Battleborn: Server gehen diesen Monat vom Netz – Entwickler geknickt

Kommentare (10)

Auch wenn "Battleborn" kein großer Erfolg beschieden war, hielt der Multiplayer-Shooter aus dem Hause Gearbox Software recht lange durch. Ende des Monats werden die Server jedoch endgültig vom Netz genommen.

Battleborn: Server gehen diesen Monat vom Netz – Entwickler geknickt
"Battleborn" war ein kommerzieller Misserfolg.

Bereits kurz nach dem offiziellen Release von „Battleborn“ zeichnete sich ab, dass Gearbox Softwares Multiplayer-Shooter keine großen kommerziellen Erfolg feiern wird.

Trotz allem hielt das texanische Studio in der Vergangenheit an „Battleborn“ fest und bot den Spielern weiterhin die Möglichkeit, den Titel online zu spielen. Ende des Monats ist allerdings endgültig Schluss. Genauer gesagt am 25. Januar 2021, an dem die Server von „Battleborn“ vom Netz genommen werden. Aaron Linde, der als Entwickler an „Battleborn“ mitwirkte und mittlerweile bei 343 Industries tätig ist, nutzte die Gelegenheit, um ein paar letzte Worte zu verlieren.

Entwickler bedankt sich bei der Community

„Die Server von Battleborn werden in einigen Wochen abgeschaltet. Wenn so etwas passiert, ist es so, als hätte das Spiel nie existiert. All die Arbeit und die Liebe und das Herzblut, die in dieses Spiel geflossen sind, werden mit ihm verschwinden. Und das bricht mir wirklich das Herz“, so Linde via Twitter.

Zum Thema: PS5 & Xbox Series X: Gearbox-Chef Randy Pitchford spricht vom größten Generationensprung der Konsolengeschichte

„Ich bin dankbar für jede Person, die mir jemals gesagt hat, dass ihr das Spiel etwas bedeutet. Für jede Zeile, die ich immer wieder erlebt habe. Ich hoffe, dass etwas davon in euren Erinnerungen weiterlebt, so wie es in meiner sein wird. Mit all meinen wunderbaren Kollegen bei Gearbox ein so verrücktes, wildes und bizarres Universum zu erschaffen, war so ziemlich die beste Erfahrung, die ich mir bei der Entwicklung einer neuen Marke hätte wünschen können“, heißt es weiter.

„Battleborn“ erschien für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. daywalker2609 sagt:

    Zu Komplex, Es dauerte zu lange mit wichtigen Patches, wenig Content, ehe dann auch noch Overwatch erschien.


    Kommentar melden

  2. RETROBOTER sagt:

    War Qualität, schade, viel zu bieten gehabt aber zu Komplex für den Mainstream.


    Kommentar melden

  3. Der Coon sagt:

    Bekommen wir jetzt das Geld wie bei Cyberpunk zurück? 😀 😀 😀


    Kommentar melden

  4. ABWEHRBOLLWERK sagt:

    Schade um das Game, fand es wirklich gut. GearBox hat einfach das Marketing verkackt und das Spiel begraben. Ich fand das es sogar mehr Potenzial als Overwatch hatte


    Kommentar melden

  5. ABWEHRBOLLWERK sagt:

    Schade um das Game. Hatte viel Potential und sogar mehr als Overwatch. GearBox hat einfach das Marketing verkackt und somit das Game schon zum release begraben.


    Kommentar melden

  6. Fleckxz sagt:

    Muss man es kennen?


    Kommentar melden

  7. Buzz1991 sagt:

    Letztens habe ich überlegt, wie das Spiel hieß und kam einfach nicht auf den Namen.

    Dass die Server trotzdem fast fünf Jahre online waren, ist eine gute Sache. Fans wird es ja gegeben haben.


    Kommentar melden

  8. Rookee sagt:

    Das Spiel war total gut. Nur Leider wurde es immer mit Overwatch verglichen, was aber 2 verschiedene Paar Schuhe sind.
    Ich habe es mega gerne gespielt und es war total Lustig. Ich werde Oscar Mike vermissen 🙁
    Das Spiel hatte viel mehr zu bieten wie dieses blöde Overwatch ( was Ansich nur eine Team Fortress 2 Kopie ist)

    Gerade die Online Deathmatch/MOBA Mischung war mega. Und die Story Bossfights waren auch cool online habe immer mega gelacht.

    Schade, sehr schade.


    Kommentar melden

  9. Falkner sagt:

    War technisch leider ziemlich schwach. Hab's mal im Koop gespielt. Das geruckelt (PS4) ging mir auf nerven.


    Kommentar melden

  10. Burzum sagt:

    Habs zu Release gezockt, hat echt Spaß gemacht u das ganze zu platinieren.


    Kommentar melden