Returnal: Adrenalin-Funktion vorgestellt – Nachladen im Stil von Gears of War

Kommentare (11)

Zwei weitere Details zum Gameplay von "Returnal" sind ans Licht gekommen. In einem neuen Artikel des PlayStation Blogs wird eine Adrenalin-Funktion beschrieben, die sich eher an fortgeschrittene Spieler richtet. Zudem verfügen die Waffen über eine Auflademechanik, die an "Gears of War" erinnert.

Returnal: Adrenalin-Funktion vorgestellt – Nachladen im Stil von Gears of War
In "Returnal" werden die Waffen aufgeladen statt nachgeladen.

Ein neuer Artikel zu „Returnal“ verrät weitere Informationen zum kommenden Science-Fiction-Shooter. Gillen McAllister von Sony Interactive Entertainment hatte nämlich die Gelegenheit, das Spiel ausführlich anzutesten.

Bei „Returnal“ handelt es sich um das bislang umfangreichste Projekt von Housemarque Games. Ihr könnt euch auf eine komplexe Steuerung, eine packende Geschichte und eine unberechenbare Spielwelt einstellen.

Der Tester geht unter anderem auf die Adrenalin-Funktion ein. Je mehr Schaden ihr austeilt, desto mehr Adrenalin staut sich an. Dabei dürft ihr allerdings keinen einzigen Treffer kassieren. Wenn ihr dabei erfolgreich seid, profitiert ihr von höherem Schaden, stärkeren Nahkampfattacken und einer besseren Sicht. Insgesamt gibt es fünf verschiedene Stufen. Diese Funktion soll euch dazu motivieren, stets besser zu werden.

Außerdem gibt es kein klassisches Nachladen wie in anderen Shooter-Games. Stattdessen nutzt ihr eine spezielle Auflade-Mechanik, die stark an die „Gears of War“-Reihe erinnert. Ihr müsst im richtigen Moment den Abzug betätigen, um eure Waffe sofort aufzuladen und von zusätzlichem Schaden zu profitieren. Wenn ihr den richtigen Zeitpunkt versäumt, wird die Waffe für einen kurzen Moment blockiert.

Ein abwechslungsreiches Spielerlebnis

Des Weiteren berichtet McAllister von höchst abwechslungsreichen Gegnerarten, bei denen die Entwickler ihrer Fantasie freien Lauf gelassen haben. Der 3D-Sound der PS5 hilft euch dabei, die Feinde ausfindig zu machen. Auch das Level-Design ist alles andere als eintönig und lädt zum ausführlichen Erkunden ein.

Gestern wurde übrigens ein neuer Trailer veröffentlicht, der unter anderem mehrere Gameplay-Szenen enthält:

Related Posts

„Returnal“ wird am 30. April exklusiv für Sonys PS5 veröffentlicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Terranigma sagt:

    Cool, mochte immer dieses Feature in den GoW Spielen.

  2. Nathan Drake sagt:

    Das Spiel muss ich einfach selber testen. Wird sofort gekauft zum Housemarque unterstützen.

  3. Juan sagt:

    Die Preview von Gamestar bei utube kommt auch Geil.

  4. klüngelkönig sagt:

    Nice danke Juan, ein spiel bei dem ich mit auch ruhig mal ein bisschen mehr anschauen kann, da gameplay und herausforderung der skills wohl im mittelpunkt stehen . Hoffentlich fordert und motiviert es mich so wie doom auf schwer... Die optik mit dem gegnerdesign ist auf jeden schonmal richtig fett!

  5. raphurius sagt:

    Irgendwie hab ich die Befürchtung, dass mein TV ebenfalls explodiert vor lauter Effektgewitter.

  6. hizi sagt:

    Irgendwie komisch dass es außer 1-2 Trailern und ein paar Info Fetzen nichts zu dem Game gibt. Und dabei kommts in diesem Monat raus.

  7. vangus sagt:

    @hizi
    Google hilft...

    Gibt mittlerweile genug Videos und Interviews und sonstige Berichte, und in den kommenden Tagen wird noch mehr kommen, denn es ist gerade die heiße Phase zur Vermarktung des Titels einem Monat vorm Release...

  8. RikuValentine sagt:

    Also es gibt eindeutig mehr als 2 trailer und mehr gameplay.

  9. Linkin_Marc sagt:

    Stell es mir vor das es ähnlich wie Remnant from the Ashes ist, nur in schöner und vom Gameplay etwas rundee- und Remnant ist schon echt geil, was uns Housemarque da wohl hinzaubert...

  10. Banane sagt:

    "Außerdem gibt es kein klassisches Nachladen wie in anderen Shooter-Games. Stattdessen nutzt ihr eine spezielle Auflade-Mechanik, die stark an die an die „Gears of War“-Reihe erinnert. Ihr müsst im richtigen Moment den Abzug betätigen, um eure Waffe sofort aufzuladen und von zusätzlichem Schaden zu profitieren. Wenn ihr den richtigen Zeitpunkt versäumt, wird die Waffe für einen kurzen Moment blockiert."

    Na das ist vielleicht bescheuert.
    Hab Gears of War nie gespielt, daher ist mir das neu.

    Eine viel bescheuerte Mechanik kann ich mir kaum vorstellen.^^

  11. logan1509 sagt:

    Gibt in der aktuellen Ausgabe der Play5 ein sehr informatives Interview mit Housemarque, absolut lesenswert.