Call of Duty Black Ops Cold War: Erste Details zur neuen Zombies-Karte „Firebase Z“

Kommentare (0)

Die verantwortlichen Entwickler von Treyarch haben die neue Zombies-Karte "Firebase Z" für "Call of Duty: Black Ops Cold War" angekündigt. Erste Details haben sie ebenfalls enthüllt.

Call of Duty Black Ops Cold War: Erste Details zur neuen Zombies-Karte „Firebase Z“

Bereits in den letzten Tagen waren Hinweise auf die Veröffentlichung einer neuen Zombies-Karte für den First-Person-Shooter „Call of Duty: Black Ops Cold War“ aufgetaucht. Nun haben die zuständigen Entwickler von Treyarch angekündigt, dass die neue Karte „Firebase Z“ ab de 4. Februar 2021 zur Verfügung stehen wird. Sie wird allen Spielern kostenlos angeboten.

Requiem hat ein neues Ziel

Von der offiziellen Seite heißt es zu der Erweiterung der „Dark Aether“-Geschichte: „Mit der Zerstörung des WWII-Ära ‚Projekt Endstation‘-Schauplatzes, nachdem sie die außerweltliche Dark Aether-Anomalie in Polen untersuchten, fokussiert sich Requiem nun auf den neuesten Dark Aether-Ausbruch im Außenposten 25, der unter dem Codenamen ‚Firebase Z‘ bekannt ist.“

Am heutigen 115 Day werden auch neue Geheiminformationen zu finden sein. Somit sollte man beim Spielen Ausschau halten, wenn man bereits weitere Details zu der weiterführenden Geschichte erfahren möchte. Die Entwickler möchten in den kommenden Wochen weitere Informationen zu der neuen Karte enthüllen.

Mehr zum Thema: Call of Duty Black Ops Cold War – Umfangreiches Mid-Season-Update veröffentlicht – Kommende Inhalte angekündigt

Bereits am gestrigen Donnerstag begann eine kostenlose Testwoche, mit der alle Spieler den Zombies-Modus ausgiebig testen können. Unter anderem kann man auch den neuen „Cranked“-Modus sowie die neue Karte „Raid“ im PlayStation-exklusiven „Onslaught“ spielen.

„Call of Duty: Black Ops Cold War“ erschien im November 2020 für die PlayStation 5, die PlayStation 4, die Xbox Series X/S, die Xbox One und den PC.

Quelle: Offizielle Seite

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.