Call Of Duty: WWII – Trailer bietet ersten Blick auf das Hauptquartier und mehr Multiplayer-Gameplay

Kommentare (14)

Mit einem neuen Trailer bieten Activision und Sledgehammer Games einen Blick auf das sogenannte Hauptquartier aus dem Multiplayer-Modus von „Call of Duty: WWII“. Es handelt sich um eine Art Lobby, in der die Spieler verschiedenen Tätigkeiten nachgehen können.

Im Rahmen des „Call of Duty: WWII“-Enthüllungs-Monats bei Game Informer haben die Entwickler von Sledgehammer Games einen ersten Trailer zum sogenannten „Hauptquartier“ gezeigt. Dabei handelt es sich um einen Social Space im Multiplayer-Part von „Call of Duty: WW2″.

Im Hauptquartier können sich bis zu 48 Spieler tummeln, die an verschiedensten Aktivitäten teilnehmen können.  Unter anderem können die Spieler Vorratskisten öffnen oder am Schießstand neue Waffen testen, Ziele unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade abschließen und andere Spieler zum Duell herausfordern. Via Voice Chat können sich die Spieler dabei mit anderen Spielern in der unmittelbaren Umgebung unterhalten.

Es wird auch tägliche und wöchentliche Herausforderungen geben, mit denen man zusätzliche Belohnungen freischalten kann. Weiterhin gibt es für die Spieler die Möglichkeit im Hauptquartier die Ranglisten zu checken, Nachrichten zu lesen, die Attribute anderer Spieler anzusehen und mehr. Einige Details haben wir bereits hier zusammengefasst. Den Trailer könnt ihr hier ansehen:

ZUM THEMA
Call of Duty WWII: Dokumentation "Bruderschaft von Helden" geht auf die historischen Ereignisse ein

„Call of Duty: WWII“ soll am 3. November 2017 für PlayStation 4, Xbox One und PC veröffentlicht werden. Details zur Beta erfahrt ihr hier.

Update: Ein Nazi-Zombie-Interview und weitere Gameplay-Szenen

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

  1. chewyblaze sagt:

    Geilllll

    (melden...)

  2. Strykey sagt:

    Mit Ghost habe ich aufgehört, CoD zu zocken! WaW2 interessiert mich mal wieder!

    (melden...)

  3. Nnoo1987 sagt:

    Strykey
    du hast ernsthaft bis und mit Ghost gezockt? XD

    (melden...)

  4. OVERLORD sagt:

    @chewyblaze

    Destiny haten und von Abzocke reden aber CoD feiern.

    Das nen ich mal Epic Fail.

    Echt zu gut, ich kann nicht mehr.

    (melden...)

  5. chewyblaze sagt:

    Destiny ist auch zombie abzocke, cod bo3 waffenkisten auch der groesste Schrott aber bei weitem nicht so wie destiny mit abzock dlc

    (melden...)

  6. OVERLORD sagt:

    @ chewyblaze

    Was kostet nochmal ein DLC bei CoD und was ist da drin?

    Da bietet selbst der erste Destiny DLC wohl gemerkt, damals zum selben Preis deutlich mehr.

    LOL

    Und wenn Destiny Zombie Abzocke ist ist CoD, dann ist ja wohl eindeutig Zombie Kids Abzocke hoch 10

    Mit den DLC's und Lootboxen.

    (melden...)

  7. Strykey sagt:

    Nnoo1987

    Ich habe Mw 1 / 2 und 3, sowie WaW und Bo1 gezockt! Bo2 bin ich mir nicht mehr sicher .. könnte etwas auf Xbox gewesen sein! Ghost habe ich 15 Minuten angetestet und zurück gegeben! ... 🙂

    @Overlord:

    "Und wenn Destiny Zombie Abzocke ist ist CoD, dann ist ja wohl eindeutig Zombie Kids Abzocke hoch 10"

    Was bitte? ...

    (melden...)

  8. Sid3521 sagt:

    Call of Duty 1, 2 und 3 waren der Knaller. Ich hoffe die Story kommt da ran.

    (melden...)

  9. OVERLORD sagt:

    @ Strykey

    Jedes Jahr 4 DLC's die gerade mal 4 MP Maps und eine Zombie Map bietet für je 15€.

    Sprachpakete für 4€.

    Währung für Lootboxen die man mit Echtgeld kaufen kann.

    Und um an um an MWR zu spielen musste man die teure Version IW kaufen das keiner wirklich wollte.

    Aber passt schon ist keine Abzocke wenn ihr damit Spaß habt.

    Mir ging es nur um die sinnlose Aussage letzten in der Destiny News von chewyblaze.

    Wollt ihm sozusagen mal den Spiegel vorhalten.

    (melden...)

  10. Rushfanatic sagt:

    Ihr solltet das Wort Abzocke im Duden nachschlagen

    (melden...)

  11. Ha_Ha! sagt:

    Und du solltest mal "Sucht" im Duden nachschlagen. Für die Leute die hier immer wieder davon reden, erscheint es, durch ihren täglichen Drang diese "Hirn-aus-COD/Destiny-an-und-ballern/looten--Spiele", tatsächlich wie "Abzocke", da sie nicht anders können als sich ihren Stoff zu besorgen, um ihren traurigen Alltag zu vergessen. Sie lassen sich ausbeuten und geben ihr letztes Hemd nur um für ein paar Stunden die Illusion eines Erfolgserlebnisses zu verspüren und andere Menschen oder künstliche "Intelligenzen" im Wettbewerb zu schlagen so wie es der Kapitalismus es ihnen vorgibt. Es ist meist das einzige was ihnen bleibt um sich überlegen zu fühlen, weil sie verlernt oder nie gelernt haben, wie man in der Realität etwas schafft oder erschafft, das diese Leere und damit die Sucht nach Erfolg er/füllen kann.
    Es ist wie bei einer schlechten Glücksspielsucht. Findest du nicht das die Süchtigen abgezockt werden? Genau wie Drogen oder Medikamentenabhängige, die zu viel für ihren Stoff bezahlen, nur weil jeder Zwischendealer daran mitverdienen will und die Gutgläubigkeit der Süchtigen gnadenlos ausnutzt. Die meisten Spielehersteller sind nichts anderes als Drogendealer und Glücksspielhändler, die meist sogar noch mit Psychologen zusammen arbeiten um durch bestimmte Strategien Trigger im Menschlichen Hirn auszulösen die dieses Abhängigkeitsverhalten fördern. Ich sag nur Looten und Grinden. Sogar die Farbauswahl der Lootobjekte und die sonstigen Belohnungen und Sounds bei erreichen eines "virtuellen Erfolges" sind nicht zufällig gewählt sonder beruhen auf Psychologie.

    MfG
    Diplompsychologe Prof.Dr.med. HaHa

    (melden...)

  12. Bierbaron sagt:

    Herr Professor eine Frage!
    Kiffen???

    (melden...)

  13. Rushfanatic sagt:

    SoLlSo funktioniert Kapitalismus. Finde dich damit ab.

    Angebot und Nachfrage, da es leider Menschen gibt, die sich schnell hinreißen lassen echtes Geld dafür auszugeben, wird sowas weiterhin angeboten werden. Ist das Recht eines jeden Unternehmens. Die Konsumenten müssen aufwachen oder sich ggf. einfach aufklären lassen, aber das erfordert ja, das man Kritik annimmt und sich seiner „Sucht“ stellt und dagegen ankämpfen will.

    Der Konsument bestimmt, wie die Spiele sich entwickeln und da der Großteil der Menschen nun einfach nicht die Hellsten sind, wird das wahrscheinlich in Zukunft noch andere Dimensionen annehmen

    (melden...)

  14. Saleena sagt:

    Mega gut!

    (melden...)

Kommentieren

Reviews