruck zu ändern, diverse Kameraeinstellungen zu ändern, heran- und herauszuzoomen oder einen körnigen Filmeffekt anzuwenden.

Zum Thema

„Übrigens sind alle Filter auch außerhalb des Fotomodus auf das normale Gameplay anwendbar. Wer den klassischen Look vorzieht, findet darunter auch einen Filter, der Helligkeit, Kontrast und Farbwerte sehr nah an das PS3-Original heranbringt“, so Moore ergänzend. Erscheinen wird das Remake von „Demon’s Souls“ zum Launch der PS5.

Charakter-Editor

Fotomodus

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Fatalis sagt:

    War nicht ein char Editor im original auch??? Hab das nicht im kopf war schon zu lange her das letzte mal

  2. TemerischerWolf sagt:

    Am liebsten würde ich gleich heute loszocken. Charakter Editor sieht gut aus, gefällt mir sogar noch einen Ticken besser als im Original. 🙂

  3. VincentV sagt:

    @Fatalis

    Ja. Aber nicht so Detailiert.

  4. Maldoror sagt:

    @Fatalis
    Mach doch mal 'nen Satz aus Deinem Zeichengewitter da oben. 😉 #nooffence

  5. LokiDante sagt:

    in 2 Wochen dann.... 🙁

  6. Kanden95 sagt:

    Die sehen ja sogar aus wie Menschen

  7. TemerischerWolf sagt:

    Mir gefällt die Blondine. 😉

  8. Yago sagt:

    Geil, hab Bock. 2 Wochen noch...

  9. clunkymcgee sagt:

    Wie geil. Liebe geht raus!

  10. Yago sagt:

    Wird ein großes Highlight 🙂

  11. schlammpudding sagt:

    Total sinnlos, man hat eh immer nen Helm auf und Videosequenzen hat das Game bestimmt kaum welche.

  12. VincentV sagt:

    Du musst kein Helm anziehen. :p

  13. Sakai sagt:

    Habe mir die Gesichter viel schlimmer vorgestellt. Shadow of the Colossus sieht zwar geil aus, aber Wanders und Babys Gesichter nicht.

  14. 3DG sagt:

    Also jetzt haben sie die Seele aus dem Spiel genommen. Alle souls Spiele haben etwas das nie fehlen darf. Die hässlichen Charaktere, und die hier sehen viel zu gut aus.

  15. VincentV sagt:

    Mach ihn dir selbst hässlig :p

  16. Beelzemon sagt:

    Ich freu mich schon auf ein Comeback von Edmundenzel und Willbalt Sterben. 😀

  17. Yago sagt:

    @Beelzemon

    Hoffentlich spielen es wieder Simon und Nils 😀

  18. Yago sagt:

    @schlammpudding

    Ich habe nie bei den Dark Souls spielen ein Helm auf.

  19. Kietzler sagt:

    Habe das Original ganz schlecht in Erinnerung. Ich kam nie über den Charaktereditor hinaus, ständig bin ich gestorben. Aus Frust habe ich das Spiel damals aus meiner Playstation verbannt. Hoffentlich ist der Charaktereditor im Remake einfacher, wenigstens mit Continues bitte.