Platinum Games: Studios sollten sich mehr für den Erhalt klassischer Spiele einsetzen

In einem aktuellen Interview setzte sich Hideki Kamiya von Platinum Games für den Erhalt klassischer Videospiele ein. Seiner Meinung nach tragen diese nämlich einen großen Teil zur weltweiten Videospielkultur bei.

Platinum Games: Studios sollten sich mehr für den Erhalt klassischer Spiele einsetzen

Platinum Games setzt sich für den Erhalt klassischer Spiele ein.

In einem von den Kollegen von Videogames Chronicle geführten Interview sprach Platinum Games‘ Hideki Kamiya über das Thema Retro-Games beziehungsweise klassische Videospiele an sich und gab seine Meinung zum Besten.

Wie Kamiya anmerkte, sorgt die Preisexplosion der vergangenen Monate dafür, dass es vielen Spielern mittlerweile schwer fällt, sich original verpackte Exemplare favorisierter Retro-Spiele zu sichern. Wann mit einem Ende dieser Entwicklung zu rechnen ist, bleibe laut Kamiya abzuwarten. Im weiteren Verlauf des Interviews nahm Kamiya auch die Entwicklerstudios beziehungsweise Publisher in die Pflicht und forderte diese auf, mehr für den Erhalt klassischer Videospiele zu tun.

Klassische Spiele ein wichtiger Teil der Videospielkultur

„Da ich selbst Sammler bin, verstehe ich die Verlockung, dieses Spiel in einer versiegelten Verpackung haben zu wollen“, sagte Kamiya. „Den Leuten geht es um den Wert der Verpackung selbst und nicht unbedingt um das Spiel an sich. Aber als Fan ist es ein Problem, wenn jemand ein Spiel spielen möchte, es jedoch nicht bekommt, weil es auf diesen lächerlichen Marktplätzen gehandelt wird.“

Zum Thema: Platinum Games: Einschränkung der kreativen Freiheit – Studio hat kein Interesse an einer Übernahme

Der kreative Kopf hinter Serien wie „Bayonetta“ führte aus: „Und die Verantwortung dafür, diese Spiele verfügbar zu halten, liegt bei dem Unternehmen, das das geistige Eigentum besitzt. Wenn die Leute ein klassisches Spiel spielen wollen und dies nicht können, weil es auf neuen Plattformen nicht verfügbar ist und auch nicht in seiner ursprünglichen Form gefunden werden kann, ist das wie eine Bedrohung … es hält die Spielkultur zurück.“

„Die Leute, die die Rechte an diesen Spielen besitzen, sollten aktiv daran arbeiten, die Spielkultur zu bewahren und Spiele für alle zugänglich zu machen, die sie spielen möchten.“

Quelle: Videogames Chronicle

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

Crunchyroll

10 Anime-Tipps mit Attack on Titan, One Piece & mehr

Meinung

Wieso sich Battlefield und Call of Duty neu erfinden müssen!

PlayStation Plus Premium

Ausgewählte Klassiker offenbar mit Trophäen-Unterstützung

MultiVersus angespielt

Können Shaggy und Bugs Bunny gegen Superman bestehen?

The Witcher 3

Current-Gen-Version kommt im vierten Quartal 2022

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

triererassi

triererassi

14. September 2021 um 14:24 Uhr