PlayStation VR: Laut Palmer Luckey ‚weniger High-End‘ als Oculus Rift

Kommentare (65)

Die offizielle Ankündigung, dass das Virtual-Reality-Headset Oculus Rift hierzulande mit 699 Euro zu Buche schlagen wird, dürfte auch den einen oder anderen PS4-Besitzer aufgeschreckt haben.

Schließlich steht die Befürchtung im Raum, dass sich der Preis von PlayStation VR in einem ähnlichen Rahmen bewegt. Optimisten hingegen gehen davon aus, dass PlayStation VR deutlich günstiger ausfallen könnte. Hinzukommt, dass auf der PlayStation 4 die nicht zu unterschätzenden Kosten für einen entsprechend potenten Gaming-PC wegfallen. Eine Begebenheit, die den Verantwortlichen von Oculus Rift nur wenig Sorgen zu bereiten scheint.

Wie Palmer Luckey, CEO von Oculus VR, in einem aktuellen Interview ausführt, werden von Oculus Rift auf der einen und PlayStation VR auf der anderen Seite zwei verschiedene Märkte abgedeckt, die sich nur selten überschneiden werden. Hinzukommt laut Luckey die Tatsache, dass PlayStation VR ohnehin „weniger High-End“ ausfallen wird als Oculus Rift.

Luckey dazu: „Man sollte nicht unterschlagen, dass PlayStation VR nicht so High-End wird wie unseres. Natürlich ist es immer noch ein gutes Headset. Aber eine PlayStation 4 ist nicht einmal ansatzweise so leistungsstark wie ein PC mit den von uns empfohlenen Spezifikationen.“

Wann der offizielle Termin sowie der Preis von PlayStation VR enthüllt werden sollen, ist nach wie vor unklar.

project morpheus head PlayStation VR

Quelle: GameSpot

Tipp: Folge play3.de auf Facebook!

Kommentare

  1. Agima sagt:

    "Ein 1.2L Golf ist nicht einmal annähernd so schnell wie unser Ferrari Supersport für knappe 200.000 Euro, das sollten Sie nicht vergessen."
    So ein Geblubber, wer sich Oculus für den Preis plus einen schnellen PC ( falls nicht schon vorhanden ) kauft ist schnell 2.000 Euro los, das wird so nix mit dem Massenmarkt.

    wech..

    (melden...)

  2. ChraSsEalIeNKi sagt:

    Erscheinen wann, PS Vr wird?

    (melden...)

  3. Langfinger Lou sagt:

    @Agima

    Lieber Qualität anstatt billigere Ramschprodukte

    (melden...)

  4. KingKaizen sagt:

    Und wer PSVR schon testen konnte weiß das da auch Qualität kommt und keine billige Hardware kommt.

    (melden...)

  5. dharma sagt:

    Dass PS-VR technisch nicht an OR und Vive rankommen kann ist ja logisch, schon der Hardware wegen, aber das müssen sie ja auch gar nicht. Wenn der Preis dementsprechend günstiger ist (max. 400€) passt das

    (melden...)

  6. Michael Knight sagt:

    man kann noch gar nicht absehen ob psvr ein billiges ramschangebot ist. sicherlich ist occulus vielseitiger und technisch auch in ordnung, allerdings hat sony größere chancen vr salonfähig zu machen. sony braucht keine high end hardware jenseits der 1000€ und sie haben mit 32 mio usern und dem jahrelangen vertrauen das sie aufgebaut habe den größeren wahrscheinlichen markt. ich denke auch, dass psvr weniger als 699€ kosten wird, ein weiterer faktor der nicht zu unterschätzen ist.

    so oder so sollte man warten. wenn man nicht ein nerd ist, sollte man erstmal bis 2017 warten und schauen wie sich das ganze entwickelt. preise werden fallen und man kann sehen wie sich das ganze etabliert. vr wird nicht weglaufen!

    (melden...)

  7. Castillos sagt:

    Erstmal...PlayStation VR ist ein richtig richtig gutes Headset,das alles aus der ps4 rausholen wird,was möglich ist. Und...Sony will es nicht nur richtig gut machen,sondern auch noch bezahlbar.Genau so,wie Sie die eigentliche konsole designt haben! Deswegen ist die Aussage einfach nur hohl! Was nützt dem Ps4 Besitzer ein 600€ Headset,welches die Konsole hardware-technisch nich nutzen kann?!
    Und trotzdem wird es qualitativ sehr hochwertig sein,aber eben bezahlbar für die Masse! Und genau das war ursprünglich auch Palmer Luckey Philosophie für das Rift.....dass er jetzt einen anderen Weg einschlägt,halte ich für einen Fehler. Kompromisslos auf HIGH-END zu setzten,ohne Rücksicht auf die Brieftasche der Kunden,halte ich für falsch....da hat er sich wohl zu sehr von Valve beeinflussen lassen.Sony macht es richtig....gute Hardware zum erschwinglichem Preis .

    (melden...)

  8. Castillos sagt:

    Und eines sollte jedem klar sein....der Unterschied zwischen dem Oc.Rift und PSVR wird nicht SOOO groß sein wie ihr es vielleicht erwartet. Ganz im Gegenteil!
    Vergleicht es mit AssasinsCreed mit 900p auf der Xbox und 1080p auf der ps4. Heißt...die Unterschiede,wenn ihr die Brille tragt,sind für die Masse nicht zu erkennen. Sony hat da ganze arbeitet geleistet und holt das Maximum heraus!!!

    (melden...)

  9. Cat_McAllister sagt:

    Dem ist nix hinzuzufügen, Castillos. *Daumen nach hoch*

    (melden...)

  10. xTwoFace619x sagt:

    Castillo hat vollkommen recht.

    (melden...)

  11. polteran sagt:

    selbst 500 wären mir noch viel zu viel

    (melden...)

  12. Doniaeh sagt:

    Ich bräuchte eigentlich gleich zwei, meine Freundin will auch mitspielen 🙁
    Geht das überhaupt, 2 VR an einer Konsole? Oder muss ich auch noch ne zweite PS4 kaufen? 😉

    (melden...)

  13. martgore sagt:

    Alles Kaffeesatzleserei, KEINER von uns weiß was die psvr leisten wird am Ende.

    (melden...)

  14. Lorenor sagt:

    @Doniaeh
    ja. aber warum kauft deine Freundin sich nicht selbst eine?

    (melden...)

  15. Ace-of-Bornheim sagt:

    ...also doch Automatisch auch billiger,Herr Luckey oder? Die Sony PS4 Technik langt mir nämlich völlig.

    (melden...)

  16. Rorider sagt:

    Äpfel und Birnen. Hier wird die PS4 mit Oculus Rift verglichen.
    bescheuert
    Ich hätte gerne einen Vergleich der Spezifikationen der Release Versionen von den jew. VR Brillen.
    Auflösung, Hz Rate, Sichtfeld

    (melden...)

  17. Red Hawk sagt:

    Ich glaube die PS4 hat einfach zu wenig Power für VR. Schaut euch Oculus Rift an! Da braucht man als Minimum eine GTX 970 und diese Grafikkarte hat schon mehr Power als die der PS4

    (melden...)

  18. MPerator sagt:

    Hallo... Der Mann ist CEO von Oculus VR. Natürlich behauptet er, dass das Konkurrenzprodukt schlechter ist.

    Ich würde sagen, abwarten, vielleicht ergeht es ihm wie Microsoft seinerzeit mit der XB vs. PS4 Geschichte. Hochmut kommt ja bekanntlich vor dem Fall.

    (melden...)

  19. Michael Knight sagt:

    angeblich ist der preis ausversehen geleaked und es soll 2x den ursprungspreis der ps4 sein. also 800$

    keine ahnung in wie weit das ein gerücht ist, hier ist der link zum artikel:

    http. ://www.techinsider.io/playstation-vr-price-leaks-2016-1

    (melden...)

  20. Wupdidu sagt:

    Rift ist in der Sekunde gestorben als es von Faceschrot gekauft wurde. Daher auch die neue Preispolitik. Nicht vergessen es begann als Crowdfunding Projekt. Eigentlich sollten die Unterstützer die Faceschrott Millionen bekommen. Die haben Rift erst ermöglicht.

    (melden...)

  21. Muzo62 sagt:

    da hat der gute luckey wohl angst das PS4+VR was erheblich viel weniger kosten wird, fast das selbe erlebnis bieten wird wie PC+OR.

    (melden...)

  22. Seven Eleven sagt:

    die ps4 hat doch garkeine leistung im gegensatz zu einem pc. is doch klar

    (melden...)

  23. Nnoo1987 sagt:

    ich vertrau Sony 🙂
    wenn nicht dieses Jahr dann spätestens 2017 wird VR richtig durchstarten
    cant wait

    (melden...)

  24. KoA sagt:

    Zitat: "die ps4 hat doch garkeine leistung im gegensatz zu einem pc. is doch klar"

    Wer sagt denn, dass Die PS4 die komplette Rechenleistung für PlayStation VR erbringen muss? 🙂

    (melden...)

  25. Wosnleicht sagt:

    Kaum ist der Preis raus ist es vorbei mit dem Kuschelkurs den die VR Produzenten bis jetzt an den Tag gelegt haben.

    (melden...)

  26. Ifosil sagt:

    Werde mir ne Occulus kaufen, aber der Preis ist schon heftig. Massenmarkttauglich wird es damit noch nicht, aber das kann ja noch werden. Ich würde mal behaupten, die Gaming-Welt schaut auf Sony, denn wenn diese Brille bezahlbar sein sollte, wäre es somit ein Durchbruch für VR.

    (melden...)

  27. MPerator sagt:

    Ich werd mir erst mal keine von beiden kaufen. Erst muss es eine breite Softwareunterstützung geben, ehe sich das lohnt.

    (melden...)

  28. MPerator sagt:

    Die Frage mal in die Runde: Wofür wollt ihr die PSVR denn so einsetzen?

    (melden...)

  29. Gurgol sagt:

    @MPerator

    Rennspiele wie das neue GT oder oder Flug/Weltraumspiele wie z,B. No man's Sky. Das wären wohl die Spielearten die ich mir am meisten mit VR vorstellen kann. Zumindest ohne das ich bis jetzt irgend weine VR Brille testen konnte,

    (melden...)

  30. LukeCage sagt:

    " mit den von uns empfohlenen Spezifikationen.”

    ja dann gute nacht,meinste ich habe bock einen PC zu kaufen der mir 1500 Euro kosten soll nur um den scheiss Oculus driss überhaupt zum laufen zu bringen.

    (melden...)

  31. martgore sagt:

    @KoA

    Das cloud-Märchen ist von Microsoft und die HDMI Splitter box übernimmt keine Rechenleistung, wie auch ? Was aus dem ps4 hdmi Ausgang rauskommt, wird nur noch gesplittet, über ein HDMI Signal kann man keinen zusätzlichen Rechner oder ähnliches anschließen, wie ne zweite graKa oder zusätzlichen Arbeitsspeicher, wie damals die Monster.

    (melden...)

  32. Warhammer sagt:

    @LukeCage
    Es gibt etwa 16 Mio. PCs, welche die geforderten Spezifikationen erfüllen.

    1500 Euro müssen dafür auch nicht ausgegeben werden. Aber bald kommen 14/16nm womit sich die Leistung drastisch erhöhen wird. Die Preise werden fallen und mehr Menschen können es nutzen. Die Oculus Rift wird ebenfalls günstiger werden.

    (melden...)

  33. Castillos sagt:

    Zur Ps4 Leistung mit VR...Die First-Party-Spiele werden aussehen wie First-Party-Spiele eben aussehen,nämlich richtig gut. Genauso wird es sich mit (den zugegeben wenigen) 3rd-Party Games verhalten.Nur hat Sony davon eben noch nicht so viele gezeigt,was sich die nächsten Wochen jedoch mit Sicherheit ändern wird.Das,was Sony bis jetzt gezeigt hat waren doch vorwiegend Indie-Games....und machen wir uns doch nix vor,die sehen auf der ps4 auch meistens nicht toll aus. Was die Leistung der Ps4 im Zusammenhang mit PsVr angeht muss man sich wirklich NULL Sorgen machen.Da werden sich noch viele wundernd die Augen reiben.
    Die Spiele sehen sogar auf dem GearVR richtig cool aus...die PS4 ist um ein VIIIEEELFACHES stärker!
    Die Spiele werden teils sehr gut aussehen.

    (melden...)

  34. Cat_McAllister sagt:

    Ganz recht, Castillos 😀 Dem kann Ich ned wiedersprechen.

    Die Gear VR ist der absolute Wahnsinn aufm Mobilmarkt. VR wird alles was Wir kennen revolutionieren in ungeahntem Masse. Da können sich die Skeptiker und Kritiker warm anziehen.

    Und zwar SOWAS VON! 😀 Das ist schlicht weg hammerhart.

    (melden...)

  35. Wupdidu sagt:

    VR kann ich mir für Spiele wie Fallout oder Blodboorn gut vorstellen. Bei Spielen wie Unchartet die auf viele Videos zum Storytelling setzen eher weniger. Ich glaube auch das der Perspektiven Wechsel bei häufigen zwischensequenzen noch mehr auf den Magen schlägt. Wenn mann spielt weiss man ja wo man hinschauen möchte, bei geskripteten ereignesen weiss man nicht wie sich die Kamera bewegt was den Körper erst recht aus dem Konzept bringt. Allerdings müssen die Entwickler erstmal auch Spiele bringen die für mehr als ein feucht fröhliches Zocker Treffen reichen. Bei Move, PS Eye, Eyetoy und Kinect wurden alle als Revolution des Gamings präsentiert. Es wurden aber fast nur Partygames auf den Markt gewurfen wodurch das Interesse der Coregamer (welche das meiste Geld investieren) schnell auf Null war. Ich befürchte das wird diesmal nicht anders, aber warten wir mal ab was das Jahr noch bringt.

    (melden...)

  36. Syndroid sagt:

    Castillos+Cat_McAllister
    Bedenkt aber dass GearVR nur in 720p rendert und dann auf 1440p hoch skaliert.
    Bei der PSVR ist das interne Rendertarget sogar noch ein bisschen höher als die 1080p, um die Verzerrung/Warping auszugleichen.
    Außerdem will Sony, dass die Entwickler 90fps/hz bieten. 60 auf 120 reprojeziert sollte eigentlich nur die Ausnahme sein.. Wird sich aber kaum jemand dran halten.
    Ansonsten ja, mit viel Optimierung ist auch auf der PSVR akzeptable Grafik in VR möglich.

    @Wupdidu
    Mit Zwischensequenzen kann man es bspw. so handhaben wie Alien Isolation.
    Sobald so ein Film läuft, wechselt das Spiel in einen Kino modus, wo man sich das Ganze auf einer Leinwand anschaut.

    (melden...)

  37. Cat_McAllister sagt:

    Nun, Sony sagte ja das auch viele Games nativ in 120 Frames berechnet werden von der PS4, welche extra für VR gemacht werden. Und bei allen anderen Spielen, welche weniger haben werden die Frames reprojeziert um garantierte 120 FPS zu erreichen.

    (melden...)

  38. BRICK TOP sagt:

    Die ganzen Spezialisten hier..pfff

    (melden...)

  39. Castillos sagt:

    @Syndroid

    Die pure Auflösung wird viel zu hoch bewertet!
    Das Vive und die Rift haben rein von der Pixelanzahl her weniger als das GearVR und sehen trotzdem um ein Vielfaches besser aus weil die Linsen viel hochwertiger sind. Nun ist es bei PSVR so,das die reine Auflösung sogar mit 1080p zugegebenermaßen nicht sehr hoch ist,aber zu der Leistungsfähigkeit der Ps4 erstmal am besten passt und deswegen wurde das Display zwischen den Pixeln mit jeweils 3 weiteren RGB-Pixels gefüllt,die den Screen-Door-Effekt "füllen" und somit rein optisch zu einer gefüllten viel höheren Auflösung führen als die 1080p es erstmal vermuten lassen.diese RGB's müssen aber von der Ps4-HARDWARE nicht berechnet werden.Multipliziert man diese 3 Pixel mit den herkömmlichen 1080p's ist die Auflösung am Ende sogar rein theoretisch höher als die DualDisplays von HTC und Oculus.In Verbindung mit Sony's Linsen,und da sind sie aufgrund der Jahrzehnte langen Erfahrung im Fotobereich einfach führend sehen die Displays sehr hochwertig und nicht weit weg von Vive und Rift,trotz der geringeren Auflösung.Es gibt nicht wenige,die behaupten das Ergebnis ist von allen Headsets sogar das Beste.Zudem kommt noch das 60Fps IMMER zu 120Fps reprojeziert werden und so kommt ein Trick zum Anderen,die dazu führen,dass das Endergebnis hervorragend sein wird.
    Also...Auflösung ist nur ein Teil des Ganzen und nicht besonders aussagekräftig,was das Endergebnis angeht.

    (melden...)

  40. Syndroid sagt:

    @Castillos
    Das mit RGB vs Pentile Matrix in der Rift weiß ich auch..
    Trotzdem ist es so, das intern mehr als 1080p gerendert werden müssen (rendertarget), um auf die native Displayauflösung mit Downsampling anzugleichen, die beim Warping verloren geht.
    Rift und Vive Software muss in ~1440p gerendert werden. Das vergessen, oder wissen die meisten Leute nicht..
    Was die Linsen angeht: Oculus hat Hybrid-Fresnel-linsen, die in der Herstellung noch mal ne Ganze Ecke teurer sind, als andere, aber dafür einige Vorteile hat. Z.b, ein Diffusionseffekt, der den ScreenDoorEffekt retuschiert.
    Das RGB Display der PSVR gleicht zwar einiges aus, man sieht man aber trotzdem noch den SDE. Bei der Rift ist der Effekt nahezu verschwunden..
    Die Vive hinkt da noch ein bisschen hinterher.

    und ich bestreite nicht, dass die PSVR ein hervorragendes Ergebnis liefert, aber im Detail hat die Rift die Nase vorn.

    (melden...)

  41. Syndroid sagt:

    Außerdem gewinnt Oculus+Vive zusätzliche Pixel, durch die beiden Bildschirme.
    Bei einem Singledisplay werden ein paar Pixel mehr verschwendet.
    Außerdem frage ich mich, wie Sony die IPD Einstellungen machen wollen.
    Das ist mit den 2 Bildschirmen nämlich auch leichter zu bewerkstelligen.
    Beim DK2 muss man das über Software machen und ist ziemlich umständlich.

    (melden...)

  42. KoA sagt:

    @ martgore: "Das cloud-Märchen ist von Microsoft und die HDMI Splitter box übernimmt keine Rechenleistung, wie auch ? Was aus dem ps4 hdmi Ausgang rauskommt, wird nur noch gesplittet"

    Die zusätzliche Box für PlayStation VR wird nicht ohne Grund als "Processing-Box" bezeichnet und mit einem Lüfter ausgestattet. Dementsprechend dürfte in der Box weit mehr passieren, als lediglich das HDMI-Signal aufzusplitten. 🙂

    "über ein HDMI Signal kann man keinen zusätzlichen Rechner oder ähnliches anschließen, wie ne zweite graKa oder zusätzlichen Arbeitsspeicher, wie damals die Monster."

    Davon war meinerseits ja auch gar nicht die Rede. Ich sprach davon, dass Sonys VR-Brille die für den Betrieb benötigte Rechenleistung nicht allein von der PS4 beziehen muss, sonder dafür auch die zusätzliche Box ihren Teil dazu beitragen wird. 😉

    (melden...)

  43. Twisted M_fan sagt:

    Der Ober Boss von Sony ,komme grad nicht auf den Namen, sagte doch das Playstation VR in etwa einer PS4 kosten wird.Ich schätze das ding wird zwischen 400-450€ kosten.Das es technisch nicht an Oculus Rift heran kommt sollte jedem klar sein.Alleine das ein PC dazwischen liegt wird da bei weitem mehr Möglich sein.Aber wer ist so bescheuert und zahlt bis zu 2 Tausend Euro wenn er nicht schon einen Leistungsfähigen PC hat!!.Ok mich interessiert VR nicht die Bohne fairerweise auch weil ich es nie ausprobieren konnte.Mir ist das klassische Zocken mit nem Controller immer noch am wertvollsten.Da ich aber nicht weiß wie VR rüber kommt bin ich ruhig.Aber egal wie gut VR ist oder wird bei mir wäre alles über 500€ die End schmerz Grenze.

    (melden...)

  44. Saleen sagt:

    Ihr seit ja auch fasst alle bescheuert und vergleich Oculus mit PSVR ...
    Das ist wie .. Konsole vs. PC .. Ihr habt es ja auch alles fasst drauf und seit allwissend 😀
    Ich hatte mal das vergnuegen Oculus zu testen mit Alien Isolation .. Ich wuerde den Preis bezahlen ..
    Zudem ist Technik was Oculus angeht .. sehr Extrem ...
    PSVR hat seine Fanbase .. Oculus erst recht ..
    Aher vergleicht mal weiter 🙂

    (melden...)

  45. Saleen sagt:

    @Syndroid

    Besser kann man es nicht sagen/schreiben 😉

    (melden...)

  46. martgore sagt:

    @koa
    Klar redest du davon, das die HDMI-Splitter bix (mehr ist es wohl nicht) Rechenaufgaben übernimmt, wer außer die ps4 übernimmt sonst die Aufgabe ?
    Da brauchst mir auch keine Smileys rüberwachsen lassen. Ein Lüfter ist auch in Videorekordern verbaut gewesen, das heißt nicht automatisch das ein hoher rechenprozess abläuft, kann auch einfach auf günstige/billige verbaute Hardware hinweisen.

    (melden...)

  47. martgore sagt:

    @saleen

    Das hatte ich hier auch schon erwähnt. Selbst wenn der Preis am Ende für die Brille gleich hoch ist, ist der PC der oculust betreibt um einiges teurer und stärker. Aber die eigentliche Erfahrung VR wird man mit allen Geräten bekommen. Jedes Gerät hat jetzt schon seine Vorteile. Oculust die power, vive seine Sensoren und psvr die einheitliche ps4 mit riesen base (wobei nicht jeder ps4 Besitzer sich ne VR wünscht).
    Was oculust angeht, der PC der angeben ist, ist der momentane stand, es bleibt offen, ob man an den grafik-Einstellungen PC-typisch selber "drehen darf und somit auch schwächere Rechner ausreichen würden.

    (melden...)

  48. Maria sagt:

    ROFL das Ding wird voll der Übermega Flop. Die ganzen Noobs rennen VR nach und am Ende bekommen die ne Gameboy Auflösung aufs Auge gedrückt . Naja, die Augenärzte freuen sich 😀

    (melden...)

  49. f42425 sagt:

    Ich frage mich, was außer des Sichtfelds und der Qualität und Größe der Displays sonst noch alles an so einer Brille dran ist. Bewegungssensoren usw...

    Warum muss eine Brille so teuer sein und was rechtfertigt den hohen Preis, wenn doch die Arbeit vom PC gemacht wird?

    (melden...)

  50. Hendl sagt:

    er spricht jetzt von dem einen prozent der pc user, die oculus rift zu 100% nutzen können.... eine arschgeige der typ, mehr aber nicht !

    (melden...)

  51. Anonymous sagt:

    Außerdem kann es schon sein das sie auch konzeptiert ist ffür die nächste Konsole also ist es keine billige Ware... Sie leistet mehr als die ps4 hergibt... Da bin ich mir sicher das Sony das erreichen möchte

    (melden...)

  52. Check008 sagt:

    VR wird eh ein Flop so wie es ist.
    Am PC viel zu teuer. Auf Konsole glaube ich nicht das gerade viele das kaufen werden. Wird wie Move enden.

    (melden...)

  53. KoA sagt:

    martgore: "Klar redest du davon, das die HDMI-Splitter bix (mehr ist es wohl nicht) Rechenaufgaben übernimmt,"

    Jetzt sag mir doch bitte mal ganz ernsthaft, wieso sollte eine bloße Splitter-Box einen Lüfter benötigen?

    "wer außer die ps4 übernimmt sonst die Aufgabe ?"

    Warum wird die besagte kleine Box, welche an Sonys VR-Brille hängt, wohl als "Processing-Box" bezeichnet?

    "Ein Lüfter ist auch in Videorekordern verbaut gewesen"

    Also, ich habe in meinem Leben ja nun schon so einige Viedeorekorder gesehen, besessen oder gar repariert.. Aber einen Lüfter hatte nicht einer davon verbaut! Wozu auch?! Etwa für die heißen Filmchen, die mitunter damit abgespielt wurden? 😉

    "das heißt nicht automatisch das ein hoher rechenprozess abläuft, kann auch einfach auf günstige/billige verbaute Hardware hinweisen."

    Das meinst du jetzt hoffentlich nicht ernsthaft.

    (melden...)

  54. hamstyrapper sagt:

    Es wird der gleiche Flop wie 3 D werden.

    (melden...)

  55. martgore sagt:

    @koa

    Das Teil wird mit 12v und 3A "berieselt" und hat wie gesagt nur einen HDMI in und einen HDMI out.
    Sony hat selber dazu nichts gesagt, wieso du auf die wilden Theorien kommst, das dieses Teil etwas von der Rechenarbeit übernehmen sollte, weiß ich nicht. Vielleicht die Erkenntnis das die ps4 alleine doch nichtvalles stark ist ? Das wusste man vorher. Es geht bei psvr nicht darum, mit oculust und Co mit zu halten. Das ist wie gesagt, eh nicht möglich. Bevor psvr erscheint, wird wohl in diesem Jahr noch oculust 2 erscheinen, bzw. noch in diesem Jahr. Sony Hautcremen Schuss und der muss sitzen, darum dauert das auch alles so lange. Der PC Markt ist viel offener, was Hardware angeht. Da gibt es eine Fanbase die viel Geld dafür ausgibt.

    Kannst mir mal einen Link/Quelle zeigen, in der die HDMI box so wie du beschrieben hast, angepriesen wird. Ich geb dir einen, der meine zeigt:

    Dieses interessante Video habe ich auf YouTube gefunden:

    Dieses interessante Video habe ich auf YouTube gefunden:
    www
    .golem.de/news/playstation-vr-anschluesse-und-masse-der-processing-box-1512-118181.html

    (melden...)

  56. Agima sagt:

    Gebe ich auch nochmal meinen Senf dazu! 😉
    Also, die Processing-Box hat neben dem HDMI auch einen USB-Anschluss über welchen Daten ausgestauscht werden können, und so also eine zusätzliche Recheneinheit darstellt.
    Wie das Alles später läuft ist nur Spekulation, warten wir es ab.
    Nochwas, keiner ist gezwungen sich Oculus oder PVR zu kaufen, genauso wie niemand ein iPhone kaufen muss ok?
    Also seid lieb und spielt.

    wech..

    (melden...)

  57. martgore sagt:

    Agima

    Der USB ist eine mini USB der als Stromquellen für das Headset dient und als Datenaustausch wäre USB auch zu langsam

    (melden...)

  58. kuw sagt:

    VR Müll O.Rift der Shit

    (melden...)

  59. KoA sagt:

    @ martgore: "Sony hat selber dazu nichts gesagt, wieso du auf die wilden Theorien kommst, das dieses Teil etwas von der Rechenarbeit übernehmen sollte, weiß ich nicht."

    Tja, wenn man sich vorrangig nur auf die recht mageren Angaben des schon länger veröffentlichten Sony-Videos konzentriert, anstatt den Artikel, auf den man andere Leute verweist, auch mal inhaltlich durchzulesen und entsprechend wahrzunehmen, dann passieren natürlich solche Fehler, wie du sie hier gerade machst. 😉 - Zitat aus deinem eigens verlinktem Golem-Artikel:

    "Nach Angaben von Digital Foundry verwendet die Processing-Box einen mit 25 mm Durchmesser recht große Kühler - das ist ein Indiz dafür, dass leistungsfähige Prozessoren verbaut sind."

    Und jetzt versuche mir bitte nicht weiszumachen, dass leistungsfähige Prozessoren lediglich für die HDMI-Ausgabe vorgesehen sind, anstatt die PS4 bei der Berechnung zur Ausgabe hochauflösender Inhalte zu unterstützen.

    (melden...)

  60. martgore sagt:

    @koa

    Wenn du mich belehren magst (ich hab mich schon informiert und habe das super "Drive Club VR" live gesehen) dann kopiere auch den Rest, der beschreibt für was die box denn soll:
    "Die Processing-Box soll vor allem dafür zuständig sein, gleichzeitig auch Spieleszenen auf einem angeschlossenen TV-Gerät anzuzeigen." Nichts steht irgendwo davon, das die box zusätzliche Rechenleistung bringt und wenn man sich Drive Club als AAA VR Titel anschaut, wird einem auch bewusst, das dem so ist.

    (melden...)

  61. martgore sagt:

    @koa

    Wir müssen auch keine Gründe suchen, warum ider andere nicht recht hat, denn ich will gar nicht recht haben und wäre super glücklich, wenn psvr nicht floppt. Da ich mir ja das Teil zu legen möchte und nicht oculust.

    (melden...)

  62. KoA sagt:

    @ martgore: "Die Processing-Box soll vor allem dafür zuständig sein, gleichzeitig auch Spieleszenen auf einem angeschlossenen TV-Gerät anzuzeigen." Nichts steht irgendwo davon, das die box zusätzliche Rechenleistung bringt [...]"

    Ich erweitere mal das obige Zitat aus dem von dir hier herangezogenem Artikel:
    "Das können entweder die Szenen sein, die der Nutzer mit seinem VR-Helm sieht - allerdings angepasst auf das andere TV-Format. Oder ein anderes Bild, was unter anderem Partyspiele und Gruppenabenteuer erlaubt: Ein Spieler verwendet Playstation VR, die anderen sehen andere Inhalte, und beide Parteien können miteinander interagieren."

    Nun, da du weiter oben ja selbst bereits von der ohnehin schon vorher bekannten Erkenntnis sprachst, dass die PS4 alleine nicht all zu stark sei, frage ich mich doch, was du glaubst, wo die zusätzlichen Inhalte, von denen im Artikel die Rede ist, berechnet werden sollten, wenn nicht in der so genannten "Processing Box"? 🙂

    (melden...)

  63. martgore sagt:

    @koa

    Wozu Zusatz power ? Die ps4 ist stark genug, um ein gutes VR Erlebnis auf die Brille zu bringen. Das hat man schon gesehen. Aber nicht genug, um ein Spiel wie bf oder gar ein cod. Darum geht es bei VR aber auch nicht, noch nicht. Es ist einfach ein neues anderes Spiel Erlebnis.
    Der Preis wird trotzdem "hoch" sein. Wenn man bedenkt das man schon in der Brille Hardware verbaut hat, die nur sehr gut Smartphones inne haben. Sprich sehr gute Display/'s und Sensoren.
    Ich sehe die ps4 als stark genug an, ist halt kein high Ende PC, leider nicht mal überdurchschnittlich. Aber das kann man halt eben auch nicht erwarten, für den Preis.
    Weiß nicht in welche Ecke/Schublade du mich gerade versuchst zu stecken, aber ich stehe dem ganzen nicht negativ gegenüber. Nur die box, macht nach den bisherigen Quellen nach, keine andere Aufgabe, als den TV als Second Screen zu nutzen. Noch ein Vorteil ist, man muss den HDMI Stecker nicht immer umstöpseln.

    (melden...)

  64. MarioX sagt:

    @Doniaeh

    "Geht das überhaupt, 2 VR an einer Konsole?"

    Ich denke, das wird nicht gehen.
    Hier siehst du, welche lokalen Controller Kombinationen z.B. möglich sein werden:

    *ttp://www.gamefront.de/archiv10-2015-gamefront/PS-VR-copied-with-burst-nibbler-1-0.png

    Neben dem "Social Screen", der die Erfahrungen des VR-Spielers auf dem Fernseher zeigt, wird auch der "Seperate Screen Mode" unterstützt. Hier sehen die Nicht-VR-Spieler auf dem Fernseher ein anderes Bild als der VR-Spieler und können in das Spielgeschehen eingreifen.

    Beispiel:
    Bei "Monster Escape" steuern die TV-Spieler im Raum ihre Charaktere mit DualShock 4 Controllern und versuchen ein Monster zu besiegen. Der VR-Spieler steuert dieses Monster und kann dann mit Kopfbewegungen den Angriffen ausweichen, Gebäude zerstören usw.

    Weitere Kombinationsmöglichkeiten ergeben sich in Netzwerk Situationen (z.B. mehrere PS VRs) oder mit Mobilgeräten, die als 2nd Screen dienen können.

    (melden...)

  65. MarioX sagt:

    @martgore
    @KoA

    * Die Processing Unit sorgt dafür, dass der Fernseher sein Bild bekommt während das Headset benutzt wird (Social Screen oder Seperate Screen Mode).
    * Sie versorgt das Headset mit Strom.
    * Sie kümmert sich auf jeden Fall mittels Digital Sound Processor um den 3D Sound, der sich an die Kopfbewegungen anpasst.
    * Weiterhin kümmerte sie sich zumindest in einer älteren Version um die korrekte Verzerrung des Bildes für VR und half, das Bildmaterial in 120Hz umzuwandeln.

    Quellen:
    *ttp://ps4daily.com/2015/09/playstation-vr-box/

    *ttp://www.dualshockers.com/2014/03/21/sonys-morpheus-vr-headset-for-ps4-has-three-different-processors-could-still-get-an-oled-screen/

    *ttps://www.youtube.com/watch?v=_Su45ND3pDc

    (melden...)

Kommentieren

Reviews