Warner Bros. Interactive bestätigt Entlassungen bei den Studios in Seattle

Kommentare (0)

Vor wenigen Stunden brachte George Broussard, seines Zeichens Gründer von 3D Realms, das Gerücht in Umlauf, dass es bei Warner Bros. Interactives Studios im US-amerikanischen Seattle erneut zu Entlassungen kam.

In der Zwischenzeit meldeten sich auch die Verantwortlichen von Warner zu Wort und bestätigten, dass man in Seattle eine nicht näher genannte Anzahl an Mitarbeitern entlassen musste, da diese in den weiteren Planungen des Konzerns keine Rolle mehr spielen.

In Seattle sind die drei Studios Monolith Productions, Snowblind und Surreal Software unter dem Namen WB Games zusammengefasst. Derzeit arbeitet man in der US-Metropole unter anderem an „Wächter von Mittelerde.“

Hier haben wir es übrigens nicht mit der ersten Entlassungswelle in Seattle zu tun. Bereits Ende des vergangenen Jahres verloren etwa 60 Mitarbeiter ihren Job.

warner

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews