Outriders: Laut Entwickler gibt es auf den alten Konsolen keine technischen Probleme

Kommentare (11)

Zwei leitende Entwickler von "Outriders" wurden in einem Interview auf die technischen Probleme von "Cyberpunk 2077" angesprochen. Dazu teilten sie mit, dass sie bei der Entwicklung mit anderen Schwierigkeiten konfrontiert wurden. Auf den abgelösten Konsolen soll der Loot-Shooter über eine akzeptable Performance verfügen.

Outriders: Laut Entwickler gibt es auf den alten Konsolen keine technischen Probleme
"Outriders" soll auf der PS4 und der Xbox One einwandfrei laufen.

Auch bei dem Loot-Shooter „Outriders“ handelt es sich um einen Cross-Gen-Titel, der sowohl für die PlayStation als auch für die Xbox erscheinen wird. Im Gegensatz zu „Cyberpunk 2077“ soll es hier aber keine relevanten Probleme auf den mittlerweile abgelösten Konsolen geben.

Vergleich mit Cyberpunk 2077

In einem kürzlichen Interview wurden Game Director Bartek Kmita und Lead Game Designer Piotr Nowakowski nämlich auf das Launch-Debakel von „Cyberpunk 2077“ angesprochen. Dazu teilten sie Folgendes mit: „Ich weiß nicht genau, welche Herausforderungen CD Projekt RED bei dem Spiel hatte. Wir haben die Ergebnisse gesehen, und sie waren nicht wie erwartet, aber wir sind uns nicht bewusst über die genauen Dinge. Es ist schwer zu sagen, das ist die erste Sache.“

Anschließend zogen die beiden ein Vergleich zu ihrem neuesten Werk. Sie machten klar, dass sie bei der Entwicklung mit anderen Herausforderungen konfrontiert wurden und das Spiel auf den alten Konsolen problemlos läuft.

„Ob auf der vorherigen oder auf der aktuellen Generation: wir sind abgedeckt. Ich erwarte also nicht, dass wir ähnliche Probleme haben, wie andere Entwickler“, so die beiden Entwicklungsleiter.

Natürlich wird „Outriders“ auf der PS4 und der Xbox One eine schlechtere Performance besitzen, als es auf den neuen Konsolen der Fall ist. Schwerwiegende technische Probleme müsst ihr allerdings nicht befürchten. Von Spielern der noch laufenden Demo-Version gab es jedenfalls keine größeren Beschwerden.

Related Posts

Wie gut das Spiel auf den verschiedenen Konsolen abschneidet, werden wir am 1. April erfahren. An diesem Tag erscheint „Outriders“ für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One, Google Stadia und PC.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saowart-Chan sagt:

    "Outriders: Laut Entwickler gibt es auf den alten Konsolen keine technischen Probleme"

    *Schmunzel xDDD

  2. Knoblauch1985 sagt:

    Immer wenn ein Entwickler sagt das ist das beste game was wir entwickelt haben muss ich auch schmunzeln.

  3. AlgeraZF sagt:

    Warum auch? Ist jetzt nicht gerade technisch anspruchsvoll. Und wurde eh für die Last Gen entwickelt.
    Freu mich trotzdem auf den neuen Loot Shooter. Und zum Glück habe ich auch schon eine PS5 abbekommen.

  4. consoleplayer sagt:

    Wer weiß, vielleicht stimmt es dieses Mal.^^

  5. AnthemMassEffect sagt:

    Auf meiner Pro läuft Outriders genauso problemlos und geschmeidig, wie * Anthem * ! ! !
    🙂

  6. RoyceRoyal sagt:

    LOL.

    Ein LastGen Spiel soll auf einer LastGen Konsole laufen?

    Harter Tobak! Schaufelt euch mal lieber nicht zuviel auf den Teller.

  7. Saowart-Chan sagt:

    @AnthemMassEffect

    Der war gut! xDDDD

  8. AlgeraZF sagt:

    @AnthemMassEffect

    Hoffentlich aber mit kürzeren Ladezeiten?! Das war einfach das nervigste an Anthem.

  9. AnthemMassEffect sagt:

    @AlgeraZF
    Die Ladezeiten von * Anthem * sind bei mir schon seit langer Zeit im grünen Bereich. Destiny 2 hat z.B. teilweise längere Ladezeiten bei mir.
    @Saowart-Chan
    DICH mach ich auch noch zum * Anthem * Fan... lol

  10. Saowart-Chan sagt:

    @AnthemMassEffect

    Da sterbe ich lieber ;P

  11. AnthemMassEffect sagt:

    R.I.P. 😉