Arkham Horror Mother’s Embrace: Das Lovecraft-Adventure hat einen Termin

Kommentare (3)

Mit "Arkham Horror: Mother's Embrace" entsteht derzeit ein Videospiel auf Basis des gleichnamigen Brettspiels. Im Rahmen einer aktuellen Mitteilung bekam das Lovecraft-Adventure einen konkreten Releasetermin und einen Preis spendiert.

Arkham Horror Mother’s Embrace: Das Lovecraft-Adventure hat einen Termin
"Arkham Horror: Mother's Embrace" erscheint im März.

Mit „Arkham Horror: Mother’s Embrace“ entstand bei Asmodee Digital in den vergangenen Monaten eine Videospiel-Adaption der gleichnamigen Brettspiel-Franchise.

„Arkham Horror: Mother’s Embrace“ versteht sich laut offiziellen Angaben als ein Ermittlungs-Abenteuer mit einem rundenbasierten Kampfsystem. Angesiedelt ist der Titel in den Spukwelten von H.P. Lovecrafts Cthulhu-Universum. Die Geschichte des Videospiels verfrachtet euch in das Amerika der 1920er Jahre und wurde von den offiziellen Autoren von „Fantasy Flight Interactive“ geschrieben.

Ein Abstecher in das Jahr 1926

Im Jahr 1926 wird eine Astronomieprofessorin tot in ihrem Haus aufgefunden. Da alles auf einen grausamen Mord hindeutet, übernehmen die Spieler die Kontrolle über einen von zwölf unerschrockenen Ermittlern, die über individuelle Fertigkeiten und Stärken verfügen. Anschließend stellt man ein eigenes Team zusammen und macht sich daran, den Mord an der Professorin aufzuklären.

Zum Thema: Sanity of Morris: Der Releasetermin und ein frischer Trailer zum Horror-Abenteuer

In neun Kapiteln sucht ihr nach Hinweisen, führt Verhöre durch und erkundet düstere Schauplätze, um den Geschehnissen rund um den Mord auf den Grund zu gehen. Wie im Rahmen einer aktuellen Pressemitteilung bekannt gegeben wurde, wird „Arkham Horror: Mother’s Embrace“ ab dem 23. März 2021 für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 und Nintendos Switch erhältlich sein.

Der Preis des Lovecraft-Adventures liegt bei 19,99 Euro.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. freedonnaad sagt:

    Bis jetzt haben kaum irgendwelche Spiele die Lovecratian genannt wurden, irgendwie auch nur ansatzweise die Atmosphäre geschaffen, die in den original Geschichten von H.P. Lovecraft vorherrscht

  2. 3DG sagt:

    Lovecraft, wenn ich das schon lese weiss ich das das Spiel nichts von der Vorlage halten kann. LEIDER.
    Ähnlich wie warhammer, wobei da trotzdem noch besseres rauskommt.
    Für beide Marken wünscht man sich lieber weniger dafür mal einen krachen

  3. Diggler sagt:

    Als leidenschaftlicher Brettspieler ist es mir noch immer ein Rätsel, warum es im Brettspielbereich massenweise Spiele mit Arkham-Thema gibt, jedoch nur ganz wenige Videogames und Filme.