Sony x Epic Games: Gemeinsam gegen den Input-Lag in PS5-Kampfspielen

Sony Interactive Entertainment und Epic Games gehen gemeinsam einem aktuellen Problem der Kampfspiele auf der PlayStation 5 auf den Grund - dem Input-Lag. Auf Unreal Engine-basierte Kampfspiele haben nämlich auf der aktuellen Konsole mit teils massiven Schwierigkeiten zu kämpfen.

Sony x Epic Games: Gemeinsam gegen den Input-Lag in PS5-Kampfspielen

Eines der Genres, das die präzisesten Steuerungseingaben erfordert, ist eindeutig das der Kampfspiele. Die kleinste Verzögerung von Eingabe bis hin zur Wiedergabe im eigentlichen Spiel kann so manchen Titel bereits unspielbar machen. Und davor sind selbst die großen Namen wie „Street Fighter“, „Tekken“, „Dragon Ball FighterZ“ und weitere nicht gefeit. Wenn dies dann noch mit einem schwankenden Netcode einhergeht, kann ein Onlinekampf schon einmal zum Glücksspiel verkommen.

Auf der PS5 mit massiven Lags

Nun scheinen sich Sony Interactive Entertainment und Epic Games gemeinsam dem Kampf gegen den Input-Lag verschrieben zu haben. Sie möchten nämlich sicherstellen, dass Kampfspiele, die in Zukunft mit der Unreal Engine erschaffen werden, nicht mehr unter diesem lästigen Problem leiden. In der Vergangenheit wurden Titel wie „Street Fighter V“, „Guilty Gear: Strive“ und auch „The King of Fighters XV“ auf Basis der Engine aus dem Hause Epic Games erschaffen. Und traurigerweise haben sie ausgerechnet auf der potenten PlayStation 5 mit Input-Lag zu kämpfen.

Doch wie wurden die beiden gigantischen Unternehmen auf die Beschwerden der im Vergleich doch überschaubaren Fighting Game Community aufmerksam? Dies haben wir einem Tweet von TS|Sabin zu verdanken, der sich die Eingabeverzögerungen von „The King of Fighters XV“ etwas genauer anschaute. Dabei fiel auf, dass die PlayStation 5-Version deutlich hinter den anderen Plattformen zurückfiel und teils 30 ms länger für eine Wiedergabe der Eingaben benötigte. Zum Vergleich liegt die Xbox Series X bei 120 Hz bei einer Verzögerung von 53,30 ms (55,22 bei 60 Hz), während die PlayStation 5 bei 90,67 ms liegt.

Weitere Meldungen zu Epic Games:

Daraus entstand wiederum eine Diskussion auf ResetEra, an der sich letztendlich auch ein Mitarbeiter von Epic Games beteiligte. Da heißt es letztendlich:

„Es ist großartig die Passion der Fighting Games Community und die dedizierten Bemühungen, um die technischen Nuancen mehrerer Titel zu analysieren, zu sehen. Wir sind uns dieser Eingabelatenz bewusst und arbeiten aktuell mit Sony zusammen, um den betroffenen Entwicklern von unserer Seite aus zu helfen. Seid versichert, dass wir unser bestes tun werden, um euren geliebten Spielen zu helfen, damit sie auf allen Plattformen glänzen.“

Dementsprechend kann man gespannt sein, wie die gemeinsamen Bemühungen von Sony Interactive Entertainment und Epic Games letztendlich den Spielen helfen können. Es ist zumindest positiv zu sehen, dass die Probleme tatsächlich angegangen werden.

Quelle: WCCFtech

Weitere Meldungen zu , , , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

The Witcher 3

Current-Gen-Version kommt im vierten Quartal 2022

Dolmen im Test

Dark Souls trifft auf Dead Space

Bungie

Übernahme laut Sony-CEO Yoshida ein wichtiger Teil der internen Multiplattform-Strategie

The Last of Us Remake

Jeff Grubb nennt einen Veröffentlichungszeitraum

Studie

Videospiele können Kinder intelligenter machen

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

DerRichter

DerRichter

13. Mai 2022 um 10:39 Uhr
Mr. Monkey

Mr. Monkey

13. Mai 2022 um 10:46 Uhr
chris-ti-an

chris-ti-an

13. Mai 2022 um 12:15 Uhr
triererassi

triererassi

13. Mai 2022 um 15:03 Uhr