Watch Dogs Legion: Online-Modus verschoben und Update 2.20 in dieser Woche

Kommentare (3)

Besitzer von "Watch Dogs Legion" müssen länger auf den geplanten Online-Modus warten. Stattdessen wird in dieser Woche ein Update auf die Version 2.20 veröffentlicht. Weitere Optimierungen folgen.

Watch Dogs Legion: Online-Modus verschoben und Update 2.20 in dieser Woche
"Watch Dogs Legion" erhält in dieser Woche ein neues Update.

Ubisoft hat mitgeteilt, dass der Online-Modus von „Watch Dogs Legion“ in das kommende Jahr verschoben wurde. Zunächst möchte sich das Unternehmen den Problemen annehmen, mit denen Spieler auf den verschiedenen Plattformen zu kämpfen haben.

Als unmittelbar nächster Schritt soll in dieser Woche das Update 2.20 für PC und Stadia sowie PlayStation- und Xbox-Systeme veröffentlicht werden. Das Update wird auf dem PC eine Schaltfläche zum manuellen Speichern des Spiels hinzufügen und weitere Stabilitätsverbesserungen für Xbox One, Xbox Series X/S, PS5 und PlayStation 4 bringen. Die vollständige Liste der Patch-Hinweise findet ihr hier.

Ubisoft sei sich im Klaren darüber, dass einige Spieler seit dem Launch von „Watch Dogs Legion“ technische Probleme haben, die sie daran hindern, das Spiel zu genießen. „Das Entwicklerteam hat sich verpflichtet, diese Probleme zu beheben und wird nicht aufhören, bis alle das Spiel wie beabsichtigt erleben können“, so das Unternehmen.

Online-Modus folgt 2021

Als Teil der Verpflichtung, die Probleme des Spiels zu beheben, habe Ubisoft beschlossen, den Online-Modus von „Watch Dogs Legion“ auf Anfang 2021 zu verschieben. „Dadurch können wir uns darauf konzentrieren, Probleme im Singleplayer zu beheben. Und wir haben mehr Zeit, die Online-Erfahrung zu testen, um einen reibungslosen Start des Modus zu gewährleisten“, heißt es in der Begründung.

Für den kommenden Monat sind laut Ubisoft weitere Optimierungen geplant, darunter Stabilitätsverbesserungen sowie Grafikoptimierungen für den PC, um das Ziel von konsistenten 60 FPS bei höherwertigen GPUs zu erreichen.

Abschließend heißt es: „Watch Dogs Legion war eine unglaubliche Reise für uns. Und unsere Teams arbeiten sehr hart daran, es zum besten Erlebnis zu machen, das es sein kann. Wir sind überwältigt von eurer anhaltenden Unterstützung, den Fan-Arts, den unglaublichen Cosplays und den vielen, vielen Screenshots, Videos und Streams, die wir gesehen haben. Wir danken euch!“

Zum Thema

Auch wenn es hier und da noch etwas hakt, scheint festzustehen, dass „Watch Dogs Legion“ für Ubisoft ein großer Erfolg ist. Laut SuperData fand die Download-Version in den ersten drei Tagen nach dem offiziellen Release rund 1,9 Millionen Abnehmer. Zum Vergleich: Die anfänglichen Download-Verkäufe des originalen „Watch Dogs“ beliefen sich auf 431.000 Einheiten. Das war allerdings vor COVID-19.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. MaSc sagt:

    Hmm, bei den ganzen Problemen, die das Spiel jetzt so hat, was wäre das denn dann erst geworden, wenn es wie ursprünglich geplant, im März erschienen wäre?

  2. TeamBravo sagt:

    Ubisoft Klassikermove: technisch problematisches Spiel releasen, dann nachpatchen

  3. Dennywestside sagt:

    Weiß jetzt nicht wie ich das finden soll