Cyberpunk 2077: Urheberrechtlich geschützte Musik kann deaktiviert werden

Kommentare (3)

"Cyberpunk 2077" enthält eine Option, die euch urheberrechtlich geschützte Musik ausblenden lässt. Euer Youtube-Account wird es euch danken.

Cyberpunk 2077: Urheberrechtlich geschützte Musik kann deaktiviert werden
"Cyberpunk 2077" kommt im Dezember auf den Markt.

CD Projekt hat sich in einem Blogeintrag an die Content-Creator gerichtet, die auf Basis von „Cyberpunk 2077“ Gameplay-Videos und Streams veröffentlichen möchten.

„Wie immer ermutigen wir alle, Videos mit Inhalten aus unseren Spielen zu erstellen, und wir freuen uns, wenn ihr diese streamt. Für den Release von Cyberpunk 2077 freuen wir uns unglaublich, eure Streams, Walkthroughs, Let’s Play-Videos, Guides, und – wer weiß – vielleicht sogar Speedruns unseres kommenden Rollenspiels zu sehen“, so CD Projekt.

Urheberrechtlich geschützte Musik kann deaktiviert werden

Das Problem: Mehrere Musikstücke im Rollenspiel sind besonders geschützt und könnten für Urheberrechtsprobleme sorgen, sofern sie in den Lets Plays zu hören sind. Unter Umständen droht sogar eine Sperre des jeweiligen Accounts.

Allerdings hat CD Projekt vorgesorgt. „Cyberpunk 2077“ verfügt über eine Option, die euch urheberrechtlich geschützte Musik deaktivieren lässt. Nutzt ihr diese Option, wird „ein kleiner Teil der Titel im Spiel deaktiviert, die ansonsten in Streams zu Demonetarisierung oder Take-Downs von Streaming-Clips / VODs führen könnten“.

„Die Verwendung der Option ‚Urheberrechtlich geschützte Musik deaktivieren‘ sollte verhindern, dass Urheberrechtsprobleme auftreten. Wenn ihr jedoch trotz des Umschaltens auf Probleme dieser Art stoßen solltet, wendet euch bitte an legal@cdprojektred.com. Wir werden unser Bestes geben, um euch zu helfen“, so CD Projekt weiter.

Ein klein wenig Geduld müsst ihr noch aufbringen: „Cyberpunk 2077“ wird nach der jüngsten Verschiebung am 10. Dezember 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Google Stadia auf den Markt gebracht. Dank der Abwärtskompatibilität kann das Rollenspiel auch auf der Xbox Series X/S und PS5 gespielt werden. Zudem sind Next-Gen-Upgrades in Arbeit.

Zum Thema

Spoiler drohen: Die ersten Exemplare von „Cyberpunk 2077“ sind bereits im Umlauf. Wir berichteten am Vormittag. Wie erwartet landeten recht schnell Gameplay-Szenen im Netz. Zwar ist CD Projekt bestrebt, diese löschen zu lassen. Doch könnte bis zum Launch der eine oder andere Spoiler euren Spielspaß trüben.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. freedonnaad sagt:

    Wer ein Spiel zockt nur um zu streamen, muss echt Probleme haben. Diese Funktion sollte es nicht geben

  2. lllPaladinlll sagt:

    Wieso?

  3. Magatama sagt:

    CD Projekt Red denkt an seine Werbetreibenden. Also die ganzen Selbstdarsteller, die kostenlos in ihren Streams für das Game werben. Immerhin.