Bluepoint Games: Weitere Quelle bestätigt die Übernahme durch Sony

Kommentare (75)

Weiter geht es mit den Gerüchten einer Übernahme von Bluepoint Games durch Sony Interactive Entertainment. Wie eine weitere Quelle bestätigte, ist die offizielle Ankündigung des Ganzen lediglich eine Frage der Zeit, da die Übernahme bereits unter Dach und Fach sei.

Bluepoint Games: Weitere Quelle bestätigt die Übernahme durch Sony
Bluepoint Games arbeitete zuletzt am Remake von "Demon's Souls".

Nachdem Sony Interactive Entertainment und Bluepoint Games in den vergangenen Jahren immer wieder erfolgreich zusammenarbeiteten, verdichtete sich vor wenigen Tagen ein weiteres Mal das Gerücht um eine Übernahme von Bluepoint Games.

So wollten die Verantwortlichen von PlayStation Japan ursprünglich die Übernahme der „Returnal“-Macher von Housemarque feiern und veröffentlichten eine falsche Grafik, mit der kurzerhand Bluepoint Games in der Familie der PlayStation Studios Willkommen geheißen wurde. Der entsprechende Tweet wurde jedoch schnell wieder entfernt. Gleichzeitig betonte Bluepoint Games in den letzten Tagen noch einmal seine Unabhängigkeit.

Ankündigung im Rahmen des großen Sommer-Events?

Ist die Übernahme von Bluepoint Games durch Sony Interactive Entertainment damit vom Tisch? Mitnichten. Laut dem als verlässliche Quelle geltenden Insider „Shpeshal_Nick“, der mit seinen Aussagen in der Vergangenheit des Öfteren richtig lag, ist die Übernahme von Bluepoint Games bereits unter Dach und Fach. Allerdings soll diese erst zu gegebener Zeit bestätigt werden.

Zum Thema: Bluepoint Games: PlayStation Japan bestätigt versehentlich die Übernahme des Studios

Bekanntermaßen hielt sich in den letzten Wochen hartnäckig das Gerücht, dass Sony Interactive Entertainment als Ausgleich für den Verzicht auf die digitale E3 2021 eine große Sommerausgabe von „State of Play“ plant. Zu den Überraschungen beziehungsweise Ankündigungen, die das Unternehmen im Rahmen des Events verkünden möchte, soll auch die Übernahme von Bluepoint Games gehören.

Möglicherweise erfahren wir also in den nächsten Wochen mehr. Zuletzt machten die Entwickler von Bluepoint Games mit dem grafisch imposanten Remake zum düsteren Rollenspiel-Klassiker „Demon’s Souls“ von sich reden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. KonsoleroGuy sagt:

    Ich vermute immernoch Capcom dadurch das Sie EVO gekauft haben brauchen Sie ja Kampfspiele und da würden Arc System Works und Capcom gut reinpassen.

  2. Sakai sagt:

    Team Ninja wäre reine Geldverschwendung. Die haben sich seit der PS2 nicht weiterentwickelt.

  3. Link87 sagt:

    Nur weil man Aktien hat heißt das ja nicht das man dann auch die komplette firma kauft

    Nintendo hatte 2020 auch 3,6mio Aktien von Bandai Namco gekauft und Aktien von SE,Konami und Koei Tecmo

  4. Squall Leonhart sagt:

    Capcom macht zu viel Geld mit der Multi-Schiene.
    Resident Evil hat mit dem Teil 7 den Turn-around geschafft und verkauft sich blendend. Monster Hunter ist jetzt auch endgültig im Westen angekommen. Devil May Cry braucht man nicht sprechen, verkauft sich solide. Ansonsten könnte oder sehr wahrscheinlich Street Fighters VI Konsolenexklusiv werden wie der 5. Teil.

  5. Raine sagt:

    Sakai
    Du hast keinen Schimmer, die PS2 war nicht mal deren Hauptplattform. DOA2 war ein unterlegener Port der DC-Version. Die ganzen Xbox Spiele hast du wohl verpasst. Sowie neuerdings die Nioh Spiele.

  6. KonsoleroGuy sagt:

    Link87
    ganz schlechte Vergleiche,Sony und From Software sind ganz dicke also wieso nicht?das ist wahrscheinlicher als was sonst so in den Gerüchten drin ist.

    Squall
    hat man bei Bethesda auch gedacht das die lieber Multi bleiben und das Ende der Geschichte kennen wir.

  7. Link87 sagt:

    @konsoleroGuy Wegen fromsoftware muss man dann aber mit Kadokawa Shoten das klären was einen kauf betrifft

  8. KonsoleroGuy sagt:

    Link87
    Tatsache ist das Kadokawa ein Sender ist wo man ganz leicht damit punkten kann das sony Ihr Chrunchyroll zeug auf deren Sender laufen lassen kann auch wenn Chrunchyroll noch nicht durch ist,wäre das eine Trumpfkarte um From Software zu kriegen.

  9. Link87 sagt:

    Günstig wird das am Ende dann bestimmt nicht und ich finde FromSoftware sollte multi bleiben

  10. KonsoleroGuy sagt:

    Link87
    ich hab mal gelesen das From Software 4 Milliarden kosten würde aber wie ich geschrieben habe,wenn Sony Chrunchroll ins Spiel bringt könnte es billiger werden.

  11. Link87 sagt:

    Das wäre schon mehr als Sony sonst immer so zahlt
    Erst mal muss der Chrunchroll Deal durch kommen damit solche Rechnungen aufgehen

  12. Sakai sagt:

    @Raine
    Ich habe alle Ninja Gaiden Teile durchgespielt. Wurde mit jedem Teil schlechter, mit immer absurder werdenden Locations und Monstern. Wobei der erste Teil auch nur ein nice to have Spiel ist, auf den man aber gut verzichten kann. Dann hatte ich DOA 4 oder 5 für die PS3 (ich weiß nicht mehr welcher Teil das war). Da hat man immer noch gesehen, dass es die hässliche Kerzenwachs Engine seit DOA2 ist.
    Nioh verkauft sich wohl solide. Aber alles uninteressant für Sony. Kaum spannender, als das Sony Japan Studio, welches man umstrukturiert hat.

  13. Raine sagt:

    Man schaue sich beispielsweise Persona Strikers von Omega Force ((Dynasty Warriors,(Tecmo)) an. Es ist ein Dynasty Warriors im Persona-Verschnitt und qualitativ besser was Omega Force jemals zu Stande gebracht hat. Zurückzuführen ist es auf den Publisher Atlus, da man die hauseigene IP pflegt. Ganz egal, ob man in einem fremden Studio entwickelt.

  14. Raine sagt:

    Sakai
    Ok, dann nehme ich es zurück.

    "Aber alles uninteressant für Sony."
    Sony fungiertze als Publisher der Nioh Spiele.

  15. KonsoleroGuy sagt:

    Link87
    was anderes hab ich nicht behauptet und bis Crunchyroll bestätigt wird wird es noch bis September dauern

  16. Link87 sagt:

    @konsoleroGuy Na dann mal schauen was im September raus kommt

  17. mcdidi87 sagt:

    bandai namco wäre geil

  18. KonsoleroGuy sagt:

    mcdidi87
    nein hast du den marktwert mal angeschaut?der liegt bei 15 Milliarden.

  19. Raine sagt:

    Nioh hat übrigens eine eigenständige Engine, Sakai.

  20. Eloy29 sagt:

    Sony investiert in Kadokawa , hat da auch schon Anteile , abgesehen von Anime und Mangas wovon sie nicht wenige haben , gehört auch u.a. Fromsoftware dazu. Sollte Sony Kadokawa übernehmen ginge das Studio auch an sie.

  21. Squall Leonhart sagt:

    @Eloy
    Spike Chunsoft wäre dann mit dabei. Aber ob das Sinn macht Kadokawa zu akquirieren? Die handeln mit Schulbüchern…

  22. Juan sagt:

    Irgendeinen Sinn muss das ja haben das da investiert wird, auch bei Epic. Da sind es mittlerweile 450 mio. aber wozu das dient weiss ich nicht.

  23. Link87 sagt:

    @juan Das hat man vlt gemacht um die Zusammenarbeit zu stärken

  24. Pro27 sagt:

    Man unterhält Geschäftsbeziehungen.
    Sie investieren in alle Partner Millionen um zu unterstützen und Beziehungen zu pflegen.
    So macht man sich Freunde. Und aus jahrelangen guten Geschäften werden Bindungen.

  25. Juan sagt:

    Wieder was dazu gelernt.

1 2