PS5: Patent zu möglicher Pro-Version aufgetaucht

Kommentare (52)

Ein aktuelles Patent deutet auf eine Pro-Variante der PS5 hin. Dort ist unter anderem von zwei GPU's und einer Unterstützung von Cloud-Gaming die Rede.

PS5: Patent zu möglicher Pro-Version aufgetaucht
Erhält die PS5 eines Tages eine Pro-Edition?

Ein kürzlich entdecktes Patent deutet auf eine mögliche PS5 Pro hin. Dieses wurde bereits im Januar 2019 angemeldet, jedoch erst im Juli des aktuellen Jahres genehmigt.

Dort ist von einer skalierbaren Videospielkonsole die Rede, die über einen zusätzlichen Grafikprozessor verfügt. Dadurch könnte im besten Fall für einen enormen Leistungsanstieg gesorgt werden, was bei hochwertigen Spieleproduktionen eine 8K-Auflösung und 60 Bilder pro Sekunde ermöglichen würde. Während zwei GPU’s bei Computern bereits gang und gäbe sind, würde dies bei Konsolen eine Revolution darstellen.

Das Modell wird als „High-End-Variante“ beschrieben, die neben mehr Leistung auch mehr Speicher enthalte. Ein klares Anzeichen für eine Pro-Version der PS5.

Auch Cloud-Gaming wird in dem Patent aufgezählt. Ein bestimmter Anteil der notwendigen Rechenleistung eines Spiels würde hierbei auf einen externen Server ausgelagert werden. Das Ergebnis wäre eine weiter verbesserte Grafik oder auch eine komplexere Spielwelt. Zudem könne man einer Konsole mit einem „System-on-a-Chip“ als GPU zu einer höheren Leistung verhelfen. Dies ist bei der aktuellen PS5 der Fall.

Neues Konsolenmodell frühestens 2023?

Das Patent heizt jedenfalls die ersten Spekulationen zu einer möglichen Pro-Version der PS5 an. Sollte Sony tatsächlich ein solches Modell planen, dürften die Arbeiten daran schon längst begonnen haben. Trotzdem dürfte es noch eine ganze Weile dauern, bis ein neues Konsolenmodell auf den Markt kommt: Die PS4 Pro kam rund drei Jahre nach dem Launch der Standard-Version auf den Markt.

Wie üblich müssen wir jedoch auch hier darauf hinweisen, dass ein angemeldetes Patent nicht zwingend etwas bedeuten muss. Viele davon wurden nur zu Testwecken angemeldet und werden letztendlich niemals umgesetzt. Weil das Patent bereits vor knapp zwei Jahren angemeldet wurde, könnte Sony dieses Konzept bereits verworfen haben. Wegen des großen Erfolgs der PS4 Pro ist eine zukünftige Pro-Version trotzdem nicht unwahrscheinlich. Laut IGN handelt es sich bei jeder fünften verkauften PS4-Konsole um eine Pro-Variante.

Zum Thema

Aktuell dürfte es euch ohnehin vielmehr interessieren, wann die PS5 wieder zu haben ist. Kürzlich bestätigten mehrere Händler, dass die Next-Gen-Konsole wieder bestellbar ist. Jedoch waren sämtliche Kontingente innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Viele Kunden berichteten davon, dass die Zeit nicht ausreichte, um den Bestellvorgang abzuschließen. Mit Nachschub ist leider erst in einigen Wochen zu rechnen.

Quelle: Freepatentsonline

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Waltero_PES sagt:

    Aus meiner Sicht muss keine Pro kommen. Finde es auch Quatsch, jetzt schon über Pro zu diskutieren, wo die PS5 noch ganz am Anfang steht.

  2. kema2019 sagt:

    "Während zwei GPU’s bei Computern bereits gang und gäbe sind"

    Oh ja, ist ja nicht so, dass SLI und Crossfire auf dem PC gescheitert und mittlerweile so gut wie ausgestorben sind. 😀

1 2