Ubisoft: Ein lukratives Angebot? Tencent möchte offenbar größter Anteilseigner werden

Einem aktuellen Bericht von Reuters zufolge möchte das chinesische Unternehmen Tencent seinen Einfluss beim Publisher Ubisoft weiter ausbauen. Wie mehrere Quellen gegenüber Reuters bestätigt haben sollen, geht es Tencent um nicht weniger als das Vorhaben, sich zum größten Anteilseigner aufzuschwingen.

Ubisoft: Ein lukratives Angebot? Tencent möchte offenbar größter Anteilseigner werden

Tencent plant offenbar, größer Anteilseigner am Publisher Ubisoft zu werden.

In den vergangenen Jahren investierte der chinesische Gaming-Riese Tencent immer wieder in westliche Studios oder übernahm diese gleich komplett.

Bereits im Jahr 2018 sicherte sich Tencent beispielsweise fünf Prozent der Anteile von Ubisoft. Einem aktuellen Bericht von Reuters zufolge möchten es die Verantwortlichen von Tencent dabei allerdings nicht belassen und verfolgen stattdessen das Ziel, zum größten Anteilseigner der „Assassin’s Creed“- und „Prince of Persia“-Macher zu werden.

Wie zwei mit der Sachlage vertraute Quellen gegenüber Reuters bestätigt haben sollen, reiste eine Delegation von Tencent bereits im Mai dieses Jahres nach Frankreich, um den Aktionären von Ubisoft ein „finanziell ungemein lukratives Angebot“ zu unterbreiten.

Reuters-Meldung beflügelt Ubisofts Aktienkurs

Unter anderem sollen offenbar Aktien erworben werden, die sich im Besitz der Ubisoft-Gründerfamilie Guillemot befinden. Wie Reuters unter Berufung auf seine Quellen berichtet, ist Tencent gewillt, den Aktionären von Ubisoft knapp 100 Euro pro Anteil zu bezahlen. Zum Vergleich: Am heutigen Donnerstag Morgen lag der Aktienkurs von Ubisoft bei 42 Euro. Nach der Veröffentlichung der Reuters-Meldung um die möglichen Investitionen von Tencent stieg der Kurs zwischenzeitlich um bis zu 14 Prozent.

Für die Anteile aus dem Jahr 2018 bezahlte Tencent seinerzeit rund 66 Euro. Da sich bisher weder Ubisoft noch Tencent zu dem Bericht aus dem Hause Reuters äußern wollten, ist aktuell unklar, wie weit die Verhandlungen fortgeschritten sind oder ob die Führungsetage von Ubisoft überhaupt Interesse an einer weiteren großen Investition von Tencent hätte.


Weitere Meldungen zum Thema:


Allerdings wies Ubisoft im Mai dieses Jahres darauf hin, dass das Unternehmen zwar seine Unabhängigkeit genießt, im Zweifelsfall jedoch jedes Übernahmeangebot „genaustens prüfen würde“. Gut möglich also, dass Ubisoft mit Aussagen dieser Art Tencent auf den Plan gerufen hat.

Warten wir offizielle Stellungnahmen der beiden Unternehmen zum Bericht von Reuters ab.

Quelle: Reuters

Weitere Meldungen zu , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

The Last of Us

PS5-Remake im Grafikvergleich von Naughty Dog

Activision Blizzard

Sonys Einwände gegen die Übernahme laut Microsoft eine durchschaubare Politik

Sony

Laut Microsoft werden Entwickler dafür bezahlt, auf den Game Pass zu verzichten

Call of Duty

Xbox-Exklusivität wäre laut Microsoft nicht rentabel

PS Plus Extra & Premium

Die Neuzugänge am 16. August 2022 mit Yakuza und mehr

Marvel's Spider-Man Remastered im Test

Wie schlägt sich der PlayStation-Hit auf dem PC?

PS4

Die endgültige Verkaufszahl steht fest

Twitch und Co

Nutzung der Game-Streams sinkt deutlich

Mehr Top-Artikel

Kommentare

DerGärtner

DerGärtner

05. August 2022 um 10:13 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

05. August 2022 um 19:19 Uhr