Rainbow Six Siege: Operation North Star wurde vollständig enthüllt – Details und Videos

Kommentare (2)

Der Taktik-Shooter "Tom Clancy's Rainbow Six Siege" wird in den kommenden Wochen eine neue Season namens "Operation North Star" erhalten. Ubisoft hat die neue Season mittlerweile vollständig enthüllt.

Rainbow Six Siege: Operation North Star wurde vollständig enthüllt – Details und Videos

Am gestrigen Abend wurde mit „Operation North Star“ die nächste Season des Taktik-Shooters „Tom Clancy’s Rainbow Six Siege“ enthüllt. Dabei ging man auf den neuen Operator Thunderbird, die Überarbeitung der Karte „Favela“ und verschiedene Gameplay-Neuerungen und -Änderungen ein.

Ein neuer Operator, eine überarbeitete Karte und spielerische Änderungen

Mit Thunderbird erhalten die Spieler eine neue Verteidigerin, die ihre Kóna-Stationen benutzen kann, um Spieler zu heilen. Sie kann die Stationen auf der Karte verteilen, woraufhin sich diese aufladen und den Operator heilen, der sich im Radius befindet. Dies kann sowohl für Verteidiger als auch Angreifer gelten, womit man als Verteidiger immer wissen sollte, wo sich die Stationen befinden. Ein niedergeschossener Verteidiger kann sich über die Station auch selbst wiederbeleben.

Thunderbird ist ein schneller Operator mit drei Punkten bei Geschwindigkeit und einen Punkt auf Rüstung. Sie setzt auf das Spear .308-Sturmgewehr und die Spas 15-Schrotflinte als Hauptwaffen und die Q929-Pistole sowie die Bearing 9-Maschinenpistole als Nebenwaffen. Zudem kann sie sich noch zwischen Kontaktgranaten und Nitro-Handy entscheiden.

Des Weiteren können die Spieler eine neue Version von Favela erleben, wobei sich die Entwickler auf die Räume und Kartenübersicht konzentriert haben. Das Chaos der Karte soll zukünftig der Vergangenheit angehören. Somit gibt es weniger zerstörbare Außenwände, wobei die Räume weniger überladen sein sollen.

Doch auch spielerisch wird sich einiges ändern. Ab „Operation North Star“ werden die Angreifer Miras Spiegel und platzierte Kameras wie Maestros Böses Auge sowie kugelsichere Kameras mit einem Nahkampfangriff beschädigen können, wodurch die Linsen und die Scheiben splittern. Dadurch kann man weder durch die Kameras noch durch die Spiegel etwas erkennen. Des Weiteren wird Melusis Banshee abgeschwächt, indem man das Gadget fortan zerschießen kann. Dementsprechend sollte man die Banshees klug platzieren.

Mehr zum Thema: Rainbow Six Siege – Umfangreiches Y6S1.3-Update steht bereit – Changelog

Außerdem wird man die Gesundheitsanzeige überarbeiten, damit man besser nachvollziehen kann, was die Rüstungspunkte für eine Auswirkung haben. Der Moment eures Todes wird ebenfalls angepasst, damit man schneller in die Unterstützungsrolle übergehen kann. Weitere Anpassungen umfassen die Auswirkungen der Waffenaufsätze und die Wegfindung des Smoke-Gases.

Ab dem 25. Mai 2021 wird „Operation North Star“ auf den Testservern der PC-Version zur Verfügung stehen. Dabei wird man auch erstmals das überarbeitete After Death-Gameplay testen, das es toten Operator erlaubt, ihre Drohnen und Kamera-Gadgets weiterhin zu nutzen. Diese Spielmechanik wird noch nicht mit der neuen Season auf die Live-Server gebracht. Hier sind neue Videos zu „Operation North Star“:


Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. peaceoli sagt:

    Ganz schön viele Änderungen mal schauen wie es wird wenn man als letzter Verteidiger von 4 Drohnen gejagd wird im last man Standing XD

  2. Nathan Drake sagt:

    @peaceoli

    Als würde in Ranked irgend jemand seine Drohnen nutzen 🙂
    Ich sehe schwarz für die meisten Änderungen. Und dass es immer noch keine neue Map für Ranked gibt, ist auch ein Witz.