Guilty Gear Strive: Neues Update wird Spielmechaniken und Performance überarbeiten

Kommentare (1)

Das Kampfspiel "Guilty Gear: Strive" wird in dieser Woche ein neues Update erhalten. Mit diesem möchte Arc System Works einige tiefgreifende Änderungen am Gameplay und der Performance vornehmen.

Guilty Gear Strive: Neues Update wird Spielmechaniken und Performance überarbeiten

Die zuständigen Entwickler von Arc System Works haben mitgeteilt, dass sie am kommenden Freitag, den 15. Oktober 2021 ein neues Update für das Kampfspiel „Guilty Gear: Strive“ veröffentlichen werden. Einige wenige Details zu den geplanten Änderungen haben die Verantwortlichen bereits mitgeteilt.

Tiefgreifende Änderungen am Spielgefühl

Demnach nimmt man unter anderem Änderungen an den Spielmechaniken und den Spielregeln in Hinsicht auf die Balance der Charaktere vor. Unter anderem überarbeitet man die „Faultless Defense“, erweitert die Input-Buffer-Zeit und vergrößert das Zeitfenster für Throw Clashes. Außerdem werden die Start-Up-Zeiten für die schnellsten Angriffe der Charaktere überarbeitet. Auch das Kontern von normalen Luftangriffen soll verändert werden, wobei auch die Anzahl an Angriffen, die in Sprünge oder Air Dashes gecancelt werden können, erhöht wird.

Mehr zum Thema: Guilty Gear Strive – Die Fähigkeiten des DLC-Charakters Jack-O im Video vorgestellt

Das neue Update soll jedoch auch die Dauer des Logins beträchtlich verkürzen, sodass man sich deutlich schneller mit dem Spielserver verbinden kann. Die Entwickler nehmen auch weitere Verbesserungen an der Performance vor und beheben so manchen verbliebenen Fehler. Abschließend verspricht man auch, dass neue Funktionen ins Spiel gebracht werden. Konkrete Details zu den Änderungen sollen Ende der Woche enthüllt werden.

„Guilty Gear: Strive“ erschien im Juni für die PlayStation 5, die PlayStation 4 und den PC.

Quelle: Arc System Works

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. AgentJamie sagt:

    Das Balancing hatte ich schon kritisiert. Arc System Works hat meine Worte erhört, endlich. Hoffe jetzt, wirklich auf ein ordentliches Balancing, die Mashern und Brainless Spieler das Leben schwer machen. Nur dann würde ich zur Marke zurückkehren.