Arma Reforger: Startet als Early Access, aber nicht für PS5

Nachdem im Laufe der Woche ein Leak zu "Arma Reforger" durchdrang, folgte vor wenigen Stunden die Bestätigung. Spieler auf den Konsolen PS4 und PS5 gehen zunächst leer aus.

Arma Reforger: Startet als Early Access, aber nicht für PS5

Bohemia Interactive hat nach vorangegangenen Gerüchten „Arma 4“ und einen eigenständigen Vorläufer namens „Arma Reforger“ angekündigt. Der zuletzt genannte Titel startet zunächst als Early-Access-Version, die etwa zwölf Monate lang aufrecht gehalten werden soll. Teilnehmen können daran nur PC- und Xbox-Spieler.

Die Early Access-Version schlägt mit rund 30 Euro zu Buche und gewährt einen Zugriff auf einen Teil der Inhalte, die mit dem finalen Launch von „Arma Reforger“ aufgenommen werden.

In der Early-Access-Version fehlen „möglicherweise“ einige Funktionen und es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Assets – zum Beispiel sind Kettenfahrzeuge noch nicht dabei. Neue Funktionen werden während der Early-Access-Phase über Inhaltsupdates kontinuierlich hinzugefügt. Alle Modi und Kernfeatures sollen letztendlich auch in der Early Access-Version zugänglich gemacht werden.

Von PlayStation-Konsolen zunächst keine Rede

Ob es mit der finalen Version von „Arma Reforger“ zu einer Veröffentlichung des Shooters für PlayStation-Konsolen kommt, lässt sich den offiziellen Angaben nicht entnehmen. Vorrangig wird darin der Early Access thematisiert. In den kommenden zwölf Monaten dürfte diese Frage beantwortet werden.

Fest steht: Die Militärsimulation findet in einer Umgebung des Kalten Krieges im Jahr 1989 statt, wobei die Spieler wahlweise als US- oder als sowjetische Streitkräfte auf der fiktiven mittelatlantischen Insel Everon kämpfen, die sich über 52 km² erstreckt.

„Arma Reforger“ sei ein erster Vorstoß in die „Arma“-Franchise mit der neuen Enfusion-Engine. Damit erwartet die Spieler eine eigenständige Multiplayer-Sandbox und ein Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird, so die Macher in der offiziellen FAQ, die weitere Informationen zum Spiel und zum Ablauf umfasst.

Darin wird auch „Arma 4“ namentlich erwähnt. Die Umgebung, der historische Kontext und alle Assets sowie die Modding-Tools und -Features sollen für den nächsten Arma-Teil wiederverwendet und um weitere Inhalte ergänzt werden. Jedoch soll „Arma 4“ als eigenständiger Titel erscheinen und auf den Erkenntnissen von „Arma Reforger“ aufbauen.


Weitere aktuelle Shooter-Themen: 


Nachfolgend sind ein Video zu „Arma Reforger“ und einige Bilder eingebettet. Sobald ein Statement zu möglichen Versionen für PlayStation-Konsolen folgt, erfahrt ihr es bei uns.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Square Enix

Publisher plant "Story-getriebene NFTs" und Blockchain-Titel

PS5

Dualsense, Pulse 3D, SSD-Speicher und mehr - Zubehör im Angebot

Japan Charts

Xbox Series X/S wieder vor PS5 - Switch dominiert

A Plague Tale Requiem

Erscheinungstermin fix und 10 Minuten Stealth-Gameplay

PlayStation Plus

Vertrieb der Karten im Einzelhandel wird eingestellt

PS Plus

Essential, Extra und Premium in Deutschland verfügbar - Alle enthaltenen Spiele in der ...

Final Fantasy XVI

So profitiert das Rollenspiel von der Hardware der PS5

Gran Turismo 7

Trailer zu Patch 1.17 präsentiert die neuen Inhalte – Termin bekannt

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Pitbull Monster

Pitbull Monster

18. Mai 2022 um 09:00 Uhr
Christian1_9_7_8

Christian1_9_7_8

18. Mai 2022 um 09:02 Uhr
Christian1_9_7_8

Christian1_9_7_8

18. Mai 2022 um 09:03 Uhr
BigB_-_BloXBerg

BigB_-_BloXBerg

18. Mai 2022 um 09:23 Uhr
Sturmreiter

Sturmreiter

18. Mai 2022 um 09:42 Uhr
Seven Eleven

Seven Eleven

18. Mai 2022 um 11:00 Uhr