World War Z Aftermath: Die Zombies kehren zurück – Der Launch-Trailer zur Neuauflage

Kommentare (0)

Mit "World War Z: Aftermath" steht ab sofort eine Neuauflage zum kooperativen Zombie-Shooter bereit. Neben dem Hauptspiel sind im Rahmen von "Aftermath" diverse neue Inhalte wie zwei weitere Story-Episoden an Bord.

World War Z Aftermath: Die Zombies kehren zurück – Der Launch-Trailer zur Neuauflage
"World War Z: Aftermath" ist ab sofort erhältlich.

Ab sofort ist „World War Z: Aftermath“ aus dem Hause Saber Interactive für die Konsolen sowie den PC erhältlich und wird den kooperativen Zombie-Shooter durch diverse Gameplay-Neuerungen und frische Inhalte bereichern.

Passend zum Release von „World War Z: Aftermath“ stellte Saber Interactive den offiziellen Launch-Trailer bereit, in dem mit rasant geschnittenen Szenen auf die gebotenen Inhalte eingegangen wird. Mit von der Partie ist natürlich das bekannte Hauptspiel von „World War Z“, das unter anderem durch einen First-Person-Modus und ein brutales Nahkampf-System erweitert wurde.

Zwei neue Story-Episoden und exklusive Waffen

Ebenfalls geboten werden zwei exklusive Nahkampfwaffen in Form des „Sledgehammers“ sowie der „Dual Cleavers“, zwei neue Story-Episoden oder eine überarbeitete Charakter-Progression. Dieser liegen nun acht unterschiedliche Klassen zugrunde, die mit individuellen Stärken versehen wurden und durch erfolgreich abgeschlossene Missionen kontinuierlich verbessert werden können.

Zum Thema: World War Z Aftermath: Spieleindrücke, Zombies und Features im neuen Trailer

Wer „World War Z: Aftermath“ auf der PlayStation 5 oder der Xbox Series X spielen möchte, bekommt dank der Unterstützung der Abwärtskompatibilität auf den Konsolen der neuen Generation die Möglichkeit geboten, den Kampf gegen die Untoten in 4K und 60 Bildern die Sekunde auszutragen.

Abgerundet wird „World War Z: Aftermath“ von allen Inhalten und DLCs, die bereits im Rahmen der Game-of-the-Year-Edition an Bord waren.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.