Certain Affinity: Entwicklung an einer neuen Marke bestätigt

Kommentare (0)

Das Entwicklerstudio Certain Affinity, das früher an "Halo" und "Call of Duty" arbeitete, hat bekanntgegeben, dass man an einer komplett neuen Marke arbeitet. Erstmals darf man selbst die Leitung übernehmen.

Certain Affinity: Entwicklung an einer neuen Marke bestätigt

In der Vergangenheit konnte sich das Entwicklerstudio Certain Affinity als Entwickler hinter Multiplayer-Elementen der bekannten Shooter-Marken „Halo“ und „Call of Duty“ auszeichnen. Zudem unterstützt man 343 Industries bei der Entwicklung des kommenden Xbox-Blockbusters „Halo Infinite“. Doch nun haben die Entwickler bekanntgegeben, dass man die Leitung hinter einer komplett neuen Marke übernommen hat.

Das Team ist vollends von der Möglichkeit begeistert

Allzu viele Details konnte man bisher zwar noch nicht verraten, jedoch sollen das Genre und der Stil des kommenden Spiels immer schon von den Entwicklern geliebt worden sein. Allerdings sind jegliche Details noch sehr geheim.

„Alles, was wir bis jetzt sagen können, ist, dass dieses ambitionierte neue Projekt der Höhepunkt unserer Ziele ist, stetig und gesund ein Team von Weltklasse wachsen zu lassen, um eine originelle IP zu erschaffen“, heißt es seitens des Studios. Der Gründer und Geschäftsführer Max Hoberman sagte im Weiteren: „Wir haben in den vergangenen Jahren auf dieses Projekt hin aufgebaut. Wir sind begeistert, dass wir eine Vereinbarung unterschrieben haben, um die Entwicklung an unserem bisher ambitioniertesten Projekt zu leiten. Dieses Spiel ist unsere kreative Vision und unser Team ist außerordentlich passioniert.“

Aktuell sucht Certain Affinity für die Standorte in Austin, Texas und Toronto, Ontario mehrere Mitarbeiter. Somit kann man gespannt sein, was Certain Affinity hinter verschlossenen Türen entwickelt. Sobald entsprechende Details enthüllt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Quelle: Gematsu

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.