Call of Duty 2022: Insider bestätigt einen direkten Nachfolger zu Modern Warfare

Kommentare (4)

Bekanntermaßen arbeiten die Entwickler von Infinity Ward derzeit am "Call of Duty"-Ableger für 2022. Laut einem als verlässliche Quelle geltenden Insider dürfen wir uns hier auf einen direkten Nachfolger zum Reboot von "Modern Warfare" freuen.

Call of Duty 2022: Insider bestätigt einen direkten Nachfolger zu Modern Warfare
Arbeitet Infinity Ward an einem Nachfolger zum "Modern Warfare"-Reboot?

Auch wenn sich in den kommenden Wochen erst einmal vieles um den nahenden Release von „Call of Duty: Vanguard“ Anfang November drehen dürfte, erreichten uns zuletzt handfeste Gerüchte zum „Call of Duty“-Ableger für das Jahr 2022.

Wie wir wissen, entsteht der Titel beim Studio Infinity Ward, das kürzlich ein neues Büro aus der Taufe hob. Via Twitter meldete sich nun der für gewöhnlich gut informierte Industrie-Insider Tom Henderson zu Wort und lieferte uns ein weiteres interessantes Detail zum neuen „Call of Duty“ aus dem Hause Infinity Ward. Laut Henderson wird der Shooter unter dem Namen „Call of Duty: Modern Warfare II“ veröffentlicht und sich folgerichtig als ein direkter Nachfolger zum „Modern Warfare“-Reboot aus dem Jahr 2019 verstehen.

Der Kampf gegen ein Drogenkartell?

Neu sind die Gerüchte um einen direkten Nachfolger zu „Call of Duty: Modern Warfare“ keineswegs. Bereits im vergangenen Monat wies Tom Henderson darauf hin, dass sich „Call of Duty 2022“ als ein Nachfolger zu „Modern Warfare“ verstehen wird und derzeit unter dem Codenamen „Project Cortez“ entsteht. Für frische Spekulationen zum Setting sorgten kürzlich die englischsprachigen Kollegen von Videogames Chronicle.

Zum Thema: Call of Duty 2022: Kampf gegen Drogenkartelle? Gerücht zur Modern Warfare-Fortsetzung

Wie diese in Erfahrung gebracht haben möchten, übernehmen die Spieler in „Call of Duty 2022“ die Kontrolle über eine US-Spezialeinheit, die einen versteckten Kampf gegen kolumbianische Drogenkartelle aufgenommen hat. Offiziell bestätigt wurden die Angaben der Insider bisher allerdings nicht.

Erschwerend kommt hinzu, dass vor Mitte 2022 nicht mit der offiziellen Ankündigung beziehungsweise Enthüllung von „Call of Duty 2022“ zu rechnen ist.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Devil-Ninja sagt:

    Modern Warfare 2 (PS5) wird definitiv gekauft.
    Infinity Ward ist mein lieblings-Cod-Entwickler

  2. SolidSn4ke sagt:

    Kann mich Devil-Ninja nur anschließen...Vanguard spricht mich nicht so an, aber das neue MW werde ich mir holen. Fand das Reboot sehr cool...

  3. sixty9erMadDog sagt:

    Ich werde dieses Jahr auch aussetzten für mich ist das Thema leider ausgelutscht und die Umsetzung noch schlechter ist wie bei Cold War. Ich freue mich aber um so mehr auf das nächste Jahr und MW.
    Alle die Vanguard zocken, viel Spaß und und gut Schuss!

  4. VisionarY sagt:

    ich kauf die teile immer nur wegen SP also irgendwann in einpaar jahren für einpaar euros... mehr is mir persönlich das nicht wert..