Port Royale 4: Handelssimulation für PS5 und Xbox Series X/S veröffentlicht

Kommentare (3)

"Port Royale 4" hat die PS5 und Xbox Series X/S erobert. Gefeiert wird der New-Gen-Launch mit einem Trailer, den ihr euch in dieser Meldung anschauen könnt.

Port Royale 4: Handelssimulation für PS5 und Xbox Series X/S veröffentlicht
Die New-Gen-Version soll optisch eine bessere Figur machen.

Der Publisher Kalypso Media und der Inhouse-Entwickler Gaming Minds Studios haben „Port Royale 4“ heute für die beiden New-Gen-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X/S veröffentlicht. Passend dazu könnt ihr euch unterhalb dieser Zeilen einen Launch-Trailer anschauen. Mit dem Trailer möchten die beiden Unternehmen die Verbesserung der Performance sowie die Wetter-Effekte zur Schau stellen.

4K und Cross-Gen-Save

„Port Royale 4“ unterstützt auf den beiden neuen Konsolen das Cross-Gen-Save-Features sowie Echtzeit-Cloud-Rendering. Ebenso könnt ihr euch auf eine 4K-Auflösung (1080p auf Xbox Series S) einstellen. Die Handelssimulation ist als Standard oder Extended Edition erhältlich. Letztere enthält neben den zusätzlichen Spieleinhalten den „Buccaneers“-DLC und ist sowohl digital als auch im Handel erhältlich.

Mit der „Buccaneers“-Erweiterung könnt ihr im Spielmodus „Freibeuter“ im Freien Spiel eine gefürchtete Crew anführen und Schiffe kapern, um eine riesige Piratenflotte aufzubauen. Das Hauptspiel und der DLC sind ab heute auf allen Plattformen erhältlich und können über den Kalypso Store, Steam, den Microsoft und PlayStation Store sowie den Nintendo eShop erworben werden.

Erstmals in der „Port Royale“-Serie finden im vierten Teil Seeschlachten in einer rundenbasierten Umgebung mit bis zu acht Schiffen statt. Als Spieler könnt ihr dabei spezielle Kapitänstaktiken nutzen, um laut Hersteller „jeden noch so ausweglosen Kampf in einen glorreichen Sieg zu verwandeln“.

Weitere Meldungen zu Port Royale 4: 

Zumindest im Fall der PS4-Version kann „Port Royale 4“ jedoch nicht vollends überzeugen. Basierend auf sieben Kritiken kommt der Titel auf einen Metascore von 67. Die PC-Version erreichte einen Punkt mehr. Nachfolgend der anfangs erwähnte Trailer zur New-Gen-Version von „Port Royale 4“:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. samonuske sagt:

    Bei dem Entwickler finde ich es nur Interessant wie er gekonnt Meinungen und Kritiken der User gekonnt ignoriert,sei es auf FB oder auf ihrer Offiziellen Seite! Über 80 Prozent bemängeln die Rundenbasierten Kämpfe im Spiel und trotz allem pfeift der Entwickler auf seine Käufer. Für mich ein nogo und werde das Spiel auch auf Konsolen ignorieren!

  2. 76er sagt:

    Es wurde ganz klar kommuniziert durch Statements und ausführliche Vorabvideos was sich alles in PR 4 gegenüber dem Vorgänger in puncto Kämpfe verändert hat. Warum sollte ein Entwickler dieses Prinzip über den Haufen schmeißen, gerade in Bezug der Kapitäne und ihren Fähigkeiten? Jeder wusste was da auf ihn zukommt, also finde ich Kritik vernünftig, aber in deinem Fall für übertrieben. Zumal der Aufschrei riesig war, was die Steuerung des Vorgängers bei Kämpfen anbelangt.

  3. Ifosil sagt:

    Mich spricht Anno 1800 deutlich mehr an, habe da 300 Stunden versenkt.