Deutschland: Gaming-Online-Dienste weiter auf dem Vormarsch

Kommentare (26)

Wie game, der Verband der deutschen Games-Branche, auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK berichtet, legte in Deutschland zuletzt nicht nur die Vielfalt der Gaming-Online-Dienste zu. Auch die Umsätze stiegen deutlich an.

Deutschland: Gaming-Online-Dienste weiter auf dem Vormarsch

Im Rahmen eines aktuellen Berichts beschäftigte sich game, der Verband der deutschen Games-Branche, mit der Entwicklung von Gaming-Online-Diensten auf dem deutschen Markt.

Wie es heißt, legte in der näheren Vergangenheit nicht nur die Vielfalt an entsprechenden Diensten zu. Auch die mit den verschiedenen Online-Angeboten generierten Umsätze stiegen zuletzt deutlich. Innerhalb eines Jahres stiegen die erwirtschaften Umsätze demnach um 50 Prozent auf 692 Millionen Euro. Im Vergleich mit dem Jahr 2018, in dem mit Gaming-Online-Diensten 353 Millionen Euro umgesetzt wurden, entspricht dies fast einer Verdoppelung der Umätze.

Cloud-Gaming mit dem stärksten Wachstum

Das stärkste Wachstum legten laut dem Bericht Cloud-Gaming-Dienste vor. Dieses Segment legte im Vergleich mit dem Vorjahr um 67 Prozent auf 72 Millionen Euro zu. Zu den hierzulande verfügbaren Game-Streaming-Angeboten gehören GeForce Now von Nvidia, MagentaGaming von der Telekom, PlayStation Now von Sony Interactive Entertainment und Stadia Pro von Google.

Zum Thema: Xbox Game Pass, EA Play und Co: Abo-Dienste in Deutschland immer beliebter

Das Wachstum des Segments für Online-Gaming-Diensten wuchs mit einem Zuwachs von rund 50 Prozent zwar etwas langsamer, macht aber schon jetzt einen deutlich größeren Teil des Markts aus. Mit Diensten wie Nintendo Switch Online, PlayStation Plus und Xbox Live Geld wurden in Deutschland im Jahr 2020 439 Millionen Euro umgesetzt.

Abschließend wurde auf Gaming-Abo-Dienste wie EA Play, den Xbox Game Pass oder Apple Arcade eingegangen. Hier ist von einem Wachstum in Höhe von 44 Prozent beziehungsweise einem 2020 generierten Umsatz von 181 Millionen Euro die Rede. Welcher der Abo-Dienste in Deutschland die Nase vorne hat, wurde leider nicht verraten.

Quelle: game

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Zquall Leonbart sagt:

    Tja es geht langsam los, Cloud Gaming ist die Zukunft.
    Sobald Deutschland flächendeckend gutes Internet anbieten kann 😉

  2. consoleplayer sagt:

    Das ist die Zukunft und auf diesen Zug werden alle aufspringen müssen früher oder später.

  3. Juan sagt:

    Wir sind in Deutschland dann in ca. 20 Jahren so weit.

  4. Enova sagt:

    Bis Deutschland das bietet sind doch schon 100 Jahre vergangen xD

  5. Banane sagt:

    Also für mich ist es keine Zukunft.
    Und keiner muss auf diesen Zug aufspringen.

    Ich höre halt dann einfach auf mit dem Zocken und das wars. Kein Problem.

  6. Zentrakonn sagt:

    Jarvis... aktuell bietet der GP nur
    rote Zahlen
    delay wenn man streamt
    Monatliche Kosten und mir gehört nicht ein Spiel aber im Gegenzug feiern alle das sie AK nutzen können
    .... Wie sieht's in 10 Jahren aus wenn jeder nur spiele aus dem GP spielt dann kann keiner mehr alte spiele spielen weil keiner mehr eins besitzt

  7. consoleplayer sagt:

    Microsoft hat 10 mbit als Vorgabe für die xCloud, das wäre jetzt nicht so viel.

  8. Zentrakonn sagt:

    consoleplayer... 10mbit .... Das sind die Leute die auch natives 4k mit dynamisches zu jederzeit unterscheiden können aber dann mit 10mbit spiele in 700p streamen

  9. consoleplayer sagt:

    Ich habe es nie getestet. Keine Ahnung mit welcher Auflösung das dann läuft.

  10. Juan sagt:

    Mit meiner 200er Leitung mit 23 mb/s Downloadspeed und einen 20iger Ping wird es schon knapp mit Gamestreaming.

  11. Banane sagt:

    @consoleplayer

    360p

  12. Electrotaufe sagt:

    @Zentrakonn was interessiert es dich überhaupt ob man dann noch alte Spiele zocken kann? Du wirst eh nie ne Box besitzen geschweige denn sie auch nutzen.
    Und mit deiner Aussage "aktuell bietet der GP nur
    rote Zahlen" haste dich eh schon wieder disqualifiziert. Schreibt schon seit über einem Jahr schwarze Zahlen.

    Zum Thema. Bei mir ist es schon über ein Jahrzehnt so. Leute die über kein gutes inet verfügen, haben anscheinend auch kein Interesse dran. Würde nie irgendwo hinziehen wo nicht mindestens 100-250mbit anliegen. Ich wohne aufm Dorf, aber mittlerweile gibt's hier überall Gbit. Zum streamen von Games reicht übrigens locker 50mbit.

  13. Juan sagt:

    Wenn man alle Nebenkosten auf andere Abteilungen legt, ist er vielleicht wirklich in den schwarzen zahlen.

  14. Zentrakonn sagt:

    Electro... "was interessiert es dich überhaupt ob man dann noch alte Spiele zocken kann? Du wirst eh nie ne Box besitzen geschweige denn sie auch nutzen."
    Ich finde es nur Scheinheilig weil die Leute die AK feiern auch den GP feiern und beides schließt sich aus.
    Ich möchte stark meinen das Ende letzten Jahres erst ein Bericht kam das es nicht rentabel ist ... Wie auch wenn man Milliarden ausgibt

  15. consoleplayer sagt:

    xCloud ist momentan eh im Betatest auf PC und Apple. Da werden wir sicher bald erfahren wie die Performance bei welcher Leitung ist.

  16. Electrotaufe sagt:

    @Zentrakonn Das eine schließt das andere doch nicht aus. Viele Titel im GP sind AK Titel von der 360 oder sogar der Urxbox. Sie bleiben auch drin und verschwinden nicht mehr. Von daher verstehe ich das Problem nicht.

  17. Zentrakonn sagt:

    @Electrotaufe du meinst die paar Titel die drin sind ? Jetzt mach mal MS nicht schlecht ein paar Jahre sind sie ja nun auch schon am Markt und versuchen relevant zu werden

  18. Tag Team sagt:

    Es ist erstaunlich. Microsoft ist seit 20 JAHREN in diesem Business und kein einziges Mal konnten sie den ersten Platz belegen. Jedesmal war die Konkurrenz besser. Wieso glauben Leute, dass sie es jetzt schaffen sollten? Sie werden es nicht schaffen. Sobald der Game pass annähernd erfolgreich sein sollte, dann wird entweder Sony oder Nintendo (oder gar beide) das System kopieren und deren zahlen gehen dann durch die Decke, da sie einen extrem großen Kundenstamm haben. Die würden alle das neue Abonnement in Anspruch nehmen. Ich hoffe nur, dass Sony das nicht tun muss. Ich will keine Spiele mieten und meine Miete verlängern wenn ich es weiterspielen will. Das ist einfach nur scheisse.

  19. consoleplayer sagt:

    Man kann die Spiele ja trotzdem kaufen. Ich bin draufgekommen, dass ich nur meine absoluten Lieblingsreihen wirklich besitzen will. Alles andere reicht mir auf Miete solange ich das Abo habe.

  20. ResidentDiebels sagt:

    Tja es geht langsam los, Cloud Gaming ist die Zukunft.
    --------------------------------------------------------------------------

    bla bla, oft genug gehört den Müll.

    Man muss den mist nur oft genug wiederholen, bis man irgendwann richtig liegt.

    Google ist mit stadia schonmal ordentlich auf die schnauze gefallen und auch amazon kriegt nix gebacken. Viel spaß mit der "Zukunft".

  21. Zquall Leonbart sagt:

    @ResidentDiebels
    Bist warscheinlich einer von denen die gesagt haben, das die physischen Medien in der Filmbranche nie aussterben werden 🙂

  22. Tag Team sagt:

    @zquall
    Bei Filmen ist der Input lag völlig egal. Bzw. es gibt keinen. Das ist das Hauptproblem beim cloud Gaming, welches noch Jahre braucht um flächendeckend perfekt zu funktionieren. Cloud gaming wird irgendwann kommen aber mit Sicherheit nicht in der nächsten oder übernächsten Generation. Vllt in 20 Jahren wenn Starlink auch perfekt funzt.

  23. Mr.x1987 sagt:

    Ich denke auch die aktuelle Konsolennachfrage zeigt doch, das es nicht so heiß ersehnt wird, wie sich das einige Unternehmen wünschen.Hab bei Ps now mal ein paar Games gestreamt...reicht fürs erste.

  24. Juan sagt:

    Starlink projiziert das dann direkt in unseren Schädel.

  25. MonadoX sagt:

    LEIDER.
    Nach wie vor bin ich ein Gamer, der seine Spiele gerne daheim in seiner Sammlung im Regal stehen hat. Klar, wird das irgendwann doch vorbei sein...

    Aber bitte erst, wenn Deutschland eine stabile Internet-Verbindung vorweisen kann. Vorher bringt das alles nichts.

  26. Magatama sagt:

    Cloud ist Mist. Aber allen ist es ja mittlerweile egal, wie gläsern sie vor der Industrie dastehen. Da geben Menschen ihre kompletten Daten und Verhalten freiwillig und gerne her, aber dann wird sich aufgeregt, dass man bei Anti-Corona-Maßnahmen wie Gastro-Registrierung seinen Realname und ne Telefonnummer angeben muss ... Menschen können so dumm sein.