Watch Dogs Legion Bloodline: Dev-Diary liefert frische Eindrücke aus dem Add-on

Kommentare (7)

In wenigen Tagen erscheint mit "Bloodline" die neueste Erweiterung zu "Watch Dogs Legion", mit der unter anderem Aiden Pearce, dem Protagonisten des ersten "Watch Dogs"-Abenteuers der Weg ins Spiel geebnet wird. In einem frisch veröffentlichten Behind-the-Scenes-Video werden euch neue Details geliefert.

Watch Dogs Legion Bloodline: Dev-Diary liefert frische Eindrücke aus dem Add-on
"Watch Dogs Legion: Bloodline" erscheint in wenigen Tagen.

Mit „Bloodline“ bekommt das Open-World-Abenteuer „Watch Dogs Legion“ in wenigen Tagen eine neue Erweiterung spendiert.

Zu den interessantesten Features des kommenden Add-ons gehört die Tatsache, dass mit Aiden Pearce der Hauptcharakter des ersten „Watch Dogs“-Abenteuers mit von der Partie ist. Verkörpert wird dieser ein weiteres Mal vom Schauspieler Noam Jenkins, der im Rahmen eines frisch veröffentlichten Behind-the-Scenes-Videos zu Wort kommt. Darüber hinaus liefert euch das besagte Video neue Details und Eindrücke.

Eine Geschichte vor den Geschehnissen des Hauptspiels

Die Geschichte von „Watch Dogs Legion: Bloodline“ setzt vor den Geschehnissen des Hauptspiels ein und rückt die beiden Charaktere Aiden Pearce und Wrench in den Mittelpunkt, die in den Kampf gegen die Unterdrückung hineingezogen werden, der in London tobt. Darüber hinaus warten diverse Nebenquests, die euch einen alternativen Blick auf die Handlung ermöglichen sollen.

Zum Thema: Watch Dogs Legion: Termin und Trailer zur Bloodlines-Erweiterung

„Watch Dogs Legion: Bloodline“ wird am kommenden Dienstag, den 6. Juli 2021 für den PC, die PlayStation 4, die Xbox One, die PlayStation 5, die Xbox Series X/S sowie Stadia veröffentlicht. Wer den Season-Pass zu „Watch Dogs Legion“ oder die Gold-Edition des Open-World-Titels erworben haben sollte, kann die „Bloodline“-Erweiterung ohne zusätzliche Kosten herunterladen.

Alle anderen werden separat zur Kasse gebeten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. 90ziger sagt:

    Endlich 😀 Freu mich drauf mit dem guten Aiden Mal wieder zu spielen.

  2. nec3008 sagt:

    Yay. Dann wird hoffentlich der DLC etwas spannender, wenn man einen richtigen Hauptcharakter hat. Das rekrutieren von allen möglichen Leuten ist zwar nett gemacht, aber dementsprechend sind die Charaktere nicht gerade ausgefeilt und haben nur 08/15 Sprüche drauf....

  3. Fr3eZi sagt:

    Seit dem 60 FPS patch habe ich richtig viel Spaß mit Legions, wenn auch mein liebster Agent gerade gestorben ist...
    Das Aiden im DLC die Hauptrolle spielt finde ich mega! Auch wenn ihn damals alle schwach fanden, ist er doch der beste Watch Dogs Charakter den es gab. Aiden ist in erinnerung geblieben, mit Aiden hat man gerne gespeilt und er hat nachvollziehbar gehandelt. Über Marcus weiß ich beispielsweise gar nichts mehr.

  4. Rass sagt:

    Lt dem offiziellen Twitter Acc sollte noch erwähnt werden, dass man die Hauptstory nur mit Aiden und/oder Wrench spielen kann, wenn man den Season Pass hat, sonst nicht. Für viele ein grosser Kritikpunkt, was verständlich ist.

  5. xjohndoex86 sagt:

    Freu mich auch sehr, dass sich Ubi derzeit entscheidet auch alte Charaktere wieder aufleben zu lassen. Aiden, mein alter Knurrhahn, ich habe dich vermisst. ^^

  6. TheEagle sagt:

    10mal besseres Spiel als CP2077, das mit NPCs anheuern und deren viele arten von Fähigkeiten, macht Legion wirklich spezial. Ubisoft sollte an der Formel wirklich halten und stets erweitern.

  7. TheEagle sagt:

    @xjohndoex86 ja, ich fand Aiden auch super, aber die Fans haben sich beschwert, dass er langweilig wäre, für mich hat er sehr gut zu Teil 1 gepasst.