Saints Row in der Vorschau: Ein frischer Start für den einstigen „GTA“-Killer!

Erlebt die Geburt der Saints und gründet euer eigenes, kriminelles Imperium: Deep Silver Volition wagt mit „Saint's Row“ den Neustart der Gangster-Serie. Wir waren bei der Enthüllung des Actionspiels dabei!

Saints Row in der Vorschau: Ein frischer Start für den einstigen „GTA“-Killer!

„Wie sah die Reise bis Saint’s Row 4 aus“, fragt Jim Boone, Chief Officer bei Deep Silver Volition. Er antwortet sich kurz darauf selbst: „Wir haben immer scherzhaft gesagt, dass du es in der Serie vom Crackhouse zum Penthouse in Weiße Haus geschafft hast. Und Spoiler: Am Ende von Saint’s Row 4 bist du der Herrscher der Galaxie. Und wir waren sogar in der Hölle. Wohin soll es von hier noch gehen?

Genau deshalb folgt nun ein kompletter Reboot der „Saint’s Row“-Reihe – kein Nachfolger, kein Spin-Off! Mit dem am 25. Februar 2022 für PlayStation 4/5, Xbox One und Xbox Series X/S erschleichenden Actionspiel möchte Volition zurück zu den eigenen Wurzeln und etwas Neues und zugleich Zeitgemäße auf die Beine stellen. Den eigenwilligen Humor aber behält „Saint’s Row“ bei und entführt euch zu diesem Zweck in den „Weird West“.

Eine neue Spielwelt

„Saint’s Row“ spielt in der fiktiven Stadt Santo Ileso im amerikanischen Südwesten. Doch zwischen gleißenden Neonreklamen, prunkvollen Villenvierteln und gewaltigen Bürogebäuden droht Ungemach. Denn auf den Straßen tobt der Bandenkrieg zwischen drei rivalisierenden Gruppierungen.

Die Los Panteros sind die harten Hunde im Bunde. Sie sind die älteste Fraktion in Santo Ileso und haben sich in einem alten Fabrikgebäude eingenistet. Im Kampf setzen sie auf schwere Waffen, aber vor allem auf Muskelkraft. In der Gameplay-Demo schwangen deren Schläger nur allzu gerne einen Vorschlaghammer. Das genaue Gegenteil sind die Truppen der Marshall Defense Industries.

Bei diese Privatarmee setzt auf modernste Kriegsführung wie Laser-Fallen und andere Spielereien. Marshall Defense Industries gehört der Finanzbezirk der Stadt. Und dann wären da noch die Idols: Sie tragen grelle Neonfarben und sind so etwas wie die Anarchisten im Bunde. Sie tauchen stets in großen Zahlen auf und überwältigen so ihre Feinde. Die Idols leben in Upper Santo Ileso.

Die Stadt besteht aus insgesamt neun Bezirke, um die die Gangs kämpfen. Jedes Areal besitzt seine Eigenheiten wie beispielsweise der an Las Vegas erinnernde Casino-Bezirk El Dorado oder der angesprochene Finanzbezirk, von dessen Hochhäusern ihr mit Wingsuits ihr springen dürft. Volition betont in der Präsentation, dass man mit kreativen Schauplätzen und Sehenswürdigkeiten in Verbindung mit dem Setting des amerikanischen Südwestens eine ganz eigene Szenerie kreieren möchte.

Freunde werden zu Saints

Aber welche Geschichte erzählt „Saint’s Row“ nun? Ganz einfach: Ihr wollt euch Santo Ileso selbst unter den Nagel reißen. Euren Charakter bastelt ihr dabei mit dem handelsüblichen Baukasten und entscheidet über alle wichtigen Eigenschaften des virtuellen Gangster-Bosses.

Wer aber die Unterwelt regieren möchte, braucht für diese Operation natürlich die passende Crew: Die Saints. In dem Gangster-Abenteuer trommelt ihr drei Freunde zusammen. Da wäre zum einen Nina, die Fahrerin. Sie arbeitete als Mechanikerin für die Panteros, hatte es aber satt für jemanden zu arbeiten. Sie will sich bei den Saints etwas Eigenes aufbauen. Eli ist der Planer der Gruppe. Ihm geht es um Geld und große Geschäfte. Bei der Konzeption der Saints war es ihm wichtig, dass die Saints mehr als nur eine einfache Gang ist.

Zu guter Letzt wäre da noch Kevin, der für lange Zeit noch Mitglied der Idols ist. Kevin sucht das Risiko, kümmert sich aber zugleich gerne um das Wohlergehen seiner Familie und stellt schnell fest, wo seine Prioritäten in Sache Santo Ileso liegen. Wir haben also eine Clique, die sich von den etablierten Gangs los sagt und die Saints gründet!

Aufbau eines Imperiums

Ihr erobert die Stadt Bezirk für Bezirk und schaltet damit Baugrund und Anlagen frei. Ihr entscheidet, welche Gebäude hier aufgebaut werden und welche kriminellen Geschäfte abgewickelt werden. Euer „Geschäftsmodell“ beeinflusst Santo Ileso. Ihr könnt also eine Industriemüllanlage mitten in den Finanzdistrikt bauen … müsst dann aber auch mit den Konsequenzen leben. Wie diese aussehen, wurde nicht ausgeführt.

In der Präsentation kündigte man beispielsweise Sparten wie einen Fast-Food-Drogenkurierdienst, Waffenschmuggel oder Autodiebstahl an. Zugleich versprach man aber auch einen „Saint’s Row“-Twist und zeigte dabei wie ein kunterbunter Hotdog-Wagen in Windeseile durch die Straßen düste. Einige aus den Vorgängern bekannte Konzepte kehren ebenfalls zurück wie eine „fragwürdiges“ Krankenhaus und Versicherungsbetrug.

Mit der Zeit wächst so nicht nur euer Einflussgebiet, sondern auch eure Gang. Im Verlauf kommen immer neue Mitglieder hinzu, die ihr dann in eurem Hauptquartier antrefft.

Kämpfe, Stunts und vieles mehr …

In seinem Kern verbindet das neue „Saint’s Row“ Third-Person-Action mit dem Sandbox-Konzept in einer offenen Spielwelt. In den Gameplay-Ausschnitten beobachteten wir immer wieder, wie der Boss in hitzige Feuergefechte geriet und Feinde mit Schrotflinten, Maschinengewehren, Pistolen und anderen Waffen malträtierte. Das Pixel-Blut spritzte hier ebenfalls literweise.

In eurer Spielzeit sammelt ihr Erfahrungspunkte, mit deren Hilfe ihr neue aktive und passive Talente freischaltet und aktiviert. Handfeste Informationen zur Tiefe des Charaktersystems gab es allerdings noch nicht. Ganz wichtig: „Saint’s Row“ besitzt einen Zwei-Spieler-Koop-Modus, sodass ihr die Kampagne und andere Missionen auch gemeinsam angehen könnt.

Dazu erwarten euch Genre-typtisch jede Menge Nebenmissionen und Fahrzeuge wie Autos, Motorräder, Hubschrauber, Hoverbikes, Go-Karts, Hoverboards, Boots und vieles mehr. Offenbar stehen beim Sandbox-Gameplay auch Stunts und Rennen eine wichtige Rolle.

Volition baut „Saint’s Row“ auf Basis einer neuen, bislang noch namenlose und nicht weiter spezifizierten Grafik-Engine. Volition betont aber, dass man eine enorm abwechslungsreiche Spielwelt auf die Beine stellen wolle und dass vor allem die Action befriedigend sein soll. Als Beweis beobachten wir, wie sich ein Truck mit viel Getöse und umherfliegenden Einzelteilen durch Zäune und andere Objekte fräst. Das Ragdoll-Modell beobachten wir, als die eigene Spielfigur wie ein Ping-Pong-Ball bei einem Verkehrsunfall durch die Lüfte geschleudert wird und am Ende mitsamt eines Tanklasters hoch geht.

Einschätzung: gut

Während der Präsentation herrschte unter den Teilnehmern vor allem die Befürchtung, dass das neue „Saint's Row“ zu „zahm“ werden könnte. Denn abseits der abgedrehten Action fehlte es dem präsentierten Gameplay-Material noch ein wenig an dem schrägen Humor und den wilden Eskapaden, die die alte Serie auszeichneten. Das im Februar 2022 erscheinende „Saint's Row“ will ein eigenes Kapitel aufschlagen: Gründet eure Saints-Gang in Santo Ileso, legt euch mit den Banden an und vertreibt euch die Zeit mit dem Aufbau eines kriminellen Imperiums und mit Hilfe der offenen Spielwelt. Diese wirkt in den ersten Szenen extrem einladend und durchaus kreativ gebaut.

Grafisch kann sich „Saint's Row“ sehen lassen. Wir sind gespannt, wie drastisch die Unterschiede zwischen alter und neuer Konsolengeneration sein werden. Doch neben dem Humor wird vor allem das Gameplay der Knackpunkt sein: Wie gut funktioniert der Aufbau des kriminellen Imperiums? Wie viel Tiefe steckt im Spiel und im Charaktersystem? Für den Moment jedenfalls sind wir extrem neugierig auf das neue „Saint's Row“ und hoffen auf einen baldigen Besuch von Santo Ileso.

Weitere Meldungen zu , , , .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PS Plus

Jahresmitgliedschaft für 39,99 Euro im Angebot - Nur noch heute!

Resident Evil - Welcome to Raccoon City

Pressestimmen und Fan-Meinungen zum Kinostart

Fanatec

Gran Turismo DD PRO vorgestellt - Rennlenkrad für GT7

PS Plus Dezember 2021

Liste mit Spielen für PS5 und PS4 geleakt

Mass Effect

Deal kurz vor dem Abschluss? Offenbar Serie für Amazon Prime geplant

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

un0rmal_1900

un0rmal_1900

26. August 2021 um 08:26 Uhr
PS3süchtiger

PS3süchtiger

26. August 2021 um 08:32 Uhr
Sinthoras_96

Sinthoras_96

26. August 2021 um 09:19 Uhr
DerGärtner

DerGärtner

26. August 2021 um 11:58 Uhr
Nathan Drake

Nathan Drake

26. August 2021 um 13:36 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

26. August 2021 um 14:21 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

26. August 2021 um 15:16 Uhr
RoyceRoyal

RoyceRoyal

27. August 2021 um 13:13 Uhr
Shorty_Marzel

Shorty_Marzel

31. August 2021 um 09:22 Uhr