Need for Speed Hot Pursuit: Remastered-Version mit Launch-Trailer veröffentlicht

Kommentare (24)

Zu "Need for Speed Hot Pursuit Remastered" wurde der obligatorische Launch-Trailer veröffentlicht. Er macht nochmals auf die erfolgte Markteinführung für PS4, Xbox One und PC aufmerksam.

Need for Speed Hot Pursuit: Remastered-Version mit Launch-Trailer veröffentlicht
"Need for Speed Hot Pursuit Remastered" hat den hiesigen Markt erobert.

Electronic Arts, Criterion Games und Stellar Entertainment machen mit einem Launch-Trailer auf die erfolgte Veröffentlichung von „Need for Speed Hot Pursuit Remastered“ aufmerksam. Die überarbeite Version des Rennspiels kann für PS4, Xbox One und PC gekauft werden. Am 13. November 2020 folgt eine Version für die Switch.

Allzu tief in die Tasche greifen müsst ihr beim Kauf nicht. Abhängig von der Plattform werden bei Amazon momentan ab 31,18 Euro fällig. Nachfolgend haben wir die dort erhältlichen Versionen für euch verlinkt:

Zur Ausstattung von „Need for Speed Hot Pursuit Remastered“ zählen eine überarbeitete Grafik, sämtliche Haupt-DLCs, ein überarbeitetes Karriere-Erlebnis und neue Optionen im Fotomodus. Darüber hinaus bietet „Need for Speed: Hot Pursuit Remastered“ laut der Angabe der Entwickler neue Erfolge und Wagenfarben, weniger Hard-Stops und weitere Verbesserungen. Nach der Veröffentlichung sollen zusätzliche Wagenfolien folgen.

Nach wie vor gilt: Mithilfe eines nahtlos verknüpften Multiplayer-Erlebnisses, das in allen Rennmodi zur Verfügung steht, könnt ihr allein spielen oder gegen Freunde antreten. „Dank plattformübergreifendem Multiplayer gibt das Autolog-Feature den Spielern außerdem die Möglichkeit, nicht nur all ihre Erlebnisse, Bilder sowie Herausforderungen zu vergleichen und miteinander zu teilen, sondern sich auch über sämtliche Plattformen hinweg miteinander zu messen“, so die Macher.

Zum Thema

Nachfolgend könnt ihr euch den anfangs erwähnten Launch-Trailer anschauen. Mehr zu „Need for Speed Hot Pursuit Remastered“ erfahrt ihr wie gewohnt in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. _Hellrider_ sagt:

    Technisch eine Frechheit...
    Trotzdem das beste NfS aller Zeiten.

  2. Barlow sagt:

    Ein wenig weniger Arbeit und es wäre die selbe Version wie 2010.

  3. ArthurKane sagt:

    Banane's nächster fehlkauf.

  4. bulku sagt:

    Es sieht eindeutig besser aus als das PS3 Original, auch wenn man noch viel mehr rausholen hätte könnt. Was mich immer noch stört sind, die Ghost Cars und die Kollisionsabfrage, man ist sehr oft mehr als 1 m eigentlich weg vom Gegenverkehr aber trotzdem gibt es einen Crash, why...❓

  5. bulku sagt:

    Ihr Labermaultaschen, ihr könnt sagen was ihr wollt, was Arcade Online Lobby etc. Rennen angeht, gibt es nix spaßigeres und besseres als NfS HP. Und das Ist Fakt❗

  6. Cult_Society sagt:

    Der 4 Players Test bringt es auf den Punkt wo jeder denkt das rechte Bild ist das Remastered was aber nicht der Fall ist . Dazu noch noch auf dem PC alle alten Versionen verschwinden lassen damit man en Schmutz kaufen muss . Echt eine Frechheit!

  7. bulku sagt:

    4Players war es schon mal nicht, aber egal...

  8. Banane sagt:

    Bester Action-Racer aller Zeiten.

    Ich suchte es ohne Ende und komm nicht mehr los davon. 😉

  9. Banane sagt:

    HIer mal ein kleines Fazit von mir:

    Das gameplay ist einfach so unfassbar geil, wie man es in keinem heutigen modernen Racer mehr hat. Zudem ist es einfach noch NFS pur und hat keinerlei Sammelsachen in einer unnötigen Open World und zig andere Sachen die man erledigen müsste, nur um das game künstlich in die Länge zu strecken.

    Man kann auch noch nicht durch Tankstellen brettern, wo man dann plötzlich wieder repariert ist, sondern muss aufpassen, dass man nicht zerstört und von den Cops gestellt wird. Man hat nur eine Chance und muss seine Ausrüstung klug einsetzen um zu überleben.

    Und das Schadensmodell ist bei dem game besser als bei den meisten modernen Action Racern. Es hängt auch mal ne Stoßstange runter, die Scheiben sind schön zertrümmert und man hat vor allem wenn dann "kritischer Schaden" angezeigt wird, wirklich das Gefühl dass man gleich erledigt ist und manchmal schafft mans dann grade noch so ins Ziel.

    Das mit den Takedowns hat auch schon was von Burnout und man sieht jedesmal so filmreif in Szene gesetzt wie es einen Cop oder anderen Racer zerschmettert, während man automatisch auf der Strecke gehalten wird um die Kontrolle nicht zu verlieren.

    Das war damals was völlig Neues bei solchen Cop Verfolgungsjagden und ist irgendwie zeitlos. Das wird nie langweilig.

    Der Multiplayer sucht auch seinesgleichen. Ich kenne keinen Racer, bei dem der MP so dermaßen Spaß macht. Gerade weil ich ja eigentlich gar kein großer Fan von MP bei Rennspielen bin, aber bei diesem game macht der MP sogar mir sehr viel Spaß.

    Einfach der perfekte Fun-Action-Racer ohne unnötigen Schnick-Schnack. NFS so wie es sein soll. 😉

  10. LDK-Boy sagt:

    Ich frag mich wie man ein Spiel, das mal bei 89% im Test lag, heut mit 75 %bewerten kann???? Was hat sich am Spiel verändert????Auch wenns gering ist aber zu ps3 veraion siehts in 4k noch mal besser aus. Tester eben.

  11. Buzz1991 sagt:

    Macht einfach Laune, bin begeistert.
    Technisch halt ein gewöhnliches Remaster. Kein riesiger Aufwand wie bei Tony Hawk Pro Skater 1+2, CoD Modern Warfare oder der Crash & Spyro Trilogie. Verglichen mit der LastGen-Version aber ein eindeutiges Upgrade. PC-Spieler könnten enttäuscht sein.

  12. Banane sagt:

    @LDK-Boy

    Naja, die bewerten das game halt aus heutiger Sicht.
    Ich finds auch nicht richtig so, aber die machen das meist so.

    Was damals noch 89% wert war, ist heute nur noch 75% wert.
    Ist aber auch egal was die alle so schreiben. Hauptsache es gefällt einem persönlich.

  13. DiGiTALHD sagt:

    Also ich hatte es damals vor 10 Jahren auf PS3 platiniert und hatte meinen Spaß. Jetzt nochmal für 31 € spontan gegönnt und es macht immer noch den selben Spaß wie früher. Klar technisch wäre mehr drin gewesen aber immerhin läuft es in 1080p/60 (damals waren es glaube 720/30)? Aber es fetzt einfach nach wie vor. Der Soundtrack is fett, die Rennen kurz und knackig und motivierend durch die Goldzeiten/Autolog und das Gameplay spaßig. Mehr brauch es nich für den kurzen Arcarde Nervenkitzel zwischendurch 🙂

  14. Seven Eleven sagt:

    Da schwelgt man lieber in Erinnerung. Das remaster is leider garnix geworden.

  15. Buzz1991 sagt:

    DiGiTALHD:

    Richtig, waren damals 720p bei 30 Bildern pro Sekunde. Vielleicht bringen Criterion und Stellar noch ein Update für PS5, wodurch 4K bei 60 Bildern/Sekunde möglich wird. In 4K sieht schon wesentlich sauberer und schicker aus, aber es spielt sich einfach schlechter als in 1080p bei 60 Bildern/Sekunde. Da nehme ich den Kompromiss in Kauf.

  16. Frosch1968 sagt:

    Es wird übrigens keine Testversion in EAplay geben. Grade zum Nextgenstart hätte ich mir ein Update für die neuen Konsolen gewünscht.

  17. SemperFI187 sagt:

    Warum wurde es nicht nfs underground 2. Das wäre so mega. Seit gegühlt 100 jahren warte ich auf einen nachfolger oder ein remake!

  18. Schnäbedehämbrä sagt:

    Fazit das beste arcade racing in scharf. Wenn man einen TV an der Wand hängen hat so gross wie meiner. Erkennt man ganz klar den Unterschied zwischen 4K und der alten 720p Auflösung der PS3 Version. Steuerung mit Steuerkreuz fühlt sich ein ticken ungenauer an als mit duralshock aber das könnte auch an meiner 2-3 Jahre nfs Pause liegen.

    Der Adrenalin Rausch wenn man mit 300 Sachen als Geisterfahrer durch ein Tunnel brettert ist einfach saugeil

  19. Arkani sagt:

    Bulku, Banane, buzz und Schnäbedehämbrä und ich
    wissen worauf es bei einem NFS ankommt. Die anderen leider nicht! ^^

  20. Schwanewedi sagt:

    Mag eigentlich kwine arcade racer... Aber underground hat einfach nur Spaß gemacht... Von den über 20 oder wie viele nfs es gab waren 3 oder so gut. Der rsmest einfach langweilig

  21. Schnäbedehämbrä sagt:

    @ Schwanewedi: das liegt an der Inkompetenz EA‘s. Criterion hat 2010 die angestaubte Marke NfS übernommen und wollte den alten Schinken mit neuem Glanz aber bewährtem Feeling. Sie haben sich schon mit Burnout ausgezeichnet. Die Essenz von Burnout ist auch in diesem Titel spürbar.

    Hot Pursuit war der letzte gute NfS Titel danach kam der Todesstoss mit Haufenweise Fehlentscheidungen auf Seite EA‘s. Openworld ist kacke. Der Wechsel zu Ghost Games hat alles noch schlimmer gemacht. Das einzige was NfS noch retten kann ist ein Wechsel zu Criterion aber das Studio hat sich längst zersplittet. & ein Wechsel zu alt bewährtem.

    Keine B-Movie Geschichte, kein Openworld & kein Tuning. Wenn man Supercars fährt braucht man kein Tuning. Jedes Auto fährt sich anders gut ist gut so wie es ist. Ich will kein billig aufgebrezelten VW Golf ich will ein Koenigsegg oder MCLaren. Wie kann man auf die Hundertstelsekunde genau fahren wenn man ständig auf die Karte schielt um sich nicht zu verfahren? Scheiss Openworld braucht kein Schwein

  22. Banane sagt:

    Hab das game grade platiniert.
    Das 2. Mal, da ich es auf der PS3 auch schon platiniert hatte.

    100% ebenfalls erreicht. 😉

  23. bulku sagt:

    Banane, ich kann mich heute wie damals nicht dazu durchringen um die Cop Karriere, fertig zu machen, ich bin eher einer der nur Racen will. So ständig knöpfe drücken ala Mario Kart liegt mir nicht, will mich rein auf das Fahren und um jede Zehntel sek. konzentrieren können... Aber als Abwechslung vom Racing Alltag, ist der Cop/HP Modus allemal gut...

  24. Banane sagt:

    @bulku
    Mir ist auch Racer lieber, finde aber das Spielen als Cop auch geil.

    Hab heute auch noch die restlichen Trophies aus den DLCs geholt.
    Jetzt hab ich überall 100%.

    Ich liebe dieses game. 🙂